Beleuchtungsperiode


Habbi Metal

Würfelsspieler aus Leidenschaft
Ehrenmitglied
Beiträge
20.545
Mal eine Frage die mir durch den Kopf gegangen ist:
Hat jemand Erfahrungen, die künstliche Beleuchtung in einem geschlossenem Aufzuchtschrank, in mehrere Perioden des Tages aufzuteilen?

Beispiel:
Tag hat 24 Std.(ach nee):huh:
Wenn man nun die Beleuchtung 3 Std an hat 5 Std Pause und das am Tag dreimal wiederholt!

Wenn ich mich richtig eingelesen habe, wachsen die Pflanzen effizient in der Ruhepause, und holen Energie im Licht!

Kann man dadurch ein schnelleres Wachstum erreichen? -Ist mehr eine hypothetische Frage, als ich so etwas Vorhabe! :angel:
Wäre, wenn es klappen auch doof, wenn mein Schrank im Februar für die Pflanzen zu klein ist und sie nicht an die Fenster kommen können!
 

Col Pain

Jolokiajunkie
Beiträge
2.660
Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, daß das klappt. In der Natur haben die Pflanzen ja auch tagsüber Licht und in der Nacht Dunkelheit. Daran sind sie gewöhnt. Wenn du nun alle paar Stunden das Licht ausschaltest und nach wenigen Stunden wieder einschaltest, wirst du sie wohl eher unsanft aus ihrer Ruhephase reißen. Ein Mensch reagiert ja auch nicht gerade fröhlich, wenn er alle paar Stunden geweckt wird. ;)

Gruß Col
 

Habbi Metal

Würfelsspieler aus Leidenschaft
Ehrenmitglied
Beiträge
20.545
Naja, Menschen sind keine Pflanzen!

Off topic on / und Ironie Modus on: Ich mag meine Pflanzen, ja! Aber es sind nicht meine Kinder oder für mich "Lebewesen"!
Sonst dürfte man ja nicht mal Veganer sein!;) Ein Kornfeld abmähen geht ja garnicht! (Massenmord???) (Bin Fleisch Liebhaber)
Off Topic off / Ironie off

Einem Menschen kann man auch beibringen im Kurzschlaf-Rythmus zu leben, machen viele Ärzte, Feuerwehrleute und Rettungsdienstler.....(Klar ist das Stress, keine Frage!)
Aber Stress wollen manche, hier und dort auch andere am Ende der Reifezeit um mehr Schärfe zu bekommen (Das ist aber ein anderes Thema)!

Was bestimmt das Licht/Nacht Verhältnis von Pflanzen auf der Welt? -In Mexiko sicher ein anderes, als in Sibirien.
Und ist diese Tag/Nacht Periode in den Genen oder "Erziehung"?
Gibt es in der Natur Kunstlicht, Wasser wenn die Pflanzen es benötigen und Dünger?

P.S. :Ich rede von einem geschlossenem Schrank ohne Tageslicht! Also die Uhr sehen die Pflanzen nicht!

Antwort soll nicht provokativ anzusehen sein, ist schon recht spät! (Bitte um Verständnis)
 

Lenz

Habanerolecker
Beiträge
385
Ich glaube das hätte eher einen negativen Effekt. Jedenfalls wenn man die Beleuchtungszeiten so wählt wie in deinem Beispiel. Da kommen die Pflanzen nämlich nur auf 9 Std. Licht am Tag !
Pflanzen wachsen im Dunkeln nicht wirklich es strecken sich die Zellen.
Wenn die Licht bzw. Dunkelzeiten im schnitt die selben sind und der einzige Unterschied darin besteht, dass es öfter wechselt hat das gar keinen Effekt denke ich.
 
K

Kaufi

Gast
Warum soviel Diskutieren,probiere es doch mal 2 - 3 Wochen aus und wenn es gut ist es Prima,wenn nicht kann es den Pflanzen bestimmt nicht schaden.:dodgy:
 

Col Pain

Jolokiajunkie
Beiträge
2.660
Habbi Metal schrieb:
...
Was bestimmt das Licht/Nacht Verhältnis von Pflanzen auf der Welt? -In Mexiko sicher ein anderes, als in Sibirien.
Und ist diese Tag/Nacht Periode in den Genen oder "Erziehung"?
Gibt es in der Natur Kunstlicht, Wasser wenn die Pflanzen es benötigen und Dünger?
...
Chilis kommen nunmal original nicht aus Sibirien. Die brauchen recht lange am Tag Licht, daher müssen wir ja mit Kunstlicht nachhelfen, wenn die Länge des Tageslichts nicht ausreicht. Das wird sicher auch genetisch festgelegt sein, denn sonst hätte man in unseren Breiten den Chilis längst antrainiert, ohne Kunstlicht auszukommen. Diese Frage kann aber vermutlich nur ein Genetiker sicher beantworten.
Man darf auch nicht vergessen, dass die meisten Chilis, die wir heute haben Zuchtformen sind. Die sind sicher nicht so tolerant gegenüber Wasser- oder Nährstoffmangel, wie die Urformen.
Aber wie gesagt, ich kann mir nicht vorstellen (!), dass dieser "Kurzschlaf-Rhythmus" gut für die Pflanzen ist. Genau wissen wir das vermutlich keiner. Ich gehe lieber weiter auf Nummer sicher und gönne den Pflanzen tagsüber ihre 12 bis 14 Stunden Kunstlicht.

Gruß Col
 

Harald

Chilitarier
Beiträge
2.033
Was du vorhast wir meiner Meinung nach nicht funktionieren (können!): Pflanzenwachstum findet durch Photosynthese statt. Pflanzen wandeln also Licht in Masse um - grob gesagt ;) Wenn du nun ständig nur kurzzeitig beleuchtest kostet es die Pflanze extrem viel Kraft jedes Mal wenn sie Licht bekommt mit der Produktion wieder zu beginnen. Sie muss jedes Mal den Motor neu starten ;) Das Ganze ist natürlich unendlich viel komplizierter als ich es beschrieben habe - Aber so ist es verständlich für Jeden :rolleyes:

Es gibt noch weitere Gründe dafür das es nicht funktioniert. Aber dieser Eine sollte schon reichen um deine Theorie zu widerlegen - Ansonsten probiers doch aus. Experimentieren ist immer spannend :whistling:

LG Harald
 

Habbi Metal

Würfelsspieler aus Leidenschaft
Ehrenmitglied
Beiträge
20.545
Als erstes Danke für eure Antworten

Also, habe mich heute durchs Internet gewühlt und es gibt ja wirklich viele Wissenschaftliche Abhandlungen über Photoperiodismus und veränderung auf das Wachstumsverhalten der Pflanze!

Wenn ich das alles richtig verstanden habe, benötigen die meisten Pflanzen zum Wachstum 10 Std. Licht und 3Stunden "absolute" Nachtruhe! (Dann muss es aber wirklich ganz dunkel sein)
Dann soll effektiv etwas bringen!

Zur Blütebildung, dann aber 13Std Lichtzeit.

Muss gestehen 20Std Beleuchtung am Tag (hätte dann 26Std.), sind mir dann doch etwas zu Kostenintensiv!
 

fp7

Jalapenogenießer
Beiträge
186
Ich bin mal nachts über Holländische Gewächshäuser geflogen.


5 Fußballfelder groß und alles beleuchtet
Ich denk mal in Sachen Gemüsebau kennen die sich aus,
von daher kanns wohl ruhig länger leuchten
 

matze

Jolokiajunkie
Ehrenmitglied
Beiträge
3.766
Ich finde es auch etwas übertrieben von üblichen Rythmus abzuweichen.
Wieso bezeichnen einige hier die Dunkelphase als "Ruhephase" :huh:
Da findet die 2 Hälfte der Photosynthese statt !
Gruß matze
 

fp7

Jalapenogenießer
Beiträge
186
matze schrieb:
Wen´s interessiert hier wird kurz erklärt, was in der Dunkelreaktion passiert.
Gruß matze
Da steht nur nix von der länge der Beleuchtungszeiten-Ruhezeiten;)


Für irgendetwas kann der mit den unterbrochenen Zeiten verursachte Stress vielleicht kurzzeitig gut sein...
vielleicht mit Extremwachstum?

Weiß halt nicht womit eine Pflanze auf kurzzeitigen Stress reagiert, wäre ja mal ein Projekt wert.

Aber nicht mit meinen Pflanzen *gg*
 

Oben Unten