Bitte um Hilfe?! Was ist das?

DrBronko

Jalapenogenießer
Beiträge
184
Servus leute ich brauch unbedingt eure hilfe, vor ein paar tagen haben meine chilipflanzen unter anderem auch eine cannabispflanze plötzlich die blätter hängen gelassen ich dachte erst die brauchen wasser da es sehr heiß war die tage, habe dann gut gegossen und 1-2 tage später sahen sie dann noch schlimmer aus..mittlerweile verlieren sie die blätter und haben so braune flecken... kann mir bitte jemand sagen was das ist? ob ich die noch retten kann? und ggf. wie man das vorbeugen kann? anbei bilder!!!
 

Anhänge

  • DSC_4064.JPG
    DSC_4064.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 61
  • DSC_4061.JPG
    DSC_4061.JPG
    708,7 KB · Aufrufe: 54
  • DSC_4067.JPG
    DSC_4067.JPG
    755,1 KB · Aufrufe: 53
  • DSC_4062.JPG
    DSC_4062.JPG
    616,7 KB · Aufrufe: 53
  • DSC_4063.JPG
    DSC_4063.JPG
    1,4 MB · Aufrufe: 53
  • DSC_4069.JPG
    DSC_4069.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 54
wie sehen denn die Blattunterseiten aus? schau mal bei einem betroffenen Blatt ob sich auf der Unterseite ein bräunlich grauer Belag befindet
falscher Mehltau wär jetzt so mein erster Tip🤔
 
also wassermangel kann es nicht sein! gieße alle 2 tage je nach wetterlage und ich bau schon seit jahren erfolgreich gemüse an also ich hab ein wenig ahnung davon... an der blattunterseite is nichts zu sehen weder bei den chilis noch beim cannabis
 
Wie stehen die Pflanzen denn? Drinnen, draußen, Gewächshaus oder so.
Das die bei heißen Wetter mal die Blätter hängen lassen ist erst mal kein Problem. Das passiert wenn sie das nicht gewohnt sind und nicht genügend Wasser transportieren können. Das sollte sich dann aber zum Abend hin wieder legen, wenn es kühler wird. Wenn das nicht der Fall ist werden sie wohl einfach zuwenig Wasser haben. Von so einem strikten Gießplan, wie alle 2 Tage, halte ich persönlich nichts. An so heißen Tagen wie die letzte Zeit kann das durchaus zuwenig sein und in kühlen Phasen wie die nächste Zeit angesagt ist kann es zuviel sein. Das würde ich immer dem Bedarf anpassen.
Ich bin da definitiv nicht der Experte aber für mich sieht das schon ein bisschen nach Pilz aus. Die Frage ist halt was zuerst da war die Kranke Pflanze oder der Pilz, das ist wie bei dem Huhn und dem Ei 😅. Kranke Pflanzen werden halt schneller befallen als gesunde aber auch gesunde können sich das einfangen und krank werden.
Deswegen halt die Frage nach dem Standort. Die Luftfeuchtigkeit könnte natürlich auch eine Rolle spielen. Warm und feucht wäre für Pilze ja praktisch das Paradies, da hätten es auch gesunde Pflanzen schwer.
Schönen Gruß
Thorsten
 
servus thorsten also sie standen an der hauswand wo sie nicht gut belüftet waren was ich aber schnell geändert habe ich tippe auch sehr auf eine art pilzinfektion oder so zuerst hatte es dir cannabispflanze und dann die chilis obwohl ich die chilis seit jahren an am gleichen platz pflanze und so etwas noch nicht hatte... kann es sein dass sich der pilz beim cannabis gebildet hat weil er zu warm und zu unbelüftet stand und sich dann durch wind un wetter auf die chilis verbreitet hat ?
 
und gibt es noch eine chance die pflanzen zu retten egal ob cannbis oder chilis ?


die chilis sahen schon so schön aus denkt ihr die die schon relativ reif sind kann man ernten und auch zum verzehr verwenden?
 
Die Chilis sind im großen und ganzen reif wenn sie die Farbe haben die sie bekommen sollen. Man kann Chilis aber durchaus auch schon grün ernten. Bei zb Jalapenos und Peperonis wird das ja überwiegend so gemacht. Das volle Aroma bekommen Sie aber für gewöhnlich erst wenn Sie wirklich reif sind. Solange die sich nicht weich und matschig anfühlen oder gammelig aussehen würde ich kein Problem sehen sie zu essen.
Ich würde mal versuchen alles was kaputt aussieht zu entfernen und dann mal schauen ob es besser wird.
Pilz und Bakterien Sporen sind überall in der Luft. Das ist völlig normal und relativ unproblematisch. Wenn die etwas finden wo sie wachsen können, machen sie das dann auch. Da wo sie wachsen geben sie ja wieder Sporen an die Luft ab. Also im direkten Umfeld ist die Konzentration halt deutlich höher als gewöhnlich. Das kann also durchaus gut sein das eine Pflanze sich etwas eingefangen hat und dann den Rest ansteckt. In den meisten Fällen geht das aber auch noch mit guten Bedingungen für Pilze usw einher. Warm und feucht natürlich weit vorne mit dabei aber auch gestresste Pflanzen können das begünstigen. Wenn die sowieso gerade nicht mit der Wasserversorgung klar kommen weil es heiß ist, kann das auch ein Grund sein.
Schönen Gruß
Thorsten
 
okay danke für die ausführliche erklärung. dann schneid ich mal alles kaputte ab und hoffe das sie sich noch irgendwie erholen und solang die chilis noch gut aussehen werde ich sie bei zeit ernten.

gibt es irgendwelche mittel die ich den pflanzen geben kann damit sich die chance der erholung erhöht ?
 
Da kann ich dir leider nicht helfen. Dafür müsste man das genau bestimmen und dann mal schauen ob es da etwas gegen gibt. Ich entsorge so Pflanzen lieber sobald sich an einer sowas zeigt und habe noch nie versucht sowas zu behandeln.
Schönen Gruß
Thorsten
 
Zurück
Oben Unten