Asturiano's erstes Gartenjahr mit Chili, Paprika, Physalis und viel Gemüse

Asturiano

Dauerscharfesser
Beiträge
689
Hallo ihr lieben.
Bin der Asturiano, 52 Lenze jung und hab dieses Jahr angefangen mit der Anzucht von div. Gemüsesorten/Obst. Dabei bemerke ich, das es jetzt schon suchtelt und ich immer mehr wissen möchte und ausprobieren will.
nun zu meine Pflänzchen & Problemen:

Physalis, Aussaat 26.02. :
aus einer Supermarkt-Frucht....Keimerfolg 100%, die ersten kamen schon nach 3-4 Tagen...die NAchzügler im Anzuchtbecken jetzt immer noch nach 31 Tagen AUssaat.
Generell erkanntes Problem: zu warm und zu wenig Licht (nutze als Anfänger (noch) kein Kunstlicht und habe gedacht, das das Licht ausreicht azuf der Fensterbank, aber sind mir hoffnungslos vergeilt und musste sie schon nach 1,5 echten Blättern pikieren, weil sie teilweise schon am umfallen waren.
Stengel blieben bei dem vorhandenen Licht auch weisslich und grünlich.
HAbe sie direkt bis knapp unter die Keimblätter gepflanzt (normale Blumenerde). Absoluter Stillstand beim Wachstum nach dem Pikieren und nach 2-3 Tagen fingen die Keimblätter an heller und gräulicher zu werden bis sie nun ganz abgestorben/abgefallen sind. Als letzte Woche zum ersten mal hier im Rheinland richtig die Sonne rauskam hab ich unwissender Anfänger natürlich die Pflänzchen direkt in die pralle Sonne getan und nach 2 Stunden hab ich gesehen, das die ersten echten Blätter anfingen an den Spitzen zu vertrocknen, obwohl die Erde noch feucht genug war... ich tippe mal auf leichten SOnnenbrand :D

Generell empfinde ich es als Anfänger schwer zu ermitteln was feucht genug/nass oder trocken ist..ich denke da muss man über die Zeit Erfahrung sammeln..das bringt dir kein YouTube oder sonst was bei ;)

NAchdem die letzten Tage recht warm und sonnig waren (habe sie jetzt nur draussen im Licht aber schattig gestellt, abend wieder rein) haben sich die Physalis ein wenig gerappelt und sind etwas gewachsen und bekommen langsam ihr 3. echtes Blatt.

Fragen zur Physalis:
1. wachsen die wirklich so langsam am Anfang?? kann kaum die Fotos glauben wo die im Hochsommer so riesen Büsche sein/werden sollen, wenn ich mir meine Minis anschaue
2. Warum sind bei mir die Keimblätter so früh abgestorben? AUf vielen Bildern und Videos sehe ich Physalispfalnzen die schon recht groß sind, aber immer noch sehr große Keimblätter dran haben. Kann ich die Physalis abschreiben oder wird aus ihr noch eine große??
3. Die Blätter, die anscheinend Sonnenbrand bekommen haben, sind inzwischen weiter gewachsen, bzw. größer geworden, nur halt die Spitzen sehen witerhin heller und vertrocknet aus. Problem oder einfach ignorieren und auf die neuen Blätter die kommen warten???

Paprikas:
1. Aussaat 3.3. in Anzuchterde bei guten 25Grad, nach 14 Tagen keine Keimung nix..hab mal die Erde vorsichtig durchwühlt, war recht feucht/nass, aber kein einziger Samen ist gekeimt
2. Aussaat 16.3. nach der YouTube /heiss-kalt, Heiss-kalt Methode und Näschen abschneiden: nach 15 Stunden erste Wurzelspitzen sichtbar, in Anzuchterde gepflanzt, heute nach 2 Wochen immer noch nix gekeimt, nachgeschaut und die Samen sind einfach in dem STadium stehen geblieben, wie ich sie eingepflanzt habe....

Wahrscheinlich bin ich zu blöd für Paprikas oder ich mache etwas grundlegendes falsch, weil ansonsten alles was ich zum keimen bringen wollte keimt bisher immer, ausser Paprikas.

Johannisbeertomaten, AUssaat am 6.03., Keimung am 11.03. und weiterhin bis jetzt nach einem knappen Monat, also recht keimfreudig diese Sorte :D
Selber Fehler/Problem wie bei den Physalis: zu warm und zu dunkel nach der Keimung..sind alle extrem vergeilt und hatten durchsichtige Stengelchen und drohten umzufallen.
Gleicher Schaden/Fehler wie bei Physalis gemacht: die 2 Stunden direkte pralle Sonne haben ihr nicht gut getan und tw. waren die Spitzen des ersten ecvhten Blattpaares ausgetrocknet.

Zeigen jedoch nach dem pikieren ein ähnliches Schadensbild wir die Physalis: die Keimblätter sind innerhalb kürzester Zeit heller und gräulicher geworden, bis sie dann abgestorben sind. jetzt die letzten Tage draussem im Schatten haben sie sich anscheinend erholt und inzwischen sind alle Stengelchen violett/lila und nicht mehr durchscheinend grünlich. Ansonsten wächst sie bedeutend schneller als die Physalis.

Fragen zur Tomate:
1. das frühe Absterben der Keimblätter ein Problem/MAngel oder ignorieren und weiter pflegen?
2. Manchmal lassen die Tomatenpflänzchen aus unbekannten Grund die Blätter sehr tief hängen..obwohl die Erde noch sehr feucht ist, warum macht sie das???


alle anderen Sachen wie Rucola, Dicke Bohnen, Rosenkohl, Erbsen, Zuckerschoten, RAdieschen sind bisher anstandslos gekeimt und zeigen (noch) keine Probleme

Ich finde es als Anfänger schwer einzuschätzche wieviel Wasser wirklich nötig ist und wo schon zuviel Wasser ist ;)

Ich weiss, ein sehr langer Text, aber ich hoffe trotzdem das sich jemand die Mühe macht es sich durchzu lesen und mir vielleicht den ein oder anderen Tipp gibt...weil es gibt zwar zigtrillionen YT-Videos wo alles easy und fix geht, aber die Realität sieht doch ein wenig vertrackter und beileibe nicht einfach aus, ABER: es macht Spaß und kann glaub ich süchtig nach mehr machen: Schöne Ostern euch allen.

lg Asturiano
 

Asturiano

Dauerscharfesser
Beiträge
689
Hallo ihr lieben, da ich als ANfänger anscheinend hier in diesem Forum falsch bin mit meinen Fragen würde ich gerne wissen, wo (in welchem Forum) ich als Anfänger mit meinen Fragen besser als hier aufgehoben wäre?

Lieben Dank für eure Hilfe

lg
Asturiano
 

LordDraven7584

Survival of the fittest
Beiträge
1.169
Hallo @Asturiano,

Erst mal herzlich willkommen im Club der Verrückten. Habe mal drum gebeten deinen Thread in den 1 Saison Bereich zu schieben. Dort wird er dann bestimmt mehr gesehen und beantwortet.

Da du sehr viele Fragen hast würde ich dir erst mal empfehlen dich hier etwas einzulesen. Viele Fragen klären sich dann von alleine. Auch in den verschiedenen Saison Threads findest du ganze Verläufe über das ganze Jahr wo auch viele Problematiken ersichtlich sind.
Bei der Suche im Forum kann es helfen den Harken nur bei „nur Titel“ zu setzen wenn man zb nach Tomaten sucht.

Erst mal viel Erfolg beim einlesen. ;)
 

Asturiano

Dauerscharfesser
Beiträge
689
@LordDraven7584 ja das ist leider der Vor-und Nachteil eines großes Forums..ich habe bewusst ein großes bekanntes Forum ausgesucht..aber bei der Fülle an Themen/Themenbereiche ist es als Neuling hier im Forum und als Neuling allgemein in der Gartenwelt etwas schwer einen Überblick hier zu verschaffen, da es doch recht umfangreich ist, aber mit dem Suchtipp fang uich mal weiter an...hab das inzwischen auch mit dem Wassergabe gelesen und weiss nun das ich aus Vaterliebe viel zu viel bisher gegossen habe :) ;)
 

Asturiano

Dauerscharfesser
Beiträge
689
@Fee1693 mach ich heute Abend direkt, stimmt..so in die Glaskugel hinein ist etwas schwer, hab mir gedacht das die Beschreibung eindeutug wäre :)
 

Asturiano

Dauerscharfesser
Beiträge
689
@Sarkum werde mich heut oder morgen gesondert vorstellen :) Danke für die Links ,,,war leider etwas zappelig und ungeduldig weil das Problem jetzt auftritt und ich nich weiss ob es noch in ein paar Tagen behebbar ist, sonst wäre vieles was ich angefangen hab dieses JAhr für die Katz und müsste auf nächstes JAhr warten.... ;) :)
 

Asturiano

Dauerscharfesser
Beiträge
689
ja die meisten von den YOutubern hab ich schon gesehen...leider wird selterner auf die Problematiken eingegangen und oftmals immer alles als super easy und kinderleicht dargestellt...Selfbio ist leider nicht so ganz mein Geschmack, weiss nicht genau was mich stört, aber kann kaum mich darauf einstellen...dagegen Rigotti und GArtengemüsekiosk kann ich mir gut und gerne anschauen..die anderen die du genannt hast muss ich mal anschauen, kannte ich noch nicht bisher

hab natürlich nicht explizit bei Chilis hier im Forum gesucht und extra unter Off-Topic geschrieben, da meine Fragen sich ja alles auf NICHT-Chilli-Pflanzen bezogen haben
 

LordDraven7584

Survival of the fittest
Beiträge
1.169
@Sarkum werde mich heut oder morgen gesondert vorstellen :) Danke für die Links ,,,war leider etwas zappelig und ungeduldig weil das Problem jetzt auftritt und ich nich weiss ob es noch in ein paar Tagen behebbar ist, sonst wäre vieles was ich angefangen hab dieses JAhr für die Katz und müsste auf nächstes JAhr warten.... ;) :)
Gerade bei Pflanzen immer Geduld und erst mal ruhig bleiben. Einzige was immer sofort sein muss ist Gießen bei extremer Trockenheit.

Ich tippe bei deinen Problemen das es etwas an der Erde, Topfgröße und wie umgepflanzt wurde liegen könnte? Welche Erde hast du? Gerade nach dem Umtopfen brauchen Pflanzen etwas Zeit um sich einzuleben und neue Wurzeln zu bilden. Da läuft erst mal alles unter der Erde ab und dann irgendwann wächst es oben weiter. Licht ist immer wichtig, entweder gutes Tageslicht oder auch als Anfänger zb eine Lichtleiste aus dem Baumarkt. In der Not würde ich sagen jede Lichtquelle ist besser als keine. 10-12Std Licht sollte es schon sein.

Das ist natürlich nur ein Blick in die Glaskugel nach den vorliegenden Informationen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Asturiano

Dauerscharfesser
Beiträge
689
Anzuchterde für die Samen war recyelte Blumenerde vom Vorjahr, welches ich 10 minuten in der Microwelle geschossen hab... wie gesagt, bis auf Paprika keimt alles was ich bisher angefasst habe...bzgl. Pikieren etc. hab ich ja schon vorher die bekannten YTuber angeschaut und mich dran gehalten...nach der ANzuchterde (beim Pikieren)kamen die Jungpflänzchen in billige Baumarkterde, die vorgedüngt ist.

Ich denke einfach bei mir spielen halt die klassichen ANfängerfehler die große Rolle: zuWENIG Licht am Anfang und zuVIEL Wasser hihihihii
Momentan renn ich ich jeden Tag morgens raus und abends rein mit den Pflanzen..das hält fit..nur nächste Woche müssen die empfindlichen drinne bleiben bis Samstag, da es hier selbst im Rheinland zu kalt wird die Tage
 

LordDraven7584

Survival of the fittest
Beiträge
1.169
Tageslicht ist super aber direkte Sonne solltest du meiden. Sonst hast du verbrannte Pflanzen, dauert oft auch Tage bis man den Schaden sieht. Aber auch Tageslicht im Schatten hat power. Sind wahrscheinlich viele Kleinigkeiten, die du ja schon bemerkt hast. Das gute meistens berappeln sich die Pflanzen wieder und man lernt sehr gut aus der Erfahrung. Es dauert auch bis man einfach ein gutes Gefühl für seine Pflanzen und seine Gegebenheiten entwickelt. Man kann halt nicht alles messen oder nach Angaben abarbeiten. Also Aussagen wie „alle 3 Tage Gießen“ sagt nichts aus, kann oft hinkommen aber eben sehr oft auch nicht.

Ich handeln wahrscheinlich zu sehr und zu oft aus dem Bauch heraus, aber eigentlich geht es immer gut. Zum Glück. ;)
 
Oben Unten