Antwort schreiben 
chiliöl selber machen?
17.07.2011, 13:11
Beitrag #1
chiliöl selber machen?
hallo leute
ich habe mir gedacht mal selbst chiliöl anzusetzen.
aber möcht nicht nur die chilis trocknen
und ins öl tun sondern etwas ausgefalleneres ...

habt ihr da vielleicht vorschläge und ideen?

lg MC

"Und wenn es keinen morgen gibt,
hast du heute schon gelebt?" von Broilers
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.07.2011, 15:32
Beitrag #2
RE: chiliöl selber machen?
Wie wärs denn so?:

Chilis einkochen, zerzauberstaben, weiter reduzieren bis du ein ziemlich konzentriertes Püree hast. Mit Öl ordentlich durch Schütteln vermischen und fertig. Am besten innerhalb von 6 Monaten verbrauchen und vor Gebrauch gut schütteln damit sich die Bestandteile gut vermischen.

>>> BaaLs Chilisaison 2013 <<<
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.07.2011, 16:59 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.07.2011 20:59 von matze.)
Beitrag #3
RE: chiliöl selber machen?
Mal ein Zitat aus einem sehr bekannten Buch von Harald Zoschke (Das Chili Pepper Buch):

Zitat:"Diese Konservierungsart ist für Laien jedoch riskant, da sich bei Gemüse mit niedrigem Säuregehalt (hoher pH-Wert) unter Luftabschluss Botulismus-Sporen vermehren können und jenes Toxin produzieren, die die lebensgefährliche Botulismus-Krankheit verursachen [...] tückischerweise kann man das Toxin weder riechen noch schmecken."
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.07.2011, 17:22
Beitrag #4
RE: chiliöl selber machen?
also willst du mir damit sagen
das ich es lassen soll?
lg MC

"Und wenn es keinen morgen gibt,
hast du heute schon gelebt?" von Broilers
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.07.2011, 20:59 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.10.2012 16:46 von Gast2366.)
Beitrag #5
RE: chiliöl selber machen?
Edit.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.07.2011, 21:20
Beitrag #6
RE: chiliöl selber machen?
(18.07.2011 20:59)ak4722 schrieb:  Lass das lieber sein !! Das kann tödlich seinScaredExclamation

Hast du dazu auch eine rationale Begründung? Lies mal diesen Thread hier: http://chiliforum.hot-pain.de/thread-1526.html

und dann noch einen sehr interessanten Thread bei der "Konkurrenz": http://www.capsamania.de/index.php?page=...eadID=9314

Und dann mal noch ein kleines Zitat vom Wiki:
Zitat:Clostridium botulinum vermehrt sich rasch in Tierkadavern, selten auch in eiweißhaltigem Pflanzenmaterial. Gelangen diese Tierkadaver z. B. in Heu oder Silage, werden die Futtermittel mit Botulinumtoxinen kontaminiert.

Chilis enthalten sehr wenig Eiweiß (ca. 1 bis 1,2%). Kommen dann noch bei der Zubereitung Essig und Salz dazu, ist die Gefahr dadurch an Botulismus zu erkranken winzig klein.

Am sichersten ist natürlich die Verwendung getrockneter Chilis zur Ölherstellung. In das Öl kann man ja dann noch Kräuter oder auch Knoblauch tun. Knoblauch sollte man aber vorher kurz in kochendes Wasser werfen und nach einer Woche wieder aus dem Öl entfernen.

Fire Eaters BBQ Blog, Rezeptdatenbank und mehr

Fire Eaters BBQ bei Twitter, bei Facebook und bei Google+
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.07.2011, 21:21
Beitrag #7
RE: chiliöl selber machen?
... Ich mache Chiliöl immer mit getrockneten Birdeyes.
Der Vorteil: Ohne Feuchtigkeit in den Chilis bist du, wenn es um Haltbarkeit geht, auf jeden Fall auf der sichereren Seite.

Also: Einfach die Schoten zermörsern, ins Öl geben (Olivenöl oder Sonnenblumenöl) und 2-3 Tage im Kühlschrank ziehen lassen. Das reicht auf jeden Fall.

klick... Martins Chiligarten
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
19.07.2011, 17:10
Beitrag #8
RE: chiliöl selber machen?
also an getrocknete chilis habe ich eh gedacht
aber das selbstgemachtes chiliöl tödlich sein kann,
könnte ich mir ne vorstellen ...

lg MC

"Und wenn es keinen morgen gibt,
hast du heute schon gelebt?" von Broilers
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.07.2011, 09:00
Beitrag #9
RE: chiliöl selber machen?
Ich hatte bisher auch mit eingelegten Tomaten (mit Käse gefüllt) keine Probleme.
Wenn man sauber arbeitet sollte es kein Problem sein. Aber auch bei frisch eingelegten Chilis in Öl mache ich doch Knobi dazu. Sollte immer in ein Öl gehören.

Gruß
Oliver
[Bild: pyxffe6]
Saison 2013
Saison 2014
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.07.2011, 16:37
Beitrag #10
RE: chiliöl selber machen?
ja gut ich bin gerade beim chili trocknen fürs öl
mal guck was sich ergibt
werde mir aber bevor ich es ansetz die artikel durchlesen
damit keine fehler passieren
net das es fatal wird

lg MC

"Und wenn es keinen morgen gibt,
hast du heute schon gelebt?" von Broilers
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.10.2011, 12:12
Beitrag #11
RE: chiliöl selber machen?
Wenn man frische Chilis verwenden möchte, keinen Essig verwenden und kein Botulismus-Risiko eingehen will, geht das auch so:

Man erhitzt die Chilis in wenig Öl, und köchelt (nicht braten!) sie darin ne halbe Stunde.

Dann kann man z. B. einfach mit gutem Öl auffüllen (einfaches Chiliöl zum würzen, auf die Pizza träufeln etc.), oder in jeder anderen Weise weiter verfahren.

Ich mache das immer so, da ich Schärfe in Kombinaton mit Säure nicht vertrage. (diese Kombination ist übrigens allgemein nicht so gut Magenverträglich)

Keiner ist so verrückt, daß er nicht einen noch Verrückteren findet, der ihn versteht F. Nietzsche
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.10.2011, 13:16 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.10.2011 13:16 von Chillihead Country.)
Beitrag #12
RE: chiliöl selber machen?
Also ich mache seit Jahren mein Chilli Öl mit getrockneten Bird eyes, Thai Chillies oder einfach scharfem Paprikaflocken vom türk. Supermarkt oder vom Asiaten um die Ecke und hatte bisher nie Probleme dabei.
Was mann sich da mal überlegen kann ist Knoblauch oder Nelke, Piment, Zimt, Koreander und Sternanis oder getrocknetes Zitronengras und getrocknetem Ingwer. Nur ein paar Überlegungen was für Öle man selbst herstellen könnte - auch Pfeffer, Lorbeer, Thymian, Rosmarin oder auch Wachholder gehen hervorragend für diesen Zweck.
Im Prinzip gehen fast alle Gewürze, Kräuter sofern sie getrocknet sind, sehr gut - man kann es auch mit frischen Kräutern u.Ä. machen - dann halt nur nicht zu lange einlegen.

Chillies für den Weltfrieden!!! Devil
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.10.2011, 14:56
Beitrag #13
RE: chiliöl selber machen?
Hier hab ich auch noch mal nen kleinen Text dazu geschrieben.
Gruß, Tobi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste
ImpressumKontaktFanshopArchiv-ModusRSS-Synchronisation