Chili / Tomaten Anzucht im Keimbeutel


G

Gast3869

Gast
Hallo zusammen.
In einem anderen Tread wurde die Anzucht im Keimbeutel erwähnt.
Die Idee ist auch nicht von mir.
Habe sie vor ein paar jahren im Web gefunden.
Ich ziehe alle Samen so an.
Der Hauptgrund / Platzproblem.
Ich ziehe schon manchmal 30-40 Sorten zusammen an.
So habe ich nicht überall Töpfe rumstehen wo ich warte.

Meine Methode
angeschriebener Plasik-Esslöffel
6-8 Lagen Zewa gefaltet, Ziemlich feucht.
Kein Einweichen
Zugeschnittene Beutel










Dann ab auf die Heizung.



wenn es zu warm ist und die Heizung aus......
Trocknen meine Echalotten halt nur bei 27 Grad.
 
G

Gast3869

Gast
Weiter gehts mit 2 Varianten.
Je nachdem ob ich Wie ich Zeit habe.

Nach dem keimen in die Anzucht Box.




Meine Becher haben eine leichte Wölbung nach innen.
Das Loch wird mit Feuerzeug gebrannt.



Da ich nicht von oben giesse sondern einstelle,
bleibt auch immer ein Rest Wasser im Becher.



Das Substrat sehr locker und trocken.
Am Boden etwas Substrat das vorgänig gewässert wird.
Dann in der Mitte eine Mulde machen.



Mit einem Löffel wird der Keimling aus der Schale geholt,
und mittig in die Mulde gesetzt.



Etwas zurechtgerückt. Noch mit dem Sprüher etwas befeuchtet.
Passt. Giessen nicht notwendig. Das Substrat ist ja gewässert.
Wichtig. Wie beim Backen. Alle "Zutaten" haben die gleiche Temperatur.



Angeschrieben wird nur mit Nummern auf Kaffee Löffel.
Dieser Löffel begleitet die Pflanze die ganze Saison.
Erst vor dem Kompost verabschiedet er sich.



Am liebsten habe ich sie so.
Dann kommen sie direkt in die Becher




Sollten sie sich etwas kringeln
Einfach etwas quer einsetzen, knapp unterKeimblätter gerade noch oben.
Die Wurzel geht von selber nach unten.

Wenn ihr das nächste mal beim Zahnarzt ode der Deha seid.
Fragen kostet nichts.
Zum auseinderfieslen oder pikieren ganz feiner Sämlinge ohne sie zu verletzten./b]

[/b]
 
G

Gast3869

Gast
Pikiert wird nicht mehr.
Becher werden aufgefüllt.
Dann der nächst Grössere, usw.




Auch nachzulesen in meinem Tread

http://chiliforum.hot-pain.de/thread-14726.html

Noch ein aktuelles Tomaten Beispiel

Es keimt nach 6 Tagen bei ca. 27-29 Grad.
Nachts weniger, Heizungabsenkung. Wie in der Natur.
2 schon gross zum pikieren
3 erste Wurzeln sichtbar.



Zur Info.
Ich ziehe alle Tomaten im Keimbeutel.
Ich warte mit pikieren bis sie die Samenhülle abwerfen.
Das geht im Keimbeutelklima besser als in der Erde.
Lässt sich bei widerspengstigen auch abziehen,da sehr weich.

Danach bis zum Keimblatt in Erde.
Leicht mit lauwarmen Wasser ansprühen, damit die Erde die Wurzeln umschliesst.



Die ersten Tage noch mit Becher unters Licht.



So sind sie jetzt



 

VanDoom

It's getting hot in here ...
Beiträge
11.474
Da machst du ja Fazer mit seinem Neulings-Thread richtig Konkurrenz :D

Tolle Anleitung und dazu noch super bebildert!!
 
G

Gast3869

Gast
Hallo Martin
Ich will niemandem Konkurrenz machen, behüte.
Ich gehe gradlinig meinen Weg in der Anzucht und nachher auch draussen.
Ich berichte hier wie ich es mache. Für mich stimmt es so.
Manchmal unkonventionell und immer offen für neues.
Viel lesen , das Beste adptieren.
Es muss jeder selber abwägen wie er es macht.
Mit der Keimbeutel Variante habe letzte Saison fast 500 Pflanzen angezogen.
 

Naglfar

Dauerscharfesser
Beiträge
805
Das mit der Keimbeutelmethode gefällt mir. Hab gerade meine Frau beauftragt, dass sie Löffelchen organisieren soll. Werde ich bei der nächsten Fuhre, also mit den annuums und den baccatums ausprobieren.
 

katekit

Habanerolecker
Beiträge
469
Hallo Alfred,
ich hatte gerade dein Video in meinem Tread verlinkt. :whistling:

Ich nutze diese Methode, seit ich die Bilder von Alfred gesehen habe und komme bestens damit klar. Ich hatte in meiner ersten Saison so viele Töpfchen stehen und wusste nicht, ob da noch etwas kommt. Nun hab ich damit keine Sorgen mehr...

Für mich ist das die perfekte Methode auch für die Chili....
Danke Alfred


Ich nutze allerdings Wattepads und Trinkhalme als Abstandhalter und setzte die Keimlinge früher um....in Schnapsbecher...
Aussaat_Paprika.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.416
Ich habe auch schon in Erde und einem Ziplock-Beutel keimen lassen.
 

Habbi Metal

Würfelsspieler aus Leidenschaft
Ehrenmitglied
Beiträge
20.545
Vielen Dank für das tolle Howto! :clap:

Hat jetzt auch einen Ehrenplatz "on Top" gefunden, passt ja bestens zur aktuellen Anzuchtzeit.

Gruß Christian
 

Fazer

Chili Farmer
Ehrenmitglied
Beiträge
18.430
VanDoom schrieb:
Da machst du ja Fazer mit seinem Neulings-Thread richtig Konkurrenz :D

Tolle Anleitung und dazu noch super bebildert!!
Hier gibt es doch keine Konkurrenz :D jeder der tips einstellt möchte ja helfen oder zumindest einen weg zeigen wie man es machen kann. Auch beim chili oder gemüseanbau bleibt die zeit nicht stehen :) man versucht und testet aus. Wir haben ja alle das gleiche Ziel,gesunde gut tragende Pflanzen

Lg heiko
 

debora999

Jalapenogenießer
Beiträge
193
Hab Alfiwe's Keimbeutelmethode letztes Jahr mit Gurkensamen das erste Mal ausprobiert.
Und das funzte so gut, dass ich dieses Jahr nun auch meine
Chilis, Paprikas, Auberginen und später auch die Tomaten damit keimen lasse.
Habe allerdings keine Plastiklöffel und falte mir nur ein feuchtes Zewa, auf das die Samen kommen.
Die Keimlinge werden bei mir in Schnapsgläser pikiert.
Bin von der Methode sehr begeistert !

Vielen Dank für diesen Tipp, Alfred. :clap: :thumbsup:
 

perukoenig

Dauerscharfesser
Beiträge
945
Sehr schöner Bericht.Ich hab die Keimbeutelmethode auch schon ein paar mal ausprobiert,hab etwas feuchtes Perlite und die Samen in ein Tütchen gepackt.Hat auch super gefunzt.:)
 

Klaus

Habanerolecker
Beiträge
314
o_O gerade dass man mit der Methode das Dörrgerät zeitweise als "Brutkasten umfunktionieren kann, begeistert mich. Auf die Idee wäre ich in 100 Jahren nicht gekommen.

Gruß Klaus
 

chief

Tiger mit Frostbeulen :(
Beiträge
560
find das echt genial ....

super beschrieben und mit den Bildern leicht nachzuvollziehen

eine Frage: warum machst du das Loch im Becher nicht mit einem Lötkolben?
 
G

Gast3869

Gast
Feuerzeug ist schneller.
Dann will ich die Löcher auch etwas grösser.
Soll ja auch Luft zu den Wurzeln kommen.
Die Gitter in denen sie stehen sind unten offen.
Sie sollen auch gut aus dem Becher kommen.
Dafür meine Setzlingausdembecherdrückvorrichtung.





 

Oben Unten