Beleuchtung für die Fensterbank


Stefan94

Jalapenogenießer
Beiträge
132
#1
Ich hoffe ihr seid mir nicht böse, dass ich den gefühlt 10.000. Beitrag zum Thema Beleuchtung eröffne :D

Da ich nächstes Jahr über einen kleinen Garten für meine Chilis verfügen werde und ich daher viel mehr Pflänzchen als die letzten Jahre großziehen muss, muss ich teilweise auf eine Fensterbank ausweichen die leider nicht genügend Sonneneinstrahlung bietet.
Daher bin ich derzeit auf der Suche nach einer Beleuchtung für eine relativ schmale Fensterbank.
Ich möchte zumindest 1,5 bis 2 Meter der Fensterbank zusätzlich zur geringen Sonneneinstrahlung beleuchten, damit ich genügend Chilipflänzchen großziehen kann bis sie im Mai endlich nach draußen dürfen.

Von Sanlight würde sich da vermutlich das Flex20 Modul anbieten. Bei 1,5 Metern würde ich da aber vermutlich mindestens 2 brauchen, da wäre mir eine etwas billigere Lösung sehr willkommen.

Ich habe auch schon mehrmals hier im Froum gelesen, dass einige von euch Leuchstoffröhren oder LEDstreifen verwenden um die Chilis zu beleuchten.

Wäre sowas in Verbindung mit einem Aufbauprofil ausreichend, oder ist das den Pflanzen dann doch zu wenig ?

https://www.hornbach.at/shop/LED-Streifen-Basisset-3-m-9-6-Watt-70321/8827054/artikel.html

https://www.hornbach.at/shop/LED-Aufbauprofil-Slim-aluminium-2-m-70200111/5733192/artikel.html

Danke für eure Hilfe !

LG Stefan
 
Beiträge
6.512
#2
Bei 1,5 Metern würde ich da aber vermutlich mindestens 2 brauchen, da wäre mir eine etwas billigere Lösung sehr willkommen.
2x https://www.ikea.com/de/de/catalog/products/60262659/
1x https://www.amazon.de/Lampaous-Lampe-kaltweiss-Ersatz-Leuchtmittel/dp/B00RCJ2MQM/
+ Euro-Stecker aus'm Baumarkt + 2 Lüsterklemmen
~= 40 Euro.

Weiß aber nicht, ob's in Österreich IKEA gibt. Das weißt Du ja aber sicher selbst. ;)
 

chil-i-thom

Habanerolecker
Beiträge
362
#3
Bei den o.g. Links handelt es sich um eine Effekt-Beleuchtung. Die Led-Streifen von Paulmann gibt es zwar lt. dem Datenblatt in Lichtfarben von 2k bis 6k, wobei für uns hier eigentlich 4k die untere Grenze sein sollte. Bestimmt machen die auch hell, nur haben die einen sehr geringen Lichtstrom von im Durchschnitt ca. 200 Lumen/m Led-Streifen.
Zum Vergleich hat eine LSR Philips TL5 HO 90 De Luxe 24W 965 (MASTER) bei 55cm Länge einen Lichtstrom von 4300 Lumen. Aus meiner Sicht sind diese Effekt-Beleuchtungen nicht für die Pflanzenaufzucht geeignet, weil kaum nutzbare Energie bei den Pflanzen ankommt.
Es müssen ja nicht unbedingt spezielle Grow-Lampen aus den Shops der Lachpalmenzüchter sein, eine LSR-Armatur mit Reflektoren, oder eine Led-Leuchte z.B. aus dem Aquaristik-Bereich tuts sicher auch. Zumal es ja nur temporär für die Anzucht im Frühjahr ist.
Ist aber nur meine persönliche Meinung, ich möchte niemanden beeinflussen, jeder kann tun was er gern möchte.

LG, Thomas
 

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
6.789
#5
Ich habe nur 1,2 Meter Fensterbank, die ich nutze. Der provisorische Aufbau ist inzwischen zum normalen Aufbau geworden. :rolleyes: Er ist ganz simpel:
Rechts und links auf der Fensterbank stehen jeweils eine nicht benutze Box einer Stereoanlage. Diese dienen als Halter für eine Doppel-LSR auf die eine Dachlatte geschraubt wurde.
SAM_8259.jpg

Wenn die Pflanzen noch klein sind, lege ich dicke Styroporplatten o.ä. unter die Töpfe, damit die Pflanzen nahe am Licht sind. Werden sie größer, wird der Unterbau dünner. Wenn sie dann noch größer werden, wandert die LSR nach oben, indem rechts und links was untergelegt wird. Irgendwann stelle ich dann die großen Pflanzen vor ein anderes Fenster mit LED-Baustahler:

SAM_6929.jpg
 

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
6.789
#7
Ich habe zwei taglichtweiße (6500k - (Farb)Typ 865) Röhren drin. Die von Dir verlinkte hat 8000K und hat damit noch etwas mehr blau im Licht. Ich glaube, die meisten verwenden 6500K. Ich denke, daß die 8000er „unnatürlich“ viel blau enthalten. Wie das den Pflanzen bekommt, weiß ich aber nicht.
 

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
6.789
#9
Ich habe sowas in der Art: https://www.ebay.de/itm/SET-Leuchte...2X-Neonrohre-T8-60cm-120cm-150cm/221723949893

Bei mir ist es die Doppelreflektorleiste mit es 2x36 Watt – 6500K. Die ist dann 1,2 Meter lang.
Wenn Du 1,5 Meter haben willst, mußt Du eine mit 2x58 Watt nehmen. Je länger die Lampe ist, umso höher ist automatisch die Wattzahl.

Solche Röhren gibt es inzwischen auch als LED. Die verbrauchen dann deutlich weniger Strom.
 
Beiträge
6.512
#10
Ich habe zwei taglichtweiße (6500k - (Farb)Typ 865) Röhren drin. Die von Dir verlinkte hat 8000K und hat damit noch etwas mehr blau im Licht. Ich glaube, die meisten verwenden 6500K. Ich denke, daß die 8000er „unnatürlich“ viel blau enthalten. Wie das den Pflanzen bekommt, weiß ich aber nicht.
9500K geht problemlos. Haben meine SecretJardin auch. :thumbsup:
 

chil-i-thom

Habanerolecker
Beiträge
362
#11
Hallo Sebastian @sebastianblei,

11k bzw. 14k kenne ich selbst nur aus der Meerwasser-Aquaristik. Ist dann schon recht blaulastig.
Frage: Wie ist denn bei dir das Wachstum deiner Jungpflanzen unter 9.5k? Dürfte eher sehr gedrungen und mit wenig Höhenwachstum sein.

Ich werde ja kommende Saison eine 7k-Ledleuchte verwenden, aktuell bzw. abgelaufene Saison hatte ich eine 6,5k T5-HO LSR mit Reflektoren. Das Wachstum fand ich darunter gedrungen, aber sehr natürlich.
Würde mich mal interessieren, wie das bei dir ist.

LG, Thomas
 
Beiträge
362
#13
Hallo Sebastian @sebastianblei,

ich auch nicht. :( Käme mal auf eine Versuchsreihe an. Hab nur keinen Platz dafür.
Hab ich gemacht, echt tolle Pflanzen, die du da hast/hattest. :thumbsup:
Wäre ja kein Nachteil bei Bacca's, wenn die etwas niedriger werden würden. Meine Aji Cito hatte auch fast die 2m erreicht, die Bishops Crown ebenfalls.
Der Unterschied bei mir zwischen 6,5K und 7K wird nicht so signifikant sein, wahrscheinlich kaum bis nicht feststellbar.

LG, Thomas
 

Top Bottom