AuaAuaAua 2019


AuaAuaAua

*****
Beiträge
206
..heute die "besseren" in 9x9 Töpfen gesetzt.
Was für ein Stress. Bin immer noch völlig fertig mit den Nerven.
Da (fast) alles so gut gekeimt hat (meistens drei von drei, mit wenigen Ausnahmen, s.u.) habe ich quasi alle Sorten jeweils doppelt in 4cl Schnapsgläsern wurzeln lassen - und nun die schwächeren gekillt (weil ich einfach keinen Platz / Licht / Geld für 40+ Pflanzen habe).
Das Problem war eigentlich, dass die oft "gleich gut" aussahen, und ich mich schwer entscheiden konnte, wen ich jetzt leben lasse.

Einige haben rötliche Blätter, hatte ich aber vor zwei Jahren auch; ist wohl teilweise einfach normal, bei manchen vielleicht auch leichter Sonnenbrand; einzelne haben auch die Blättchen an den Spitzen leicht hängen lassen.
Aber wie gesagt im großen und ganzen alles super, die einzigen Sorten die ein Bischen gezickt haben sind "Rocoto NOT Red" und Lanceolatum und Eximium. Und Pinzon, von denen kam garnichts (hab' allerdings auch eigene von einer überwinterten Pflanze keimen lassen, die kamen gut). Charapita und Canario wachsen auch ziemlich zögerlich bislang, hoffe mal die kommen noch in die Gänge.

Am besten bislang die Aji Limo & Cochabamba, und natürlich die von den 'frischen' eigenen Samen.

Mach' die Tage mal noch ein paar Bilder..
 
Zuletzt bearbeitet:

AuaAuaAua

*****
Beiträge
206
153293

Tapfere, kleine Bioladen-Überwinterungs-Pflanze will's schon wieder wissen; produziert Blüten und sogar schon die erste Beere.




153294

Schöne Limo..
..kommt leider auf dem Photo nicht so raus, aber die ist für einen Keimling schon ganz schön groß!
: ]



153295

Und hier noch drei; links die Tapachula als Beispiel für mehrere, die irgendwie die Spitzen nach unten krümmen.. zu nah an der Lampe gewesen?
Rhomboideum den Verhältnissen entsprechend schon recht solide, haha, und Rocotillo als Beispiel für die Keimlinge, die etwas rötlich kommen..
 

Freelancer725

Jalapenogenießer
Beiträge
157

AuaAuaAua

*****
Beiträge
206
..erste "richtige" Blätter kommen langsam.. allerdings wirklich sehr langsam.
Bischen lockerere Anzucht-Erde oder Perlite / Vermikulit hätten vielleicht geholfen, aber nun ist es so..

153847
 

AuaAuaAua

*****
Beiträge
206
Wie man sieht sind die ziemlich unterschiedlich groß, obwohl die relativ gleichzeitig in die Erde kamen, gleiche Temperatur und Licht (~26°C unter LSR), etc.
Einige haben auch noch nichtmal "richtige" Blätter - die Brazilian Starfish hier nur stellvertretend für viele!
Manche wollen einfach nicht, keine Ahnung.
Arbeitsverweigerung.
Der Rest schaut dafür aber schön gesund aus, Mücken oder so gibt es auch nicht, so weit so gut
: ]
 

Oben Unten