2023 - Hot Rainbow


ownagi

Jalapenogenießer
Beiträge
297
Nachdem 2022 eher ernüchternd war, konnte ich nicht mehr warten um in eine hoffentlich bessere Saison zu starten.

Motto dieser Saison:
Reich tragende Pflanzen in den oberen Schärfegraden mit unterschiedlichen Farben

Auf dem Speiseplan stehen:
  • [Weiß] White Naga (Semillas): Hatte die Jahre zuvor bereits Naga Morich und Dorset Naga Orange im Anbau. Sehr dankbare Pflanzen mit massivem Ertrag und perfekter Mischung aus Schärfe und Geschmack
  • [Gelb] Fatalii (Semillas): Erst kürzlich entdeckt aber scheint als sollte man diese einmal angebaut haben. Schärfe auf Habanero-Niveau
  • [Orange] Habanero Francisca (Semillas): Die zweite humane Sorte
  • [Rot] Trinidad Scorpion Long SR (Semillas): Laut Beschreibung reich tragend und schärfetechnisch vermutlich auf Naga-Niveau
  • [Braun] Chocolate Bhutlah (Pepperworld): Weder eine CS noch eine SM aber wenigstens lieferbar in Deutschland. Ob sie wirklich so scharf ist, wie man liest, werde ich sehen

Keimung auf Küchenpapier und Heizmatte mit Sensorüberwachung:
PXL_20220919_170347436.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

LMixmo

Jalapenogenießer
Beiträge
165
Ich würde am liebsten auch schon starten, muss mich aber noch etwas gedulden:D

Wünsche dir viel Erfolg für die neue Saison:)
 

ownagi

Jalapenogenießer
Beiträge
297
Danke @LMixmo :shamefullyembarrased:

Hatte mir eigentlich auch fest vorgenommen zu warten, allerdings ist es so schnell kalt geworden, dass es mich irgendwie gepackt hat.
Immerhin kommen sie dieses Jahr nicht direkt nach dem Keimen in 30l-Töpfe, das Spart Beleuchtung :angelic:
 

ownagi

Jalapenogenießer
Beiträge
297
Die Saison fängt gut an :facepalm:

Ich hatte in der Keimbox im Minigewächshaus den Deckel weg gelassen, da ich dachte, dass die Luftfeuchtigkeit ohnehin hoch genug ist.
War sie prinzipiell auch, allerdings hat das Küchentuch in Boden- bzw. Heizmatte-Nähe natürlich eine deutlich höhere Temperatur als der Rest der Box.
In den 36 Stunden, in denen ich mal nicht reingeschaut habe, ist das Küchentuch fast vollständig ausgetrocknet und die kleinen Wurzeln der Samen waren bereits braun.
Betroffen hat das hauptsächlich die Trinidad Scorpion Long SR, von den Fatalii hatte noch kein Samen gekeimt und die anderen drei Chilis waren ohnehin schon in Steinwolle.
Aus Panik habe ich von den zwei fehlenden Sorten gleich noch Samen nachgelegt, da ich auch bei den Fataliis vom Schlimmsten ausgegangen bin.

Aaaber: Die Samen der Trinidad Scorpion Long SR haben trotz des brauen Stücks an der Wurzel brav weitergemacht und auch die Fatalii sind trotz Trockenheit noch gekeimt. Inzwischen ist von jeder Sorte ein Samen in Steinwolle und von den ersten drei Sprösslingen haben zwei schon Keimblätter und der dritte kämpft sich gerade nach oben durch.

Morgen gibt's dann auch Bilder :)
 

Oben Unten