Chili-Schärfe statt Alkohol (Alkoholfreier Rum Ersatz)

_hw_

entdeckt noch und startet heuer spät
Beiträge
628
Ja das mit dem alkoholfreien Bier ist echt so ne Sache. Bei Weizen / Weißbier oder dunklem, malzigen kriegen die das teilweise geschmacklich sehr gut hin (ob jetz wies "Original" ist mir egal so lang es schmeckt).
Bei Kellerbier hab ich bisher leider noch keins gefunden... bin aber in Farnken was die Auswahl und Geschmacksnuancen angeht auch echt verwöhnt... ☺️ Hoffe da tut sich noch bissl was in der Entwicklung, aber bin da zuversichtlich: Wenn ich da 10, 15 jahre zurückblicke, da war das meiste ja wahrlich furchbar, inzwischen gibts immer mehr so Dinge.
Oft schmecken mir Sachen auch einfach und ich seh sie gar nicht als Ersatz sondern als Ergänzung 😉
 

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
3.071
Ein Produkt bei dem die Mundgefühl des Alkohols von Chili imitiert wird.
Warum nicht! Ich mache hier jedes Jahr alkoholfreien Chiliglühwein der meiner Meinung nach keinem alkoholischen nachsteht (eher das Gegenteil, Versuche mit Alkohol und Chili kamen sowohl bei mir als auch Testern schlechter an). Mit der richtigen Dosierung erhält man wie bei Alkohol ein wollig Wärmendes Mundgefühl das in keinster Weise unangenehm brennt (Kinder fahren auf das Zeug ab) obwohl ich ausschließlich mit Superhots arbeite.
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.580
Interessieren würde es mich auch, wie das schmeckt. Wir haben mit den Männern in der Nachbarschaft eine Tasting-Runde, da gabs beim Thema Gin mal einen alkoholfreien Gin für einen Nachbarn, der gerade keinen Alkohol trinkt.
Nicht trinkbar meiner Meinung nach und hatte mich Gin rein gar nichts zu tun. Schmeckte ganz komisch künstlich...
Da klingt diese Alternative echt interessant!
 

Porkl

Verschuler
Beiträge
116
Ich hatte schon ab und zu mal ein alkoholfreies Bier, daß wirklich gut und kaum von normalem zu unterscheiden war. Vor allem im Sommer bei großem Durst.
Ich empfehle Budweiser (das tschechische) alkoholfrei. Nicht zu wässrig, nicht zu hopfig!

Find den chili-alkoholersatz ganz reizvoll... auch als Weihnachtsgeschenk
 

Harogart

Chiligrünschnabel
Beiträge
13
Seid doch nicht immer gleich so negativ zu allem eingestellt - probieren geht über studieren! Und wenn man alkoholfrei leben will, den tollen Geschmack von Rum aber kennt, warum dann nicht erstmal testen, bevor man sich ein Urteil bildet. Ich mag Rum-Geschmack sehr gerne und ich mag (leider) auch torfigen Whisky von den Hebriden, aber ich versuche Alkohol zu vermeiden, wo immer es geht. Für Islay-Singlemalt wie Ardbeg oder Lagavullin gibt es bisher noch keinen alkoholfreien Ersatz. Ich hatte vor mehr als 30 Jahren mal Whisk(e)y-Bonbons, die waren nicht schlecht, aber schmeckten eher nach dem Bourbon-Maiswhiskey der Südstaaten, nicht nach torfigem Malt. Ich werde das sicher mal ausprobieren, weil ich auf den Geschmack von Rohrzucker allgemein abfahre.

Also als ich das erste Mal einen Laphroaig probiert habe, hatte ich spontan das Gefühl morgens aus dem Zelt zur Feuerstelle zu krabbeln, ein morgentaufeuchtes Stückchen Holzkohle heraus zu nehmen, und herzhaft hinein zu beißen. :happy:
Könntest Du ja mal als Alternative ausprobieren. ;)

Ich wäre für ein Rum-Ersatzprodukt sehr zu haben, denn ich mag den Geschmack auch, aber wenn ich fahren muss gilt 0,0 Promille.
Allerdings finde ich die zuckerfreien Cola-Produkte geschmacklich erbärmlich. Von daher werde ich mir das eher nicht zulegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

kayjay

Chilitarier
Beiträge
2.130
Laphroaig (der 10) ist ok, schmeckt aber mehr nach Rauch als nach Malz. Probiere aber mal den Quarter cask, der ist die paar Euro mehr wirklich wert!
Mein absoluter Favorit (unter den bezahlbaren) ist und bleibt einfach der Ardbeg 10 - diese ganz spezielle Ardbeg-Malz-Süße ist einfach unverwechselbar! Sorry, wir sind ja in einem "NON-Alk-Thread!" :facepalm:
 

Asturiano

Chili-Warmduscher
Beiträge
1.213
analog zur Anwendung von Chili als ALkoholersatz gab es vor Jahren in der E-Dampferszene (E-Zigarette) die Idee, das Nikotin durch Capsaicin zu substituieren um den sogenannten Throat-Hit zu simulieren (das Gefühl, bzw. den Kick den man hat wenn man Nikotin inhaliert im Mundraum/Rachen). Es war mehr schlecht als recht und ich perönlich nutze eher hohe Mentholkonzentrationen um den (ehemaligen) Nikotinkick zu haben.
 

kayjay

Chilitarier
Beiträge
2.130
hohe Mentholkonzentrationen um den (ehemaligen) Nikotinkick
Ich konnte und kann diesen Menthol-Zigaretten seit mehr als 40 Jahren schon nicht ausstehen, was hat Menthol mit Tabakrauch gemeinsam?? Das beißt sich doch völlig! :eek:
Bin (leider immer noch) passionierter Raucher und wenn ich mich ca. 30 Jahre zurückerinnere, war der beste Geschmack eindeutig eine Mischung aus echten amerikanischen Marlboro und marrokanischem Sputnik. :woot::thumbsup:
Natürlich wird man mit den Jahren schlauer und denkt an die rechtlichen Folgen..
 

Asturiano

Chili-Warmduscher
Beiträge
1.213
ich habe seit 12 Jahren keine Fluppe mehr angefasst, aber Dampfe....seit der neuen Reglemetierung das Nikotin nur noch in 10ml Gebinden verkauft werden darf in DE (anstatt wie früher auch gerne in 1000ml Gebinden) ist der Preis natürlich für Nikotin astronomisch hoch gestiegen...da ich aber zuletzt kaum noch Nikotin benötigte (jedoch konnte ich ihn nie ganz weglassen weil mir etwas fehlte) habe ich durch pures Menthol (Mentholkristalle in reinem Alkohol auflösen) einen gewissen Kick beim Dampfen..natürlich ist es was anderes als das Nikotin damals, aber ich möchte nicht nur aromatisierte Luft dampfen ;) Das Menthol aus Kristallen is auch nicht mit den früheren Menthol Ziggis ztu vergleichen..das wummst schon derbe so a la Fishermans Friend ;)
 

kayjay

Chilitarier
Beiträge
2.130
so a la Fishermans Friend
Warum dann nicht gleich die Echten? Ich mag die, vor allem wenn ich Kundenbesuche machen muß wie AAG oder IKB. Das erste ist eine riesige Mülldeponie südlich von Innsbruck, daß andere die Kläranlage beim Baggersee. Und glaubt mir, man gewöhnt sich auch (als Schädlingsbekämpfer) in mehreren Jahren nicht an die Gerüche und alles andere! :vomit: :roflmao:
 

Djork

Habanerolecker
Beiträge
413
20211208_195625.JPG
20211208_195635.JPG
20211208_195725.JPG


Wie versprochen heute Abend die erste Kostprobe. Ich habe ihn heute aber nur pur als Shot probiert, was er aber ausdrücklich laut Hersteller nicht sein soll. Werde ihn die Tage mal wie auf dem Rezept beschrieben mixen - hatte nur keine Limetten im Haus und brauche dazu noch einen Gegner, damit man das mal vergleichen kann. Hatte vergessen das mein Plantation XO leer ist.

Wie gesagt jetzt mal rein pur als Shot gegen einen "No-Name" Rum mit Alkohol

Eigenschaften: Farbe ist die einem Rum komplett ähnlich, kann man quasi nicht außeinanderhalten. Beim Kreisen im Glas bilden sich jedoch keine Schlieren... woher auch, ist ja kein Alkohol drin ;)

Geruch: Ist schön angenehm. Leicht süßlich und ein leichtes Holzaroma. Man merkt das es sich um ein rumähnliches Produkt handeln soll. Was fehlt ist natürlich der etwas typisch beißendere Geruch von Alkohol, was ihn dadurch aber keineswegs schlechter da stehen läßt. An irgendwas erinnert der Geruch mich, komme aber noch nicht drauf, vielleicht fällt es mir die Tage noch ein.

Mundgefühl/Geschmack: Das erste Mundgefühl ist tatsächlich leider etwas leer bzw. wässrig, der Moment wenn man das Glas hebt und die erste Flüssigkeit auf die Lippen und in den Mund läuft. Als nächstes merkt man das leicht süßlich-holzige Aroma im Mund, welches man vorher schon gerochen hatte und tatsächlich spürt man dann die Imitation des Alkohols durch etwas schärfe, die so austariert ist, damit sie keineswegs überheblich daher kommt und man das Getränk doch als "leichten Alkohol" wahrnimmt. Also keiner der jetzt voll rein ballert oder so. Hätte für mich noch ein Tick mehr Chili sein dürfen, da gewöhnlicher Rum schon etwas mehr im Mund brennt.
Schluckt man den Sugar Cane runter, merkt man auch hier das leichte kratzen der Chili in der Speiseröhre, ähnlich wie es ein Rum eben macht, nur eben wieder wie zuvor beschrieben, sehr sehr sanft. Also keineswegs die gefühlt verbrannte Speißeröhre wie nach so manchem billig Fussel.

erstes Fazit (nur als Shot): Das richtige Fazit werde ich mir noch aufheben, bis ich ihn als Mix probiert habe (die Tage erst noch Limetten kaufen) - Schon weil auf der Seite heißt: [...]HEIMAT VOGELFREI SUGAR CANE - DIE alternative Zutat für alkoholfreie Drinks. Ohne Alkohol, mit Klasse. Kein Shot, kein Alkohol. Aber als Mix in Cocktails und Longdrinks der reinste Geschmacksrausch![...] Link
Erstes Fazit aber doch kurz, obwohl ich ihn als Shot probiert habe - was er aber laut Hersteller ja nicht sein soll - ist er geschmacklich schon nahe an einem richtigen Rum. Gerade der Geruch und auch Geschmack nach süße und dem ganz leicht holzigen erinnert schon ganz gut daran. Auch die Chili konnte die Schärfe des Alkohols gerade im Mund auch beim Schlucken imitieren. Jedoch kommt er als Shot insgesamt etwas "leer" daher. Man dürfte ruhig einen Hauch mutiger sein in Geschmack und Schärfe, damit er noch mehr an normalen Rum rankommt. Er ist aber keinesfalls nur ein süßer Sirup der nur nach Zuckerkulör schmeckt, eher im Gegenteil, man hat hier komplett versucht mehrschichtig ein rumähnliches Getränk herzustellen, das doch mehr Geschmack bietet. Ich kann jetzt nicht ganz das beschriebene von "vollmundig, tropisch, fruchtig" teilen, vielleicht auch weil ich kein wirklicher Kenner bin der solche Nuancen rausschmecken kann. Aber wer gerne mal zu was ohne Alkohol greift, sollte den einfach mal probieren. Ist mal etwas anderes.
 

kayjay

Chilitarier
Beiträge
2.130
Vielen Dank für Deine ausführlich Rezension, ich muß das wohl selbst mal testen!
Und von wegen:
Hätte für mich noch ein Tick mehr Chili sein dürfen,
das ist in Mittel/Nordeuropa immer noch so! Die ganzen Lebensmittelhersteller, incl. denen in Thailand, die für den europäischen Markt produzieren ist noch nicht aufgefallen, daß die Schärfetoleranz in Europa massiv "zugenommen" hat, die Menschen also deutlich mehr vertragen.
Am Montag waren mein Kollege und ich auf der Heimfahrt von Salzburg irgendwo in einem Mäcci auf einer Raststätte der A8 (glaube Hochfelln) noch was essen - und haben uns gewundert, daß wir IM Restaurant essen durften :roflmao: halt kein Lockdown in Germany - und ich habe einen Chickenwrap gegessen und mir extra "CHILI-SAUCE" zu den Pommes genommen (es stand sogar SCHARF!) - Selbst die normale Currysauce meines Kollegen war 5x schärfer! :roflmao:
Die Chili-sauce hatte echt Null Schärfe, ca. 75% Zucker, 20% Essig, 4% Salz und 1% Jalapeno oder so..
 

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
3.071
Naja jeder hat eine andere Schärfetoleranz und man sollte vielleicht nicht gerade eine 0815 Soße mit so einem speziellen Produkt vergleichen. Hierbei geht es um ein möglichst autentisches Mundgefühl was man durch geschickte Auswahl der Chilisorte und Konzentration sicher nahezu perfekt erreichen kann ohne daß es einem ungeübten alles wegbrennt.

Wenn das Produkt oben schon pur leicht wässrig wirkt stellt sich mir leider die Frage wie sich das verbessern sollte wenn man es wie empfohlen für Mixgetränke verwendet, dass dürfte den gewünschten Effekt ja eigentlich nur noch weiter minimieren. Echt schade, eine Zielgruppe gäbe es bestimmt für so was.

Zumindest weiß ich jetzt was ich über die Feiertage mal zusammenbasteln kann und bei Gelegenheit dann Mal mit diesem hier gegentesten..
 
Oben Unten