Carolina Reaper Kreuzung oder Mutation?

Chili_papi

Chiligrünschnabel
Beiträge
11
Hallo Chilifreunde

Ich hab da Irgendwas interessantes herangezüchtet. Aus meiner letzjährigen Carolina Reaper (nicht sicher Sortenrein) hab ich dieses Jahr wieder angesäht(nicht verhütete Samen). Eine der Planzen hat sehr spezielle Früchte herangebracht (siehe Bild).

Ich tipp mal auf eine unabsichtliche Kreuzung. Jedoch hatte ich weder braune noch längliche Chilis letztes Jahr in meinem Garten mit denen sich da was gekreuzt haben könnte.

Hat jemand schon was ähnliches gesehen? Die Früchte sind nahezu so scharf wie einer Reaper, schmecken jedoch irgendwie rauchig und nach trauben. Sie sind ca. 8-9cm lang.
 

Anhänge

morrowz

Jalapenogenießer
Beiträge
197
Wie siehts denn mit der Schärfe aus?

Sieht auf jeden Fall sehr interessant aus!! Es gibt sicher einige Sorten, die hier ne Rolle spielen könnten. Ich kann nur einen Vergleich ziehen, wo mir eine Ähnlichkeit auffällt und zwar zur Machu Picchu. Meine hat auch ein rötliches Fruchtfleisch, Farbe, Hut und die Oberfläche hauen auch hin..mal abgesehen von der Form.
 

Chili_papi

Chiligrünschnabel
Beiträge
11
Vielen Dank für alle Antworte. Ich werde diese sicher weiterverfolgen und Informationen suchen.

Zur Schärfe: Sie ist sehr scharf (brennt sogar auf der Haut) aber ein bischen weniger scharf als meine Reaper oder Scorpion.

Leider kann ich kein vernünftiges Bild mehr schicken weil sie jetzt verschrumpelt im Trockner liegen.
 

Chili_papi

Chiligrünschnabel
Beiträge
11
Die sieht der Machu Picchu wirklich sehr ähnlich. Es könnte schon sein, das sich meine Reaper mit einer Machu Picchu gekreuzt hat und das aussehen übernommen und die Schärfe der Reaper behalten hat.
Jedoch kultiviert keiner meiner Nachbarn Chilis und schon gar nich solche "exotischen" Sorten mit welchen eine Kreuzung passiert sein könnte.
 

Hyenga

Jalapenogenießer
Beiträge
159
Es könnte auch sein, dass die Pflanze aus der die Samen stammen bereits eine Hybride war, bei der Form und Farbe der Früchte dominant war.
Kann aber auch sein, dass ich mit der Annahme total daneben liege, da ich mit Kreuzungen noch keine gezielten Erfahrungen habe, was sich hoffendlich auch bald ändert. o_O
 

Chili_papi

Chiligrünschnabel
Beiträge
11
Danke Hyenga
Das habe ich mir auch schon Gedanken darüber gemacht. Falls meine Pflanze aus dem letzten Jahr ein F1 Hybrid wahr, dann hätte ich ja dieses Jahr F2 angepflanz wo es ja passiert das Merkmale der ursprünglichen Mutter oder Vaterpflanze wieder Überhand gewinnen. Sofern ich das richtig verstanden habe. Ich hab leider auch noch keine Erfahrung beim gezielten Kreuzen.
 
Oben Unten