Carolina Reaper schwächelt

Thafish10

Chiligrünschnabel
Beiträge
29
Hallo zusammen,

Mir macht eine Carolina Reaper Pflanze Sorgen:
Sie schaut allgemein sehr schlapp aus, die Blätter Rollen sich an den Seiten leicht ein und sie wächst gefühlt gar nicht mehr :(
(Das eingerissene Blatt war Fremdeinwirkung, da war ich unvorsichtig beim pikieren)

Allen Pflanzen um sie herum geht's super, die wachsen als ob es kein Morgen mehr gäbe (hauptsächlich Jalapenos und Lila Luzis), allen "Schwesterpflanzen" geht es super - die hab ich allerdings alle verschenkt, genau die die schwächelt habe ich behalten 😅
Irgendwelche Ideen wie ich die wieder aufgepäppelt bekomme?

LG
Daniel
 

Anhänge

  • 20210328_164140.jpg
    20210328_164140.jpg
    188,3 KB · Aufrufe: 98

Thafish10

Chiligrünschnabel
Beiträge
29
Ich hatte die Tage eher den Eindruck dass die Erde sehr trocken war, hab dann entsprechend nachgegossen
Sie steht auf dem Fensterbrett und ich versuche sie eigentlich so oft wie möglich in die Sonne zu rücken - ich werd mal weniger Sonne und weniger Wasser probieren
Dankeschön :)
 

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.988
Es sieht danach aus als wenn die Pflanze nicht genügen Wasser aufnehmen kann. Das liegt sehr oft an zu wenig oder eben vergammelten Wurzeln durch zu viel Gießen. Wenn dann die Sonne drauf scheint sieht das so aus. Ob du richtig oder zu viel gegossen hast musst du selbst beurteilen. Zumindest wird die Wurzelmasse nicht ausreichend sein also stimmt was nicht.
 

Thafish10

Chiligrünschnabel
Beiträge
29
Oh oh, vergammelte Wurzeln klingt nicht gut 😱
Kann (sollte) ich das überprüfen?
Oder die Chili in neue trockene Erde umsetzen?

Oder was sollte bzw kann ich jetzt am Besten machen?

Ich hab heute morgen auch erst reichlich gegossen - mein erster Gedanke war nämlich zu wenig Wasser
Aktuell steht sie im (geöffneten) Mini-Gewächshaus auf der Heizmatte, damit die Feuchtigkeit aus der Erde kommt
 

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.988
Ja kannst einfach mal nachschauen inwieweit sich die Wurzeln entwickelt haben im Verhältnis zu den Blättern. Fragen zum Gießen werden hier erklärt. Ich würde keine extra Wärme an die Wurzeln bringen das dürfte nicht sonderlich hilfreich sein. Vielleicht ist deine Reaper auch nur extrem anfällig, für Ende März ist sie jedenfalls sehr kümmerlich (sagt der Kerl der erst angefangen hat Keimen zu lassen :laugh:, aber ich arbeite auch mit ganz anderen Mitteln).
 

Thafish10

Chiligrünschnabel
Beiträge
29
Der Link is Hammer, les ich mich gleich mal ein - danke 👌

Ich hab sie jetzt mal aus der Erde geholt, für mein Laienauge schaut das Grün-Wurzel-Verhältnis okay aus, oder?
Ich hab die Erde jetzt mit neuer, trockener vermischt und sie wieder da rein gesetzt - aber ich hatte den Eindruck dass sie durch die Heizmatte schon besser aussieht als heute Nachmittag im der Sonne.
Ich lass das mal mindestens über Nacht so
 

Anhänge

  • 20210328_212915.jpg
    20210328_212915.jpg
    56,8 KB · Aufrufe: 67

IronHosch

Chiligrünschnabel
Beiträge
72
Hmm, bin nicht der Experte. Hab aber gestern ein paar Pflanzen umgetopft und bei mir waren die Wurzeln eher weiß/hell und nicht so dunkel wie bei Dir. Ich würd sie eher trockener halten und schauen wie sich entwickelt.
 

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.988
Stimmt die sehen nicht so gesund aus. Aber auch bei bester Pflege gibt es immer mal einen Kandidaten der schwächelt, aus dem Grund ziehen viele auch mehr als eine Pflanze pro Sorte vor und selektieren dann (sollten sie zumindest die meisten können sich dann doch von keiner trennen)
 

Thafish10

Chiligrünschnabel
Beiträge
29
Och nö, kann man da irgendwas machen?
Oder kann ich die mehr oder weniger abschreiben?😭

Ich hatte auch mehrere, die sahen aber alle recht gut aus und ich hab alle verschenkt - und eben eine von denen die am Besten aussahen behalten 😅
 

Hybi999

Balkongärtner
Beiträge
374
Hi.

Ich würde sie von der Heizmatte runter nehmen. Die gekeimte Pflanze brauch keine 30 Grad mehr an den Wurzeln. Es sei denn, bei dir am Fenster ist es wirklcih kalt.
Ausserdem würde ich einmal schauen, ob es am Fenster zieht. Dauer Zugluft mögen die kleinen auch nciht gerne.

Abschreiben würde ich die erst, wenn tot ist. Und das ist sie noch nicht.

VG,
Matthias
 

Thafish10

Chiligrünschnabel
Beiträge
29
Alles klar, das hab ich heute Morgen schon gemacht.
Die Heizmatte war auch nur gedacht um die Erde zu trocknen
Wenn da Zugluft wäre wären die anderen aber auch betroffen, denen geht's blendend
Andererseits hab ich auch immer gleichmäßig gegossen... 🤷‍♂️

Ich beobachte das Ganze mal noch ein paar Tage, an sich schaut sie ja nicht wirklich schlecht aus

Ich berichte ob da noch was draus wird :)
 

Thafish10

Chiligrünschnabel
Beiträge
29
Also eine Woche später schaut das Ganze nicht wirklich besser aus... unverändert würde ich fast sagen.
Ich habe jetzt auch die Woche gar nicht gegossen - allerdings nochmal die Wurzeln angeguckt und die Erde aus dem Topf durchgemischt und aufgelockert (war noch ganz leicht feucht).
Die Wurzeln schauen inzwischen wieder heller aus, ich glaube auf den letzten Bildern war da einfach noch Dreck dran, da war die Erde ja gut feucht

Ich habe jetzt nur die Befürchtung dass ich den Zeitpunkt verpasse an dem ich sie wirklich gießen sollte, weil sie ja immer vertrocknet aussieht 😄

Irgendeinen Tipp wie ich das vermeide?
Ich habe eine Spritze hier und hab ihr gerade mal 15 Tropfen gegeben - sollte ich das evtl jeden Tag machen, quasi wenig aber öfter?
 

Thafish10

Chiligrünschnabel
Beiträge
29
Ich will sie jetzt nicht schon wieder aus der Erde nehmen, mach ich in ein paar Tagen evtl nochmal - dann auch mit Bild

Was kann es denn noch sein?
Ich hab das gleiche Phänomen noch bei einer Lila Luzi die ich am Wochenende pikiert habe, da rollen sich die Blätter so auf - was eigentlich auf zuviel Wasser schließen lässt hab ich ja zwischenzeitlich gelernt:

20210406_181722.jpg



Aber auch da geht's den Schwesterpflanzen super, sieht man ja im Hintergrund ein paar.
Und das bei komplett gleicher Behandlung
 
Oben Unten