Bitte um Tipps für meine Pflanzen

DerMitDemNamen

Chiligrünschnabel
Beiträge
4
Moin moin aus dem Norden!

Ich habe schon ein paar Beiträge gelesen, allerdings ist mir noch nicht so recht klar, welche Zustände meine Pflanzen gerade haben.

Das ist mein erstes mal Anbau generell, also bitte im Hinterkopf behalten :)

Wasser:
Es könnte übermäßig gewässert worden sein, da es vor ein paar tagen gegossen hat wie aus Kübeln. Die Pflanzen stehen auf der Terrasse (SWW-Ausrichtung) und bekommen so jede Menge Sonne. Allerdings standen sie bis dato nicht unter dem Balkon meines Nachbarn, wesshalb sie alle einen ordentlichen Schluck Regen abbekommen haben. Sie stehen jetzt unter dem Balkon, sodass ich die Wasserzufuhr kontrollieren kann. Das hat keinerlei Einfluss auf die Sonneneinstrahlung.

Wasser gab es (ausser den Schauer von vor ein paar Tagen) nur aus der Leitung (Kalkproblem?)

Hier mal ein Auszug den ich für mein Leitungswasser gefunden habe:
firefox_vGeC0usONj.png


Anzucht:

Die Saat erfolgte in Kokos-Anzuchtbechern gefüllt mit Kokos-Anzuchterde in einer unbeheizten Anzuchtbox auf der Fensterbank neben dem Balkon (Ausrichtung gleich). Nach ca. 1,5 Wochen haben sich 7 von 8 Samen blicken lassen (eine Comets Tail wollte nicht). Als das erste echte Blattpaar ca. so groß war wie die Keimblätter wurden sie samt Anzuchtbecher in 4L-Töpfe (Fotos) mit Tomatenerde eingetopft. Seit ca. 2-3 Wochen stehen sie nun draussen und genießen das Wetter.

Dünger:
Bisher wurde nicht gedüngt.

Bilder:
Hier nun die Bilder der Pflanzen. Habe sie mal durchnummeriert falls jemand was zu sagen hat, kann man so besser drüber reden :)
Falls jemandem sofort etwas ins Auge springt worauf ich nicht geachtet habe / was ich ändern oder tun sollte, her mit den Tipps. Gerne auch Tipps zum Düngen (Zeitpunkt, welcher Dünger, etc.) im Internet lese ich verschiedene Dinge, was mich etwas verunsichert. Da hilft es natürlich nicht ,dass es meistens Shops sind die etwas schreiben, die wollen ja ihren Kram verkaufen...

PS: Ist es normal, dass manchen die Keimblätter abfallen?

DANKE IM VORAUS! :)

Nr1
20210605_103805.jpg



Nr2
20210605_103819.jpg




Nr3
20210605_103829.jpg




Nr4
20210605_103838.jpg




Nr5
20210605_103850.jpg




Nr6
20210605_103858.jpg




Nr7
20210605_103903.jpg
 

AndiAmarillo

Jalapenogenießer
Beiträge
129
Eigentlich alles richtig gemacht. Auf jeden Fall nix grob falsch.
Allerdings bist du recht spät dran für dieses Jahr. Von daher würde ich sagen, deine Pflänzchen haben den Status frisch geschlüpft, way to go ;)
Das viele Wasser von oben ist nicht schlimm, solange es ablaufen kann und nicht zum Dauerzustand wird.
 

DerMitDemNamen

Chiligrünschnabel
Beiträge
4
Danker erstmal @AndiAmarillo und @Soccer_1099 . Wie ist das mit dem Düngen? Sollte ich verschiedene Sorten verschieden düngen, oder kann ich alle gleich behandeln? Ich habe gelesen, dass Chilis "Starkzehrer" sind, wie oft düngt Ihr Eure Pflanzen? Und worauf muss ich bei Dünger achten? Stimmt es, dass ich einfach Tomatendünger nehmen kann?

lg aus Oldenburg

PS: Die 4 und die 6 kräuseln ihre Blätter so komisch. Kein Problem?
 

Asturiano

Habanerolecker
Beiträge
425
Schau mal ganz genau wo die neuen Triebe sind, besonders dort am Übergang vom Stiel zum Blatt und auch mal die Unterseiten der Blätter..kann sein das du mit kleinen Blattläusen als Untermieter hast...hab ich dieses Mal auch wo die alle Outdoor stehen...war halt recht feucht und warn die letzten Tage.....die Biester haben viele meiner jungen Chilis/Paprikas ziemlich über zugerichtet und ich jetzt täglich die Biester absammele....nun muss ich warten bis wieder normaler Blätter wachsen...das doofe bei den Läusen ist ja nicht nur das sie den Saft trinken, sondern durch den Gift in ihrem Speichel diese Blattdeformationen verursachen....zur Not nimm auch ne Lupe oder halt eine Taschenlampe/Handylicht gegen die Blätter..die Läuse-Babys sind schon ziemlich winzig und lassenj sich leicht als Staubkörnchen verwechseln...
 

oophag

Baccatarier auf Abwegen...
Ehrenmitglied
Beiträge
9.672
Die 4 und die 6 kräuseln ihre Blätter so komisch.
4 hat vielleicht doch etwas zu viel Wasser, aber wenn du die geschützter stellst behebt sich das fix.
6 könnte tatsäclich von ner Laus o.ä. angepiekst worden sein. Dann wachsen die Blätter von der Stichstelle etwas krüppelig weiter. Auch das ist nur optisch unschön!

Die Pflanzen sehen alle gut und gesund aus! Bitte dünge erst, wenn min. 6 Wochen bei der Topfgröße vorbei sind. Persönlich würde ich erst düngen, wenn du bemerkst, dass die neuen Triebe heller werden.
Zum Düngen besorg dir einfach einen Tomatengünger. Für die paar Pflanzen würde ich mir kein Hakaphos o.ä. besorgen.

Viele Grüße nach OL
 

Taunuswaldfee

☘️
Moderatorin
Beiträge
20.860
Willkommen im Forum

es könnte auch sein, das die Wurzen nicht gut durch die Anzuchtbecher kommen und von dem Dünger in der Tomatenerde nichts haben.
Wann hattest Du ausgesät und seit wann sind sie in dem großen Topf?
 

DerMitDemNamen

Chiligrünschnabel
Beiträge
4
Danke erst mal an alle. Ich werde das mit den Läusen mal untersuchen sobald ich eine Lupe gekauft habe. Hat man ja auch nicht mehr unbedingt herumliegen sowas 0:) Ich zumindest nicht. Melde mich Montag, falls ich was gefunden habe. Ich habe gelesen Knoblauchsud hilft, richtig?
Mir ist aufgefallen, dass unter den Töpfen einige Kellerasseln leben. Ich hatte die Töpfe die erste Zeit auf der Terrasse einfach auf den Boden gestellt. Als ich die Kellerasseln gesehen habe, habe ich sie dann auf den Tisch gestellt, sodass sie nun auch von unten Luft bekommen und nicht mehr in Reichweite jedes x beliebigen Insekts usw. sind. Asseln unterm Topf ein Problem?
 

Asturiano

Habanerolecker
Beiträge
425
sagen wir mal so: es mildert, ähnlich wie Kernseife, Spüliwasser, Neemöl, Brennnesselsud etc....es wird i.d.R. weniger aber ganz los wirst du sie nicht..weiterhin ist manuelle Kontrolle nötig...letztenende obliegt es dir in wie weit du Maßnahmen ergreifst....wenns zuviel wird, nehmen einige auch Lizetan AZ, was jedoch andere auch verschmähen weils CHemie ist...andere wiedrum warten auf die Nützlinge....es obliegt einem selber bis wie weit er Chemie nützen möchte/kann oder nicht.....

Auch habe ich bemerkt: je kleiner/jünger die Pflanze umso schlimmer reagiert sie auf die Schädlinge...
 
Oben Unten