Alex’ erste Zucht nach Abstinenz


Pskyrunner

Chilig
Beiträge
83
Vorgeschichte:
Wie auch schon in meinem Vorstellungs-Thread erwähnt wage ich mich nach viele Jahren mal wieder an die Chili-Zucht.

Meine ersten Zucht-Versuche habe ich mit 18 Jahren mit einer Jimy im 1L-Topf gemacht. Immerhin 2 Früchte konnte ich ernten, die mir damals auch direkt klar machten: Chilis können definitiv scharf sein! :laugh:

Dieses Mal habe ich beschlossen das ganze etwas professioneller anzugehen um im Sommer dann ein paar Saucen etc. herzustellen, die ich dann beim Grillen verspeisen bzw. zu Geburtstagen und Feiertagen verschenken kann.

Womit ich "arbeite":
Folgende Pflänzchen sind im Ostfenster in Arbeit:

Eingesetzt wurden am 16.01.2019 :
  • Black Pearl // Erstes Köpfchen: 23.01.2019
  • Cherrybomb Rei Marina // Erstes Köpfchen: 24.01.2019
  • Caloro // Erstes Köpfchen: 25.01.2019
  • Johannisbeertomate gelb // Erstes Köpfchen: 21.01.2019
Eingesetzt wurden am 30.01.2019 :
  • Habanero Antillais Caribbean // Erstes Köpfchen: 07.02.2019
  • Aji Charapita Yellow // Erstes Köpfchen: 07.02.2019
Eingesetzt wurden am 02.03.2019 :
sponsored by @afterburn
  • Orange Lantern! // Erstes Köpfchen:
  • Vicentes Sweet Habanero // Erstes Köpfchen: 08.03.2019
  • Aji Charapita! // Erstes Köpfchen:
  • Trinidad Perfume // Erstes Köpfchen: 08.03.2019
  • Rocoto Giant Red // Erstes Köpfchen: 10.03.2019
  • Brazilian Starfish! // Erstes Köpfchen:
  • Monkey Face // Erstes Köpfchen: 08.03.2019 - RIP
  • Black Pearl // Erstes Köpfchen: 2x 01.04.2019
  • Brasile! // Erstes Köpfchen:
  • Lemon Drop // Erstes Köpfchen: 09.03.2019
  • Lemon Drop! // Erstes Köpfchen: 16.03.2019
  • Aji Pineapple // Erstes Köpfchen: 08.03.2019
Aktuelle Fotos:
Fotos wie oben aufgelistet von v.l.n.r.
153976153977153978153979153980153981153982153983153984153985153986




Für Tipps und Tricks bin ich euch sehr Dankbar :happy:


PS: Dieser Erst-Beitrag hier wird laufend aktualisiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pskyrunner

Chilig
Beiträge
83
Und der nächste zeigt langsam sein Köpfchen - Cherrybomb Rei Marina. Hab heute vorm Abmarsch in die Arbeit nur kurz hingeschaut - Foto folgt :cool:

Wird wie die anderen beiden dann heute Abend auch direkt umgetopft :D

Edit: Hier das versprochene Foto

24303E26-FBEA-4003-BD4D-3BA4B51DA83A.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

Pskyrunner

Chilig
Beiträge
83
Bis auf die Aji Charapita sind mittlerweile alle gekeimt und bereits direkt in den 10L Endtopf mit Kokoserde umgezogen. Die Kokoserde war ursprünglich ungedüngt und wurde von mir mit BIO Chili-Dünger versetzt.

Als Dünger habe ich einen selber hergestellten von Chili-Shop24/Chili Food aus Deutschland verwendet. Angegeben wird bei diesem: Organisch mineralischer NPK-Dünger flüssig (3-1-5) mit Schwefel und Calcium, sowie den Spurennährstoffen Eisen, Mangan, Kupfer, Magnesium und Bor.

Pro 10L Topf gefüllt mit Kokoserde habe ich 1L Leitungswasser mit 10ml Dünger verwendet, wodurch die Kokoserde schön aufgequollen ist. Die überschüssige Erde ist direkt in den 6. Topf gewandert, der schon auf die Aji Charapita wartet. Die hohe Wasseraufnahme von der Kokoserde hat dafür gesorgt, dass nicht 1 Tropfen unten im Untertopf gelandet ist - sollte bzgl. Feuchtigkeit soweit also recht gut passen.

Jede Pflanze hat außerdem eine eigene LED-Pflanzenlampe (Amazon - keine Ahnung wie gut die ist), die nur wenig Wärme, dafür angeblich viel von dem nötigen Licht abgibt. Die einzelnen Birnen sind dabei auf ca. 8cm Abstand zum Keimling gehalten und laufen täglich von 8-19 Uhr.

Die Raumtemperatur beträgt bei uns, dank Passivhaus, durchgehend 21 Grad ohne zu heizen. Die Luftfeuchtigkeit wird dank 2 Luftbefeuchtern konstant auf 45-50% gehalten.


Ach und übrigens: Bügeln wird eh überbewertet - das darf aber einer von euch meiner Frau erklären :p

8E079F23-D736-4388-AE7A-86C6BA9D10CC.jpeg


Edit: Link gesetzt - Danke Babsi! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Pskyrunner

Chilig
Beiträge
83
So jetzt gibt‘s mal Fotos von allen (ausgenommen Aji).

1. Habanero:
05D49A24-76D5-4993-8218-17DFF8F2C76E.jpeg6811E2AA-92BA-4388-BC50-1390FEFAD926.jpeg


2. Caloro

68E240DF-5D5E-4FB2-A20C-710909519243.jpeg0CB5E206-21AD-4D15-A6AD-899BAB2FC232.jpeg


3. Johannisbeertomate

83FAE3A0-3514-4894-B51A-3FFF0B351F58.jpeg4E734007-A4DE-4977-9F7C-44177FFAEF98.jpeg


4. Black Pearl

048B3187-F44B-4932-A5FD-943E257BECC1.jpeg27B69B15-56D7-4FE4-9A91-405E958B7FA5.jpeg


5. Cherrybomb

A8A45C37-690C-41DC-BF64-1711242D8BE9.jpeg5902CE88-162E-4F13-83D9-CD944831539C.jpeg


Sorgen machen mir die hellen, gelben Blätter bei der Habanero. Aber ich vermute mal das liegt daran, dass sie erst vor kurzem umgetopft wurde und dabei frischen Dünger bekam. :sorry:

Die Caloro ist auch relativ hell, aber ich denke noch im Rahmen. Wurde Zeitgleich wie die Habanero umgetopft. :unsure:

Die weiteren 3 haben schön dunkelgrüne Blätter und einen dunklen „Stamm“ (heißt das so?). Denen scheint es gut zu gehen :D

Für weitere Ideen/Ratschläge bin ich sehr Dankbar! :)
 

Taunuswaldfee

☘️
Globaler Moderator
Beiträge
16.841
Die Siptzen könnten auch hell sein weil der Schlüpfen lange gedauert hat. Ist das so oder wurden die Spitzen nachher gelb?
Was für eine Erde ist das?
 

Pskyrunner

Chilig
Beiträge
83
Die Siptzen könnten auch hell sein weil der Schlüpfen lange gedauert hat. Ist das so oder wurden die Spitzen nachher gelb?
Was für eine Erde ist das?
Nach dem Schlüpfen waren die Blätter recht hell - gelb allerdings nicht. Schlüpfen hat bei der Caloro 9 Tage und bie der Habanero 10 Tage gedauert

Die Erde direkt am Keimling ist die von den Quelltabs (ohne Vlies) und drum herum ist es Kokoserde. Erde wurde, wo oben geschrieben gedüngt - Kokoserde hat ja keine Nährstoffe.
 

Oben Unten