Chili-Angler 2019/ umgetopft


Chili-Angler

Habanerolecker
Beiträge
413
20190112_223822.jpg
So ich muss sagen hab sie auch etwas vernachlässigt, war im urlaub. Sind etwas trocken gestanden und "weiße Fliege" hab ich auch gefunden und dagegen gespritzt. Entweder si packens oder auch nicht;).
 

oophag

Baccatarier auf Abwegen...
Globaler Moderator
Beiträge
8.580
Als erstes würde ich schon mal alle beschädigten Blätter entfernen.
Dazu ist da sehr merkwürdig gegossen worden. Leider sieht man das häufig. Wenn gegossen wird, dann sollte das gesamte Erdreich gegossen werden und nicht nur um die Pflanze. Traut man sich das bei großen Töpfen nicht zu, dann sollte man erstmal kleinere nehmen.
 

Chili-Angler

Habanerolecker
Beiträge
413
Danke für den Tipp. Blätter hab ich direkt nach dem Foto entfernt;).
Das mit dem Gießen macht auch Sinn Wurzeln wachsen dadurch vermutlich gleichmäßiger. Ich trau mich, Problem überall liest man weniger ist mehr. Mir sind auch letztes Jahr schon einige Keimlinge eigegangen da sie zu trocken standen. Ich hab meinen Eltern letztes Jahr zwei Planzen geschenkt. Die haben die Planze nur gewässert und im kleinen Topf gelassen. Sie stand immer nass. Gestorben ist die Pflanze nicht. Getragen hat sie auch nicht wirklich. Ich glaub etwas mehr Wasser tut meinen Pflanzen sicher gut:)
 

oophag

Baccatarier auf Abwegen...
Globaler Moderator
Beiträge
8.580
Beide Extreme sind schlecht. Langsam rantasten. Schwierig ist das alles nicht!
 

HeMaDiHo

Dauerscharfesser
Beiträge
884
Gerade wenn sie nicht so viel Wasser von oben bekommen, dass nur die obere Hälfte nass ist, wachsen die Wurzeln kaum nach unten.
Hatte es aber auch schon, dass ich nur von unten gewässert hatte. Da war die untere Hälfte total nass und die Wurzeln wollten sich da nicht breit machen. Beim umtopfen blieb 1/3 der Erde total nass im Topf.

Ich gieße da immer im Wechsel. Mal in der mitte, mal vorne, dann wieder hinten. Dort wo die Wurzeln hin sollen, sollten Sie auch Feuchtigkeit finden. Nur nicht zu viel.
 

Oben Unten