Brot selbst backen

Sonix

Chilitarier
Beiträge
1.569
Was war denn das für ein schönes Brot? Da bin ich am Rezept interessiert
Das war so ungefähr das einfachste Brot, was man machen kann. Insofern keins, was ich ganz konkret nach Uhr gemacht habe, sondern mehr nach Gefühl. Hier mal der grobe Ablauf.

Zutaten:
Etwa 97 % 550er Mehl
Etwa 3 % Spirulina (wenn nicht gefärbt wird halt 100% Mehl)
70 % Wasser
20 % Sauerteig
2 % Salz
Es kann sein, dass in diesem noch ein Krümel Hefe drin war, weil ich einen etwas schwachen Sauerteig am Start hatte. Geht mit entsprechend fittem Sauerteig auch ohne Hefe, man muss halt die Zeiten anpassen. Auch sind mal ein paar ml mehr oder weniger Wasser drin, jedes Mehl ist anders.

Ich dehne und falte meist einmal, danach folgen meist 2x "Coil folds", bin mir gerade gar nicht sicher, ob ich dafür einen deutschen Begriff kenne.^^

Weiß nicht mehr genau, wie lange ich dem Teig in der Stockgare gegeben habe, es war recht kurz und am gleichen Tag. Morgens angesetzt, abends gebacken oder so. Stückgare war etwa ne Stunde, das kommt ja auch sehr auf Inhalt und Bedingungen an. Mein Teig war dann soweit.
Gebacken mit fallender Temperatur und frei geschoben, in diesem Fall auf einem Pizzastein.
Mit entsprechendem Sauerteig und längerer Zeit verändert sich das ganze dann natürlich und es dürfte noch was luftiger werden.
Klingt vermutlich jetzt erstmal verwirrend. Weiß nicht, wieviel und was Du sonst so backst. Bei Fragen meld Dich :)
 

ChiliWillie

Team Fensterbank
Beiträge
186
Es kann sein, dass in diesem noch ein Krümel Hefe drin war, weil ich einen etwas schwachen Sauerteig am Start hatte. Geht mit entsprechend fittem Sauerteig auch ohne Hefe, man muss halt die Zeiten anpassen. Auch sind mal ein paar ml mehr oder weniger Wasser drin, jedes Mehl ist anders.

Ich dehne und falte meist einmal, danach folgen meist 2x "Coil folds", bin mir gerade gar nicht sicher, ob ich dafür einen deutschen Begriff kenne.^^

Weiß nicht mehr genau, wie lange ich dem Teig in der Stockgare gegeben habe, es war recht kurz und am gleichen Tag. Morgens angesetzt, abends gebacken oder so. Stückgare war etwa ne Stunde, das kommt ja auch sehr auf Inhalt und Bedingungen an. Mein Teig war dann soweit.
Gebacken mit fallender Temperatur und frei geschoben, in diesem Fall auf einem Pizzastein.
Mit entsprechendem Sauerteig und längerer Zeit verändert sich das ganze dann natürlich und es dürfte noch was luftiger werden.
Klingt vermutlich jetzt erstmal verwirrend. Weiß nicht, wieviel und was Du sonst so backst. Bei Fragen meld Dich :)
Hab ich schon verstanden, hab zwar erst vor 2 Wochen angefangen, aber inzwischen verstehe ich die wilden Begriffe :D
Hab gerade n Dinkelvollkorn in der Stückgare, vielleicht nehme ich mir das mal für nächste Woche mit Dinkel vor. :thumbsup:
 

Sonix

Chilitarier
Beiträge
1.569
Hab gerade n Dinkelvollkorn in der Stückgare, vielleicht nehme ich mir das mal für nächste Woche mit Dinkel vor
Musst Du halt ggf anpassen. Dinkel ist ja schon anders. Ich weiß gar nicht, wie mir manche Begriffe früher nicht bekannt sein konnten. Irgendwann ist das dann so normal wie Annum oder Chinense :laugh:

Hier steht heute ein Dinkel-Toast und ein Mischbrot mit Saaten an. :)
Bin auf Dein Vollkornbrot gespannt!
 

ChiliWillie

Team Fensterbank
Beiträge
186
Musst Du halt ggf anpassen. Dinkel ist ja schon anders. Ich weiß gar nicht, wie mir manche Begriffe früher nicht bekannt sein konnten. Irgendwann ist das dann so normal wie Annum oder Chinense :laugh:

Hier steht heute ein Dinkel-Toast und ein Mischbrot mit Saaten an. :)
Bin auf Dein Vollkornbrot gespannt!

Mein erster kläglicher Versuch von rundgewirktem und freigeschobenem Brot. Muss erstmal mit nem festeren Teig das Rundwirken üben und meinen improvisierten Gärkorb viel stärker bemehlen.
Riecht aber klasse und wird schon schmecken :)
 

ChiliWillie

Team Fensterbank
Beiträge
186
IMG_20210418_082451.jpg
Zum Frühstück gab es einen über Nacht aufgegangenen Hefezopf, etwas fester und weniger süß als zu Ostern damit mehr Marmelade drauf passt :D
 

ChiliWillie

Team Fensterbank
Beiträge
186

ChiliWillie

Team Fensterbank
Beiträge
186
Mein erster kläglicher Versuch von rundgewirktem und freigeschobenem Brot. Muss erstmal mit nem festeren Teig das Rundwirken üben und meinen improvisierten Gärkorb viel stärker bemehlen.
Riecht aber klasse und wird schon schmecken :)
Das musste ich nochmal besser machen, hab jetzt ein wenig an der Rezeptur gedreht und vorher das Rundwirken geübt, fertig ist das Dinkel-Einkorn Vollkornbrot
 

k0rna

Habanerolecker
Beiträge
417
Puh... Ihr seid krass. Ich hab den Thread vor x Jahren mal abonniert und es sind jetzt 64 Seiten und ich habe keinen Überblick mehr.

Ich würde gerne mal wieder anfangen das Brot selbst zu backen.

Gibt es irgendwo eine Zusammenfassung von diesem Thread?

Tollstes Rezept in der Community? Die meisten übereinstimmenden Meinungen bei der Zubereitung? Was sollte man überhaupt nicht machen?

Ich wäre euch sehr dankbar :)
 

tom62

Habanerolecker
Beiträge
473
Letzten Herbst direkt ab Feld (Mähdrescher)
Gerste zum mälzen





Mach ich immer wieder.
24 Std. in lauwarmen Wasser einweichen. In Einer Box auf die Heizung.
Täglich 2 X durchspülen.
Nach 4 Tagen auf den Dörrex trocknen, fein mahlen.
Kommt bei mir immer ins Brot.
gehen die Spelzen beim wässern von selbst ab oder wie bekommt man die weg?
 
Oben Unten