Alles rund ums Licht


Tiramisu

Besseresser
Beiträge
212
Ich suche für das nächste Jahr eine gute und günstige Zusatzbeleuchtung für Schreibtisch direkt am Fenster so von Januar bis Mai. Jetzt hab ich mir gedacht, dass es nicht schaden kann, mal eine ganz billige Lampe zu testen (kann ich ohnehin als Deckenlampe im Keller brauchen).
Ich hab mir also folgende Lampe bestellt: https://www.amazon.de/gp/product/B09GWGLBPH/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&psc=1
und sie im total dunklen Keller professionell an ein Gestell montiert, das in der Höhe von etwa 50cm zu einer Schale von frisch angesäten Tellerlinsen ist (Ducttape). Zeitschaltuhr dran (5h-21h). Was soll ich sagen: Die Tellerlinsen wachsen zwar, aber ungewöhnlich hoch, sprich sie vergeilen, was auf Lichtmangel schließen läßt. Das Ganze ist natürlich kein besonders wissenschaftlicher Test, aber ich würde schon sagen, dass diese Lampe ungeeignet ist. Obwohl sie wirklich extrem hell ist und auch weiß aussieht. Ich schau mir aber das Spektrum bald noch mit einem Präzisionsmeßgerät an (https://www.manufactum.de/astromedia-bausatz-handspektroskop-a40635/) ;-)
Aber vermutlich zeigt sich dann dasselbe Bild, wie bei anderen "weißen" LEDs auch: Und zwar in einem deutlich sichtbaren Fehlen von genug Blau. Und das sieht man echt schon mit diesem "Präzisionsmeßgerät". (Das war jetzt wirklich ernst gemeint)
 
Zuletzt bearbeitet:

grill-fan

Habanerolecker
Beiträge
525
Da meine Anzuchtstation mit Gewächshaus im Keller bei der Flut abgesoffen ist..
hat ich diese Saison eher eine behelfsmässige Variante von Mitte Januar bis Anfang April im Gebrauch.
44149573hr.jpg

44149577xc.jpg
.
Mit Spiegeln auf der Rückseite ,tags über direkt am Fenster + so ab 17:00 Zusatzlicht für gut 5 bis 7 Stunden..

Für diese absolute Low Budget Variante
funktionierte das Ganze besser wie erwartet.

Mein Fazit:

Nächste Saison kommt das kleine Teil wieder zum Einsatz.. .



.
 

EtherFlame

Jalapenogenießer
Beiträge
138
Ich schau mir aber das Spektrum bald noch mit einem Präzisionsmeßgerät an (https://www.manufactum.de/astromedia-bausatz-handspektroskop-a40635/) ;-)
Aber vermutlich zeigt sich dann dasselbe Bild, wie bei anderen "weißen" LEDs auch: Und zwar in einem deutlich sichtbaren Fehlen von genug Blau. Und das sieht man echt schon mit diesem "Präzisionsmeßgerät". (Das war jetzt wirklich ernst gemeint)

So ein Spektrometer hab ich mir mal selbst gebaut. Oder eher zwei. Eins fürs Handy und eins mit einer alten Webcam. Da hab ich den IR-Filter entfernt, wodurch ich nochmal ein wenig mehr aus dem Bereich sehe.

IMG_20220220_220905_edit_391233704535614.jpg


IMG_20220301_032000_edit_389253421202583.jpg

Spektrum einer Straßenlaterne

IMG_20220220_002029_edit_391205224288743.jpg

Osram leutstoffrohre

Wenn man die Apperatur dann am PC anschließt kann man das Spektrum auch noch mit Theremino Spectrometer auswerten.

IMG_20220217_020004_edit_391268246989254.jpg
 

EtherFlame

Jalapenogenießer
Beiträge
138
Das sieht echt saugut aus. Wo hast Du das Beugungsgitter bzw. den Spalt gekauft?
Irgendwo bei Amazon. War ein 1000er Gitter was ich zuschneiden konnte. Der Spalt ist einfach ein Schlitz im Karton. Da gibt's noch Optimierungsbedarf. Der Spalt war doch etwas zu breit, wodurch die Qualität gelitten hat.

IMG_20220812_190529.jpg


Da kann man aber zb Rasierklingen benutzen. Wollt mir mit der Webcam dann auch mal ein "guten" Spektrometer zusammenbauen. Aber da muss ich mir noch einen Lötkolben organisieren und Zeit, da ein Kabel bei der Webcam von der Platine abgebrochen ist.

Für das Programm brauch man dann aber auch eine Lichtquelle von der man das Spektrum kennt. Da hat sich die strasenlaterne vor dem Fenster als idep rausgestellt da das Natriumdampflampen sind und die ein spezifisches Spektrum haben.
 

Tiramisu

Besseresser
Beiträge
212
Inzwischen haben wir bei Thingiverse ein schönes Teil zum Selberdrucken gefunden. Später suche ich dann mal in openstreetmap nach Natriumdampflampen in meiner Gegend.
 

EtherFlame

Jalapenogenießer
Beiträge
138
Inzwischen haben wir bei Thingiverse ein schönes Teil zum Selberdrucken gefunden. Später suche ich dann mal in openstreetmap nach Natriumdampflampen in meiner Gegend.
Klingt nach 3D Drucker. Zu sowas hab ich leider keinen Zugang. Ich bastel dann aus Zeug was ich da habe was, was mich weiter bringt. Solche Natriumdampflampen findest du eigentlich überall. Einfach nach diesen ekligen orangen Licht ausschau halten
 

Tiramisu

Besseresser
Beiträge
212
Meine Growlampe ist nun endlich angekommen. Diese hier: https://www.pflanz-zelt.de/secret-jardin/5606-secret-jardin-cosmorrow-led-20w-wuchs-ppe27 dazu natürlich das empfohlene Netzteil. Im Bild links. "Dagegen" rechts die billige Deckenlampe https://www.amazon.de/gp/product/B09GWGLBPH/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&psc=1 mit einem Kabel+Stecker dran.
Angesät habe ich
lichttest1.jpg
Tellerlinsen.
Zusätzlich teste ich gleich verschiedene Anzuchtmedien (auch mit jeweils einer Tellerlinse) (Im Bild links dahinter. In der Mitte dazwischen ist ein Umzugskarton, damit kein "falsches" Licht ankommt.
Mit dem Telefon und der App Lux Light Meter habe ich links 5960 und rechts 2940 Lux gemessen. (Telefon dahin gelegt, wo nun jeweils die Schalen mit den Linsen stehen)
 
Zuletzt bearbeitet:

IronHosch

Habanerolecker
Beiträge
300
Hallo zusammen,

ich habe eine Fläche von 80x50cm, die ich für die Chiliaufzucht beleuchten möchte.
Reicht mir da eine Mars Hydro TS600 oder doch lieber die Mars Hydro TS1000?
Danke!
 

Tiramisu

Besseresser
Beiträge
212
Der Test zwischen den beiden Lampen fiel nun nicht so aus, wie ich es gedacht hatte. Beide lieferten fast gleiche Ergebnisse.
vergleich1.jpg
vergleich2.jpg
 

Tiramisu

Besseresser
Beiträge
212
Mit viel Wohlwollen könnte man sagen, dass die Growlampe ein bißchen die Nase vorn hat wegen etwas weniger Vergeilung.
 

grill-fan

Habanerolecker
Beiträge
525
Der Abstand zum Leuchtmittel ist zu hoch gewählt.
Das hätte das Vergeilen um einiges verringert.

Auch den Lichtverlust an den Seiten sollte man minimieren.
 

Tiramisu

Besseresser
Beiträge
212
Ich glaub, dass der Abstand schon OK ist, Linsen sind ja Kletterpflanzen, die wollen schnell hoch hinaus.
Aber mit dem Lichtverlust hast Du völlig recht. Da muß dann für die Chilis im Frühjahr ein weißgestrichener Karton hin. Dann ist das aber auch nicht im dunklen Keller, sondern wo, wo auch viel Tageslicht hinkommt.
 

Oben Unten