3. Versuch - 2018

Dieses Thema im Forum "Meine Chilis" wurde erstellt von lux, 27. Dezember 2017.

  1. Kali F. Storch

    Kali F. Storch Fensterbrett-Gärtner

    572
    661
    ...hatte ich schon / noch woanders her ;)
     
  2. lux

    lux Habanerolecker

    301
    314
    Tag 47:

    Kein Foto, aber ich schwör, sie sehen gut aus. :D

    Habe heute das erste Mal gedüngt, wahrscheinlich bereits zu spät begonnen (?). War mir nicht sicher / wurden ja eigentlich umgetopft in frische Gartenerde. Aber nach meinem zögerlichen Einsatz von Dünger und den Folgen letztes Jahr habe ich für mich mitgenommen, dass überdüngt besser ist als verhungern. Mals sehen was draus wird.
     
    Sailor gefällt das.
  3. Taunuswaldfee

    Taunuswaldfee # Globaler Moderator

    14.189
    13.866
    Ach komm, lass uns Deine Pflanzen mal sehen :)
     
  4. lux

    lux Habanerolecker

    301
    314
    Langsam stressen sie sich gegenseitig und es kristallisieren sich einzelne Pflanzen raus, die es wahrscheinlich nicht schaffen werden.
    chili_5.JPG chili_4.JPG
    Außerdem bilde ich mir ein dass man auch sehen kann welche Sorten pflegeleichter sind als andere.
    Eine einzige noch kleine Orange Lantern (die, die es nicht schaffen wird ^^) hat die Keimblätter auch komplett gelb wie in @Sailor 's Faden.

    Die Scotch Bonnets entwickeln sich wie erwähnt sehr unterschiedlich, siehe 2. Foto, 2 Zeile von oben, 3. Reihe von rechts: Gut entwickelt, bekommt jetzt aber Wölbungen in den Blättern.
    Restliche Bonnets, 1. Foto, 1. Zeile von oben, 3+4. Reihe von links: ca. gleich "alt", bei weitem nicht so weit.

    Aber mit dem allergrößten Teil bin ich zufrieden, neben der Bolivian Bumpy sind auch die Habanero Manzanos sehr gut unterwegs.
    chili_3.JPG chili_8.JPG chili_9.JPG

    Der Dünger hat gefühlt bereits geholfen, ich vermute fehlende Nährstoffe sind mit ein Grund weswegen die Laternen ihre Blätter rollen. Genaueres sieht man wohl erst in 2 Wochen.

    Etwas traurig bin ich über die Annuums, da sind über 15 Stück nicht gekeimt, aber ich habe auch so alle Hände voll zu tun und viele Jalas haben es geschafft => Wollte den Fokus eh auf Chinensen + Jalas legen. Ich denke ich habe daran auch viel selbst schuld, die Temperatur war nie konstant hoch da Heizung an und aus und auch beim Rest hab ich vieles schleifen lassen.
    chili_6.JPG
     
    Ogtutchili, Schwarzer Prinz, Oli und 6 anderen gefällt das.
  5. Taunuswaldfee

    Taunuswaldfee # Globaler Moderator

    14.189
    13.866
    Danke für die Bilder :)
    Läuft doch, die mit den hochgerollten Blättern standen nicht zu nass?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2018
  6. lux

    lux Habanerolecker

    301
    314
    Denke eher unwahrscheinlich, wurden alle in etwa gleich gegossen (naja spätestens seit der Dosierhilfe :D), dann müssten die Anderen doch auch irgendwas zu meckern haben.
     
  7. Taunuswaldfee

    Taunuswaldfee # Globaler Moderator

    14.189
    13.866
    Jeder Pflanze ist anders. Was der einen zu wenig ist ist der anderen Zuviel.
     
    Sailor gefällt das.
  8. Sailor

    Sailor Chiligrünschnabel

    62
    139
    Ich finde deine Pflanzen echt schön!
    Schreib die, die etwas abgehängt wurden aber nicht zu früh ab ;)

    Wie oft gießt du denn?
    Ich als Anfänger finde das so schwer einzuschätzen... hab meinen zu beginn jeden morgen einen Kurzen (auch meine gießhilfe) gegeben. Hab es jetzt aber reduziert und das letzte mal vor 6 tagen gegossen.
    Bisher wächst alles fleißig weiter. Morgen gibt's wohl mal wieder einen Kurzen.

    Bin schon kurz davor ein Messgerät für die Bodenfeuchte zu kaufen, aus Interesse :angelic:
     
    lux und Taunuswaldfee gefällt das.
  9. lux

    lux Habanerolecker

    301
    314
    Gieße ca. alle 2-3 Tage ein Schnapsglas, allerdings gefühlt sehr wenig denn unter der Lampe trocknet zumindest die Oberfläche recht schnell aus, auch die Töpfe sind nicht sonderlich schwer. Ich denke ich sollte insgesamt aber mehr gießen weil die Feuchtigkeit so nie bis zum Topfboden durchdringt und auch die Ränder trocken bleiben / ich vermute dass reduziert das Wurzelwachstum in diese Bereiche und ich mache die Töpfe "kleiner" als sie eigentlich sind.
    Die wichtigste Lektion zum Thema gießen die ich als Anfänger machen durfte ist keine zu großen Töpfe verwenden und mehrmals umtopfen. Große Töpfe sind zwar förderlich dass die Pflanzen anständig groß werden, erschwert das gießen aber ungemein da das Risiko zu groß ist dass man es übertreibt und die Feuchtigkeit dann nimmer raus bekommt.

    Habe keinerlei Erfahrung mit High-End-Geräten, aber bei den meisten 0815-Messgeräten aus dem Baumarkt ist besser Du investierst das Geld in Bier :D
     
    Sailor und Moe gefällt das.
  10. Moe

    Moe Jalapenogenießer

    185
    405
    Universell einsetzbare Lektion fürs Leben :D
     
    lux gefällt das.
  11. Sailor

    Sailor Chiligrünschnabel

    62
    139
    Ja da muss sich jeder für sich wohl sein Maß finden :thumbsup:
    Ich hab zwar mit 13x12 direkt etwas größer gegriffen, bis
    jetzt passt es aber. Und da es Tontöpfe sind, erkenne ich beim Gießen schon,
    dass das Wasser sich auch am Rand ausbreitet.

    Wird schon werden bei uns :D
     
  12. Schwarzer Prinz

    Schwarzer Prinz Chilitarier

    1.862
    1.662
    Hallo Alex,
    schöne Pflanzen wachsen bei dir. Mit dem Mondkalender finde ich es schon interessant. Deine Angaben sind zwar nicht parallel zu meinem Mondkalender, aber der Erfolg gibt dir recht.
    Viele Grüße
    S P
     
  13. lux

    lux Habanerolecker

    301
    314
    Hab die Erfahrung gemacht dass da wohl jeder seine eigene Version vom Mondkalender hat :D

    Bin da inzwischen pragmatischer, am 30.12.2017 war der Mond 360000km von der Erde weg und erreichte mit 356kkm am 01.01.18 die naheste Stelle bevor er sich wieder wegbewegt. Das würde zumindest das Verhalten der Chinensen erklären :D

    Mit den Annuums, die komplett in die Hose gingen, war es genau umgekehrt. Der Mond hatte gerade den fernsten Punkt mit 406kkm erreicht ^^

    https://www.timeanddate.de/astronomie/mond/mondumlaufbahn
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2018
  14. lux

    lux Habanerolecker

    301
    314
    Tag 60:

    Kindergarten und somit Schonfrist scheint wohl leider entgültig vorbei und somit plagt mich allerhand Ungeziefer.

    Trauermücken machen sich langsam aber sicher etwas zu breit und auch einzelne weiße Fliegen huschen ab und an über die Pflänzchen. Außerdem haben wir in der Wohnung einige Fälle von aktuen Spinnmilben, was mir doch weiterhin etwas die Stimmung, oder zumindest Zuversicht vermießt. Ich hoffe stark die Biester finden nicht in den Dachboden.

    Die Düngeaktion war wohl leider auch kontraproduktiv, einige Pfänzchen bilden Kristalle unter den Blättern, scheint aber halb so wild. Die Kleinsten hat es natürlich am meisten erwischt, deshalb hab ich jetzt einige Nachzügler die wohl noch eine Runde pausieren.

    Aktuell sieht aber alles noch einigermaßen gut aus, vor allem frisch sortiert:
    20180225_142238.jpg

    Die Zugpferde dieses Jahr werden somit:
    • Lemon Drop
    • Orange Habanero x ??
    • Carolina Yellow
    • Rocoto Canario
    • Cheyro Roxa
    • Habanero Manzano

    Alle Lantern's durften umziehen in echte Sonne, in der Hoffnung dass sich das mit den gerollten Blättern dort legt. Einige Indizien dafür gab es ja bereits.
    20180225_142529.jpg

    Von den Rocotos geht es leider nur den Canarios gut, Not Brown's und Turbo Pubes dümpeln rum und sehen kränklich aus. Außerdem denke ich, ich hab die falsche Lichtfarbe erwischt, denn die Canario treibt schon Blüten:
    20180225_144628.jpg

    Lieblinge bleiben weiterhin die BB's:
    20180225_144640.jpg

    Hier noch einige Nachzügler, die es wie gehabt nicht in den Garten schaffen werden. Chance hatten sie jedenfalls :D
    20180225_144654.jpg

    Prinzipiell scheinen die Nachzügler und auch die später gepflanzten Annuums Probleme zu haben, welche die Chinensen davor nicht hatten. Die Blätter färben teilweise gelb, teilweise werden die Blattoberflächen dunkel, außerdem wachsen sie alle gefühlt seeehr langsam.

    Außerdem habe ich auf den untersten Blättern der Lemon Drops, die ansonsten sehr gut wachsen, lauter kleine, helle Flecke entdeckt, welche man gegen das Licht gut erkennen kann. Mal schauen was das wieder wird :(
     
    Ogtutchili gefällt das.
  15. Taunuswaldfee

    Taunuswaldfee # Globaler Moderator

    14.189
    13.866
    1. Bild super
    2. Bild zu nass
    3. Bild gut
    4. Bild gut
    5. Bild teilweise zu nass (längs eingerollte Blätter) Rest gut teilweise zu trocken z.b. Oben links sieht trocken aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2018
    lux gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden