Chili wirft Blüten ab

Haiflosse

Chiligrünschnabel
Beiträge
2
Moin ihr Lieben,

ich mich dieses Jahr zum ersten Mal auch an der Chilizucht, in meinem Fall der Carolina Reaper, versucht und es war bisher recht erfolgreich. Mitte Februar hatte ich mit der Anzucht begonnen. Seitdem stehen sie bei konstant mindestens 25 Grad an einem Westfenster. Sie wachsen gut wie ich finde und vor knapp einem Monat kamen die ersten Blüten zum Vorschein. Leider sind aber dann mittlerweile alle Blüten (ca. 8 Stück), die aufgegangen waren nach ein paar Tagen abgefallen. Meine benutzte Erde ist eine gute aus der Gärtnerei. Ich hatte mich schonmal informiert warum Blüten abfallen könnten und dort wurde übermäßiges Gießen genannt. Ich hatte jeder Pflanze täglich als sie größer wurden ungefähr 400ml Wasser gegeben. Vor einer Woche bin ich dann auf so 300ml alle zwei Tage umgestiegen, sie lassen aber trotzdem noch alle Blüten fallen. Habt ihr eine idee? Ich hänge noch ein Bild an. Vielen Dann im Voraus!
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    247,9 KB · Aufrufe: 59
  • image.jpg
    image.jpg
    129,5 KB · Aufrufe: 57

AndiAmarillo

Jalapenogenießer
Beiträge
129
300 ml alle 2 Tage scheint mir bei der Topfgröße auch noch recht viel. Ich gieße eigentlich nur einmal die Woche, wenn die Erde schon spürbar trocken ist.
Wie schauts mit düngen aus? bekommen die genügend Futter?
 

goan

Habanerolecker
Beiträge
576
Vielleicht frage ich ja etwas doof, aber bestäubst du sie denn?
Unbestäubt fallen die natürlich ab.
Meine Carolina Reaper im Zimmer ist aber auch sehr zickig. Sehr kleine Blüten, wenig Pollen löst sich und ich hab dann tatsächlich erst im zweiten Jahr Früchte zustande gebracht.
Kannst ja mal in meinem Faden schauen.
 

Haiflosse

Chiligrünschnabel
Beiträge
2
danke für eure Hinweise! Also ich bestäube sie mit einem Q-Tip und sie lassen dann teilweise auch schon die Blätter hängen alle zwei Tage, deswegen dachte ich ich sollte sie gießen, oder sollen ruhig auch mal dursten?
Mund der Topf ist zu klein? Ich hatte vor sie da bis zur Ernte drin zu lassen.
 

AndiAmarillo

Jalapenogenießer
Beiträge
129
Na wenn sie die Blätter hängen lassen, dann ist Gießen natürlich keine schlechte Idee :)
Kam mir nur für so 2 Litertöpfe etwas viel vor.
Du kannst die schon in dem Topf lassen, aber bekanntlich hilft viel viel. 18 Liter Töpfe sind top, ich gehe z.T. auf noch größere und setze 2 Pflanzen in einen 80 Liter Bottich.
 

goan

Habanerolecker
Beiträge
576
Wenn der Standort das Zimmer bleiben wird, dann braucht es keine 18l. 4-8l sind ausreichend.

Wenn du eine elektrische Zahnbürste haben solltest, vibrier damit mal an den Blüten, der Pollen sollte im Sonnenlicht auch beim Fliegen sichtbar werden.

Außerdem ist der Phosphor im Dünger zwar gut fürs Blattwachstum, aber nicht auch zwingend für die Blütenbildung. Daran kannst du noch etwas experimentieren.
 

k0rna

Habanerolecker
Beiträge
407
Konstant 25°C als Chinense am Westfenster klingt mir überhaupt nicht kompatibel. Bei der Temperatur brauchst du meiner Meinung viel mehr Licht um am Ende etwas davon zu haben.

@Okra gebe ich Recht, ein größerer Topf ist Pflicht.
 

Hyenga

Habanerolecker
Beiträge
347
Moin ihr Lieben,

ich mich dieses Jahr zum ersten Mal auch an der Chilizucht, in meinem Fall der Carolina Reaper, versucht und es war bisher recht erfolgreich. Mitte Februar hatte ich mit der Anzucht begonnen. Seitdem stehen sie bei konstant mindestens 25 Grad an einem Westfenster. Sie wachsen gut wie ich finde und vor knapp einem Monat kamen die ersten Blüten zum Vorschein. Leider sind aber dann mittlerweile alle Blüten (ca. 8 Stück), die aufgegangen waren nach ein paar Tagen abgefallen. Meine benutzte Erde ist eine gute aus der Gärtnerei. Ich hatte mich schonmal informiert warum Blüten abfallen könnten und dort wurde übermäßiges Gießen genannt. Ich hatte jeder Pflanze täglich als sie größer wurden ungefähr 400ml Wasser gegeben. Vor einer Woche bin ich dann auf so 300ml alle zwei Tage umgestiegen, sie lassen aber trotzdem noch alle Blüten fallen. Habt ihr eine idee? Ich hänge noch ein Bild an. Vielen Dann im Voraus!

Also wenn sie Blätter hängen lässt obwohl die Erde noch feucht ist wäre es wohl zu viel, dann bekommt die Pflanze kein Wasser weil die Wurzeln kaputt gehen.
Meine mittel bis grossen Chilli im letzten Jahr (ca. 40x40cm teils auch höher) im 5l Topf sind im Sommer mit 500ml am Tag aus gekommen solang es noch bei etwa 30°C lag, darüber durchaus abends nochmal was dazu damit sie sich über Nacht voll saugen können.
Bei etwa 20°C sind sie damit durchaus eine ganze Woche hin gekommen.
Hab allerdings auch gemerkt, dass es auch stark vom verwendeten Substrat abhängt.
Blütenfall kann auch Folge von Nährstoffmangel sein.
Würde in deiner Beschreibung jedoch vermuten dass sie nicht bestäubt wurden.
 
Oben Unten