Braune Streifen und verkrüppelt auf Steinwolle


OhneGarten

Chiligrünschnabel
Beiträge
88
Hallo ihr lieben,
ich habe zwei Problempflanzen.
Eine Bhutlah Mustard hat komische braune Streifen und verkrüppelte Blätter.
IMG_20180821_083115-600x800.jpg
Und eine B.Jolokia White bei der sich die Blätter aussen hoch rollen.
IMG_20180821_083136-600x800.jpg
Die Buntenflecken sind die Reflexion von der Lampe.
Sie stehen mit 6 anderen Pflanzen auf Steinwolle, diese haben aber keine Probleme und wachsen wie Unkraut.
Der PH-Wert ist in dem 6-7 Bereich.
Der EC-Wert ist wieder bei 1,2 war aber nach oben gegangen da die Pflanzen zu durstig waren (5 Tage ohne Aufsicht; Hälfte des Reservoir war leer; leider erst gemessen als ich wieder aufgefüllt hatte).

Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte?
Die Pflanzen ohne Probleme und unter identischen Bedingungen sind B. Jolokia Varianten, Brazilian Ghost Pepper und C. Reaper Chocolate.
 

torky

Chilitarier
Beiträge
2.274
  1. PH sollte zwischen 5,5 und 6,2 gehalten werden.
  2. Deine Lampe hängt zu nah, sieht man am Sonnenbrand (helle Stellen)
  3. EC ist für diese Pflanzengröße viel zu hoch. Fürn Anfang reicht maximal 0,8
Die dunklen stellen können mehrere Ursachen haben, warscheinlich ist bei dir der zu hohe Ph und EC Wert. Ausserdem wäre es hilfreich die Zusammensetzung deiner NL zu kennen, vielleicht fehlt zusätzlich noch ein Nährstoff.
 

OhneGarten

Chiligrünschnabel
Beiträge
88
Danke, dann regel ich heute Abend nach.
Die Nährlösung besteht aus Leitungswasser.
EC 400
PH 7.9
Carbonhärte 4.8
Basekapazität bis pH 8.2, 0.04 mmol/l
Säurekapazität bis pH 4.3, 1.720 mmol/l

Natrium 25 mg/l
Kalium 3.8 mg/l
Magnesium 6.7 mg/l
Calcium 40 mg/l

Und Hesi Wuchs: NKP 3+2+4
Stickstoff 2.6% N, Phosphor 1.9% P_2O_5, Kalium 3.6% K_2
übrige: Magnesium, Calcium, Schwefel.
Spurenelemente: Eisen, Mangan, Zink, Kupfer, Bor, Molybdän in komplexgebundener stabiler Form. Vitamin B1, B2, B3, Pflanzenzucker (Inositol), Aminosäuren.

Wenn noch Angaben fehlen, einfach kurz schreiben.
 

torky

Chilitarier
Beiträge
2.274
Da haste aber gut Geld in die Hand genommen. Ich gehe davon aus das du die Hesi Produke speziell für Hydro hast dann kannst du schon mal nicht so viel falsch machen. Billiger auf dauer wäre natürlich dich mit Hapakos Produkten einzudecken und mit dem NL Rechner von @Alpha dir deine optimale NL selbst zusammen zu stellen.
 

OhneGarten

Chiligrünschnabel
Beiträge
88
Ja, es ist Hesi Hydo Wuchs. Die 7€ für den Liter hatte ich noch über. Ist aber der einzige Dünger den ich für das Projekt bis jetzt gekauft hab.

Danke für den Link zum Rechner. Bin nach unschlüssig ob ich Calcinit zu Hakaphos Soft Spezial zusetzen muss. Würde ich dann mitbestellen. Reichen 40ml/l Calcium für Chilis aus?
 

OhneGarten

Chiligrünschnabel
Beiträge
88
Die Verkrüppelte Pflanze könnte einfach die Sorte sein.
Die wächst jetzt so weiter und auch eine zweite entwickelt sich ähnlich.
IMG_20180828_133501-600x800.jpg
IMG_20180828_133544-800x533.jpg
Kann es sein das Bhutlah Mustard einfach eine degenerierte Sorte ist?


Die Überdüngungserscheinugen gehen nur langsam zurück. Werden die bestehende Blätter noch glatt oder erst die neuen Triebe?
IMG_20180828_133140-600x801.jpg
 

OhneGarten

Chiligrünschnabel
Beiträge
88
Hab mich wohl in der Sorte vertan bzw. die Schilder vertauscht.
Es ist wahrscheinlicher eine "Brazilian Ghost Pepper".
Ich fände den Wuchs so interessant, dass ich die Pflanze warm Überwintern werde.
Sie steht jetzt in Lechuza und ist gut verwurzelt. Wenn sie normal weiter wächst wäre es natürlich schade.
IMG_20180905_133407-600x800.jpg
Sie ist auch schon gut verzweigt.
IMG_20180905_133445-600x800.jpg
 

OhneGarten

Chiligrünschnabel
Beiträge
88
Nächster Problemfall o_O.
Eine Pflanze hat Ödeme. Also etwas mit dem Wasserhaushalt stimmt nicht.
IMG_20180910_134419-600x800.jpg
Der PH-Wert ist einmal noch oben (7.1) abgedriftet. Kann es daran liegen?
Sonst steht die Pflanze im Luftstrom.
Temperatur schwankt zwischen 21-27C° und die Luftfeuchtigkeit 49-62%.
Die anderen Pflanzen haben weniger Luftzirkulation und keine Ödeme.
Es leiden aber alle Pflanzen in dem Spot an viel zu großen Blättern
IMG_20180910_134408-600x800.jpg
(In Steinwolle)
IMG_20180913_204252-600x800.jpg
(In Lechuza die ich neben die Hydro gestellt hatte).
Was hat es mit den großen Blättern auf sich? Nährstoffmangel? Der EC ist noch bei 700muSiemens/cm.

Edith: OK hab den Thread zu großen Blättern gefunden. Kommt wohl einfach vor.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben Unten