Afterburn 1.0 / 2019


afterburn

Jalapenogenießer
Beiträge
190
Das mit dem Mesh gibt mir ein bisschen zu denken. Aber andererseits entwickeln sich die Pflanzen bisher gut und nun ist es quasi zu spät.
 

Freelancer725

Chinensen, der Genuss des Feuerspeiens.
Beiträge
552
Solange sie wachsen und sich entwickeln ist ja auch alles gut. Ich wollte nur den Tipp loswerden, dass es Sinn macht, es im Auge zu behalten. Wenn man den gesamten Mesh mit einpflanzt wie es Dehner empfiehlt, kann es sich ja wieder ganz anders verhalten. Das Versuche ich in April mit Kohlrabi^^
 

afterburn

Jalapenogenießer
Beiträge
190
War seit Freitag unterwegs und eben in mehrfacher Hinsicht einen Schock erlitten:

1. Einige Keimbeutel (ich mach's immer sortensepariert) sind ausgetrocknet! Scheinbar habe ich die Verdunstung unterschätzt. Es war nicht knochentrocken, aber immerhin so, dass die Kaffeefilter schon hell wurden. Denke, das lässt sich wieder hin biegen.

2. Eine Charapita hatte ich ja bereits seit letzter Woche. In der Zwischenzeit hatte ich ein Tütchen vom @Papadopulus beherzt aber hoffnungslos in den Keimbeutel entleert. Jedes einzelne Körnchen davon ist gekeimt! Einige der Samen hatten bereits ihre Helme abgelegt und haben sich förmlich gewunden zwischen den Papierlagen. Josch, Totgesagte leben manchmal echt länger :woot::jawdrop:. Mein Wunsch wurde erhört und nun habe ich an die 10 - 15 Charapitinhos im Rahmen einer Not-OP aus dem Küchenkrepp geschnitten und getopft. Sollten ein paar überleben, wird diese Welt keinen Hunger mehr kennen.

Hier alle Neulinge:

(10000000000000000) Aji Charapita
(1) Aji Dulce Amarillo
(1) Aji Dulce Rojo
(1) Aji Pineapple
(1) Aji White Fantasy
(1) Black Pearl
(0) Brasile
(0) Brazilian Ghost Pepper
(0) Brazilian Starfish
(0) C. lanceolatum
(1) C. rhomboideum
(1) Frontera Sweet
(1) Giant Red (Rocoto)
(0) Habanero Congo Orange
(1) Habanero Orange
(1) Habanero Savannah Red
(1) Hot Apple
(1) Lemon Drop
(1) Manzano Amarillo
(1) Manzano Michoacán :joyful::joyful::joyful:
(1) Nepalese Bell
(1) Oculto Clef
(0) Orange Lantern
(1) Pimenta da Neyde
(1) Pimento de Padron
(1) Thunder Mountain Longhorn
(1) Trinidad Perfume
(1) Ujancio Orange
(1) Unbekannte scharfe Kirschpaprika
(1) Vicentes Sweet Habanero
(1) Violet Lantern

Zu allem Überfluss hat sich meine einzige gute LED-Birne zerschossen. Am Mittwoch kommt Ersatz - bis dahin müssen sich die Kleinen mit zwei Billo-Growlights begnügen.

Foto-Update folgt bei besseren Lichtverhältnissen.
 

Freelancer725

Chinensen, der Genuss des Feuerspeiens.
Beiträge
552
Das mit der Birne ist ärgerlich, aber mit der Keimquote der Charapita.... Wahnsinn. Herzlichen Glückwunsch. Aus knapp 30 Samen sind bei mir nur vier gekeimt. Eine davon geht Mittwoch weg zusammen mit einer Trinidad. Drei reichen mir dieses Jahr. Werde nächstes Jahr genug frische Saat haben^^

Deine Quoten lassen wieder hoffen. Weiter so =)
 

afterburn

Jalapenogenießer
Beiträge
190
Das mit der Birne ist ärgerlich, aber mit der Keimquote der Charapita.... Wahnsinn. Herzlichen Glückwunsch. Aus knapp 30 Samen sind bei mir nur vier gekeimt. Eine davon geht Mittwoch weg zusammen mit einer Trinidad. Drei reichen mir dieses Jahr. Werde nächstes Jahr genug frische Saat haben^^

Deine Quoten lassen wieder hoffen. Weiter so =)
Danke :D. Ich bin selbst platt weil ich mit so einer Keimquote nicht gerechnet habe. Das ist auf jeden Fall eine Zicke jenseits jeder Logik. Jetzt müssen die Kleinen nur noch den Umzug überleben.

Nutzt du Beutel oder Becher?
Wie viele Lagen Zewa?
Ich habe die Samen im Kaffeefilter, eingeschlagen in 2 Lagen Küchenpapier. Das Ganze dann in einem folierten Gläschen. Bilde mir ein, die gespannte Luft im Glas puffert eventuelle Temperaturpeaks besser als ein flacher Beutel.

Kaffeefilter hat für mich keine nennenswerten Vorteile. Es trocken eher aus, hat keine gute Kapillarwirkung und die Keimlinge kleben genauso daran wie am Küchenpapier.
 

Patrick83

Dauerscharfesser
Beiträge
901
Mach mal deutlich mehr Küchenpapier drunter, dann trocknet es nicht so schnell aus.
Ich nehme auch Becher + Folie, allerdings je nach Lust und Laune 8 oder 16 Lagen.
Das trocknet ewig nicht aus.

Filterpapier nehmen viele damit sich die Wurzeln nicht am Zewa festkrallen.
Ich nehme statt Zewa Industriepapier/Putzpapier, da gibt es dieses Problem nicht.

Wichtig erscheint mir auch, die Becher so selten wie möglich bzw. nötig zu öffnen.

LG, Patrick
 

afterburn

Jalapenogenießer
Beiträge
190
Danke für den Tipp! Hätte nicht gedacht, dass es innerhalb eines Tages so trocken werden kann trotz Plastikhaube.
 

Patrick83

Dauerscharfesser
Beiträge
901
Also bei mir trocknet auch nach 10 Tagen nix.
Einfach nicht am Zewa sparen ;)

Edit: Falls du die Samen nicht vorher eingeweicht hast, nehmen die ja auch noch Feuchtigkeit auf....
 

afterburn

Jalapenogenießer
Beiträge
190
Also bei mir trocknet auch nach 10 Tagen nix.
Einfach nicht am Zewa sparen ;)

Edit: Falls du die Samen nicht vorher eingeweicht hast, nehmen die ja auch noch Feuchtigkeit auf....
Ich weiche bisher immer ein. Aber im Keimbeutel ist es eigentlich fast obsolet...

Die Charapitas schlüpfen. Gestrige Aktion bisher sehr gut verkraftet:152401

Und ja, sie stehen zu nass. Irgendwie kam in der Tüte einiges an Kondenswasser runter und die Erde hat quasi über Nacht geschimmelt. Die kommen jetzt in die Sonne und an die Heizungsluft und sollen zusehen, wie die klar kommen. Dieses Miststück wird keine Sonderbehandlung mehr erfahren :sneaky:

Die rhomboideum schiebt auch schon das erste richtige Blattpaar und darf jetzt ans Fenster. So f**kin special!
152402

P. S.: Oha! So schnell wird man zum Jalapeñogenießer :woot:
 
Zuletzt bearbeitet:

afterburn

Jalapenogenießer
Beiträge
190
Heute kam die UFO-LED. 50W für die Nachzügler im Aquarium - das dürfte für den Start gut reichen, auch wenn das Licht von der Straße aus sicher zu Spekulationen einlädt:
152573

Das hier ist meine größte, jedenfalls aus der eigenen Aufzucht - eine Vicentes Sweet Habanero. Die darf sich mit dem Südfenster begnügen - scheint ihr gut zu bekommen:
152574

Bei den aktuellen sommerlichen Temperaturen blutet mir das Herz, dass die Brut noch nicht raus darf - noch vier Wochen bis zum Umzug. Aber auch den großen Rocotos sagt der Fensterplatz zu. Die To (@Papadopulus) ist im Moment besonders gut dabei:
152580
Die Triebspitzen sind in den letzten beiden Wochen entstanden und auch wenn sie für meine Begriffe noch leicht spargelt - ich liebe den Habitus!

Jetzt warte ich noch auf die allerletzten Keimlinge bevor ich meine Anbauliste '19 mit allen bisherigen Höhen und Tiefen abschließen kann.
 

afterburn

Jalapenogenießer
Beiträge
190
Bin sehr gespannt auf die schneeweißen Früchte, Josch! ;)

Bei den Charapitas läufts! Inzwischen sind weitere 2 nachgekommen. Nachteil am Keimbeutel ist, dass ich mehr Helmträger habe als bei Direktaussaat - nach der Transplantation habe ich mich nicht getraut, die Erde anzudrücken. Aber insgesamt bin ich sehr zufrieden.
 

Patrick83

Dauerscharfesser
Beiträge
901
Dann h
Nachteil am Keimbeutel ist, dass ich mehr Helmträger habe
Dann hast du vermutlich entweder immer noch zu wenig Feuchtigkeit im Keimbeutel oder zu wenig Geduld.
Früher oder später sollten fast alle Keimlinge den Helm abstreifen, oder zumindest so, dass er nur noch ein bisschen dran hängt.
 

Oben Unten