1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Büro Chili in Steinwolle / Lechuza Pon

Dieses Thema im Forum "Projekte" wurde erstellt von nic1204, 4. Dezember 2017.

  1. nic1204

    nic1204 Chiligrünschnabel

    34
    13
    Moin Moin,

    ich möchte mir eine Büro Chili ziehen. Auf die Idee hat mich @Jurben gebracht der in seinem Beitrag
    "Jurbens 2. Saison[2017] / Lechuza PON / Bolivien Rainbow / Stavros | Bilderupdate 05.09.17"
    ähnliches gemacht hat.
    Auch das Medium (Lechuza Pon) soll das gleiche sein. Habe eine Bhut Jolokia in meinem Wintergarten in dem Zeug stehen und bin begeistert. Die ist wirklich riesig und durch das Granulat wirklich pflegeleicht.

    Angefangen habe ich am 16.11. Ich habe die Samen in gewässerte Steinwolle-Anzuchtwürfel gesetzt. Zwei der 3 Sorten haben bereits gekeimt.
    Bin mir im Moment noch nicht sicher welche der Sorten es werden soll. Gekeimt haben die Bhut Jolokia und die Habanero. Noch nicht gekeimt hat die dritte Sorte (Gorria). Könnt ihr mir eventuell weiterhelfen, welche sich am besten für einen Anbau Indoor/Büro eignet? Auch was Größe und Ertrag angeht. Eigentlich möchte ich nicht noch eine Bhut Jolokia. Die Pflanze im Wintergarten ist so groß das diese mich eigentlich komplett Jolokia-mäßig versorgt. Die Entscheidung sollte also eigentlich zwischen der Habanero und der Gorria fallen. Vielleicht kann ja der ein oder andere was zu den beiden Sorten sagen. Im Anhang noch ein aktuelles Bild vom aktuellen Stand (4.12.17). Ich sehe das ganze mehr oder weniger als Versuch. Daher auch der frühe Anfang. Bei Fehlstart kann ich dann eine von Zuhause mitbringen. Für Tipps und Tricks bin ich sehr dankbar.

    Bis dahin :)

    Gruß nic1204


    Chili.png
    inks Bhut Jolokia - rechts Habanero und mit der 3 die noch nicht keimende Gorria
     
  2. Anfänger2013

    Anfänger2013 Chilitarier

    2.241
    1.843
    Meine Gorria wurde riesig!
    Gut angebunden hat sie fast 2 Meter im Spätherbst erreicht.
    Der Ertrag war sehr gut.

    Bhut Jolokia habe ich als Ganzjahres-Indoorpflanze erfolgreich an einem Nordfenster überwintert.
    Sorte könnte interessant sein, wenn du nicht so viel Licht bieten kannst.
    Ertrag war in jedem Jahr deutlich über 200 Früchte im Jahr.
    Bestäubung sollte mit einem Vibrator erfolgen. Sonst wenig Ertrag!

    Das selbe galt für meine Habanero Orange. Hoher Ertrag (200+x Früchte) am Nordfenster.

    Habanero Orange am 25.5.2015, Nordfenster
    20150524_112118-klein.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2017
    HotJoy, SneakyPete, Zyncron und 3 anderen gefällt das.
  3. sebastianblei

    sebastianblei ↪ Rocci

    2.081
    2.648
    Ich kann zwar nichts empfehlen, aber ich verfolge einen Büro Anbau immer mit Spannung. :)
    Viel Erfolg!
     
  4. 2Beers

    2Beers Capsaicinsüchtling

    506
    445
    Beeindruckende Pflanze. Wie alt ist die Habanero Orange auf dem Bild? Welches Substrat hast du verwendet? Womit und wieviel düngst du?

    Hab eine Biker Bills Jalapeno im Büro in 10L Erde stehen und die wächst kaum...

    Die Rocoto Rio Huallaga stagniert im 50L Topf auch gerade. Da ist die Erde aber auch sehr mager.

    Düngt ihr eure Bürochilis im Winter auch ganz normal oder gönnt ihr ihnen eine Pause?
     
  5. Anfänger2013

    Anfänger2013 Chilitarier

    2.241
    1.843
    Sommer 2014 im Balkonkasten.
    Im frühen Herbst in 7 Liter Topf mit Blumenerde gepflanzt und an Nordfenster gestellt. Hatte dadurch noch Zeit sich vor dem Winter an den Standort zu gewöhnen.

    Ende Februar kamen die Blüten, die mit einem Vibrator bestäubt wurden.

    Etwas Dünger bekommen die Pflanzen sobald sie nach dem Winter Blüten bilden.

    Im Winter wachsen die Pflanzen nur an extrem guten Standorten oder mit zusätzlicher Beleuchtung. Die Raumtemperatur sollte nicht zu hoch sein und die Pflanze sollte nicht über einer laufenden Heizung stehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2017
  6. Oldstone

    Oldstone Habanerolecker

    390
    241
    Ich habe das ganze Jahr im Büro immer Drain to Waste mit 1g/l Hakaphos bei JEDEM Gießen gedüngt. In der Haupt-Fruchtphase bin ich auf 1,5-2g/l hoch. Immer dann, wenn die Blätter heller werden, zeigt das Unterversorgung an. Werden sie auffallend dunkelgrün, dann geh ich auf 1g/l zurück.
    Bei Sonne und heissem Sommerwetter saufen meine drei Büroplfanzen bis zu 20l / Woche. Im Winter komme ich mit max 5 l für die drei hin (Südseite, kein Schatten).
    Der Durst der Pflanzen bestimmt damit wesentlich die Nährstoffaufnahme.

    Überschuss aus den Untersetzern bekommen meine Kollegen in ihre Pflanzen gekippt, die dank Hakaphos deutlich aufleben (zuerst die Pflanzen, dann die Kollegen;)).

    Allerdings stehen meine Büro-Chili in Erde. Lechuza PON hab ich keine Erfahrung
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2017
  7. Jurben

    Jurben Habanerolecker

    346
    211
    Hey hey,

    wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg und drücke Dir beide Daumen.
    Ich hoffe, dass das bei Dir besser wird als bei mir.

    Beste Grüße,
    Jurben