Meteora´s BBQ: Gebrintes Kikok mit Salbei, Honig und Knoblauch


Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.184
Darf ich mich da auch hier einklinken in deinem Thread? Hab vor 2 Tagen wieder 1 kg bestellt. :whistling:
Na logo! Immer her damit :)

Ich habe am Wochenende Puten- Pastrami auf zwei Arten gemacht :) Anlass war mein Geburstagsfrühstück bei der Arbeit (Hatte im März, aber wie das dann so ist... :D )

Ausgangsmaterial:


Hiermit sollte gepudert werden. Pitmasters Pride und Ananas- Curry- Butt- Rub (ohne Ananas, also Curry- Butt- Rub :D )






Nach einer Nacht im Kühlschrank konnten die Rubs schön einziehen:


Ab auf den Grill und bei 110°C hieß es dann warten :) Geräuchert wurde mit Kirsche, Ziel für die Kerntemperatur: 74°C


Nummer 1 war recht schnell nach 3 1/2 Stunden fertig.


Das zweite Stück ließ sich mächtig Zeit und brauchte fast 7 Stunden. So unterschiedlich können Fleischstücke sein, obwohl aus der selben Brust!


Geschmacklich 1A! Das zusammen mit Thai- Hot- Sauce: :drool:


Das verspätete Frühstück wurde auch verziehen :D
 

omateffi

Chilidämönchen
Beiträge
3.585
Ich sag nur: Njam-njam! Schaut seeeehr lecker aus, ich liebe Putenpastrami. Gibt es bei uns an Weihnachten. :D
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.184
An Heiligabend gab es bei uns Kaninchen mit Mandelsoße und einen Hähnchenrollbraten/ Chicken- Bomb. :)
Das Kaninchen stammte aus der Aufzucht meiner Schwiegereltern, ihres Zeichens Jäger.

Das Kaninchen wurde mir tiefgefroren geliefert und nach dem Auftauen zerlegt. Habe die Bilder mal in einen Spoiler gepackt, da Kaninchen vielleicht nicht jedermanns Sache ist. Kopf und Co. waren aber schon ab!






Das Fleisch wurde über Nacht in Buttermilch eingelegt:


Heiligabend gings dann erstmal an die Chicken- Bomb. Habe dazu 4 Hähnchenbrüste in dünne Scheiben geschnitten.


Anschließend dann ein Netz aus Bacon gebaut und etwas Ananas- Butt- Rub drauf verteilt, da ich das Fleisch an sich noch nicht gewürzt hatte.


Dann kam das Fleisch rauf und von oben auch noch Ananas- Butt- Rub.


Die Füllung sollte eine Frischkäsecreme werden. Dazu wurden Frühlingszwiebeln, Paprika und Zucchini geschnitten :)


Das dann mit dem Frischkäse vermischt, etwas Salz und Pfeffer drauf und ab aufs Fleisch.




Dann gerollt und wieder mit Ananas- Butt- Rub gewürzt!


Habe vom Auflegen kein Grill gemacht, aber die Bombe kam bei 140° auf den Grill. Zieltemperatur sollten ca. 80°C sein.

Nun weiter mit dem Kaninchen. Für die Mandelsoße brauchen wir 75 gr. gehackte Mandeln, 3 Schalotten, 4 Zehen Knoblauch, 250 ml Cherry, eine Pfeffermischung und eine Paprikamischung (Geräuchertes Paprikapulver, Chilipulver und Paprika Edelsüß).


Dann gabs ordentlich Hitze von unten für den DO!


Erstmal wurden die Mandeln, Schalotten und der Knoblauch angebraten. Anschließend wurde alles zu einer Masse püriert und mit dem Cherry vermischt.


Danach kam das Fleisch an die Reihe:




Das Fleisch wurde dann mit Pfeffer gewürzt.


Nun kam die Mandel- Cherry- Masse/ Soße in den DO und das Fleisch obendrauf.


Darüber dann das Paprikapulver:


Und Deckel drauf! Unten ca. 7 Kohlen, oben wohl so 15. War verdammt kalt.


Die Bombe braucht gut 3 1/2 Stunden. Habe sie runter genommen, als das Kaninchen fertig war. Das Thermometer zeigte zu der Zeit 75°C an. Messen war hier leider Glückssache, da man nur schwer ein Stück Fleisch erwischen konnte. Die Temperatur war aber perfekt! :thumbsup:


Das Kaninchen war 40 Minuten im Dutch Oven:


Als Beilage gabs Kartoffeln, Semmelknödel und Salat :)


Tellerbild:


Absacker:


Super leckeres Essen!! Das Kaninchen war schön saftig und hatte einen tollen Geschmack, die Mandelsoße passte perfekt!
Die Chicken Bomb kam besonders bei den Frauen richtig gut an! Aber auch mein Vater und ich waren begeistert. Richtig saftig und der Frischkäse passte sehr gut. :) Gelungenes Weihnachtsessen!
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.184
@Iguana-Tinte
Vielen Dank!! War auch echt super :)

@Chili Olli
Ich wollte den auch nicht und musste ihn dann kaufen nachdem ich ihn immer wieder in anderen Beiträgen gesehen hatte :D
Du wirst die Anschaffung auf keinen Fall bereuen! :)
 

Stierwascherin

Bürofensternutzerin
Beiträge
1.022
Huiii tolles Rezept für Kaninchen (wir sind diesbez. Selbstversorger :whistling:) muss ich unbedingt mal ausprobieren. Heißt wohl ich brauch demnächst auch so ein Teil. :cautious:
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.184
@Stierwascherin
Kann das Rezept wirklich empfehlen. Richtig leckere Soße und super Kaninchen! :)

Zu Silvester gabs bei uns Beef Wellington. Das jedoch nicht als Braten, sondern für jeden sein eigenes Beef Wellington :)
Und gegrillt wurde ausnahmsweise auch nicht. Zeigen wollte ich es euch aber trotzdem. Klappt aufm Grill natürlich mindestens genauso gut!

Basis waren Hüftsteaks


Kurz angebraten. Innen sollen sie noch recht kalt bleiben.


Dann Champignons mit Schalotten und einer Zehe Knoblauch anbraten.


Und anschließend zerkleinern


Die Masse abkühlen lassen und auf Serrano verteilen:


Vorher plattgewalzte Blätterteigscheiben ausbreiten und den Schinken darauf legen :D
Dann die Steaks drauf. Die Steaks habe ich vorher auch abkühlen lassen.


Eine zweite Scheibe Blätterteig obendrauf und die Ränder andrücken. Reste abschneiden.


Dann verkabelt und mit Ei bestrichen


Zieltemperatur sind nur 52°C, weil die Steaks beim anschließenden ruhen im heißen Blätterteig noch gut weiterziehen.


Hat ca 20 Minuten gedauert. Der Blätterteig war gerade fertig. Denke wenn die Steaks komplett kalt gewesen wären hätte er noch etwas besser ausgesehen!


Dazu Rosmarinkartoffeln :)


Ein Klecks selbstgemachte Sourcreme und los :drool:


Die Steaks waren perfekt und die Kombi aus Schinken, der Pilzmasse und dem Blätterteig waren unglaublich lecker! Nur zu empfehlen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben Unten