Chilipflanze und Sonne


Fazer

Chili Farmer
Ehrenmitglied
Beiträge
18.431
Da hier ja sehr viele probleme mit Sonnenbrand und eingegangenen Pflanzen haben ist es vielleicht Hilfreich besonders Neulingen mal tips zu geben!

1. Die Pflanzen nicht gleich über Stunden in die pralle Sonne stellen, Tag für Tag langsam Anfangen erstca. 1 Std, dann etwas länger und immer weiter. auch wen die Sonne mal nicht scheint ist es gut die Pflanzen ans UV zu gewöhnen.

2. Die Hitze wird hinter Fensterscheiben oft unterschätzt, da droht eine große Gefahr ist es draussen 23 Grad kann es hinter einer fensterscheibe schnell mal 30 oder mehr Grad werden, brenneffekt wie bei einer Lupe.



Wer noch Tipps hat bitte als Punkt 3. weiterführen
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Hab`s mal weitergeführt:

1. Die Pflanzen nicht gleich über Stunden in die pralle Sonne stellen, Tag für Tag langsam Anfangen erstca. 1 Std, dann etwas länger und immer weiter. auch wen die Sonne mal nicht scheint ist es gut die Pflanzen ans UV zu gewöhnen.

2. Die Hitze wird hinter Fensterscheiben oft unterschätzt, da droht eine große Gefahr ist es draussen 23 Grad kann es hinter einer fensterscheibe schnell mal 30 oder mehr Grad werden, brenneffekt wie bei einer Lupe.

3. Wenn es sich anbietet erstmal warme bedeckte Tage wählen, wenn man die Pflanzen rausstellt.

4. Ab und an besprühen (nicht in der Sonne!). Wasser kühlt und erhöht die Luftfeuchte. So verdunsten die Pflanzen nicht zu sehr.

5. Wenn man die Möglichkeit hat, Pflanzen gleich unter den bedingungen keimen lassen, so bauen sie von Anfang an genügend Sonnenschutz auf.
 

RobertM

Jalapenogenießer
Beiträge
198
Bei mir stehen sie alle draußen. Im Moment hatte ich sie auch nachts ohne Probleme draußen. Die Sonne kommt etwa um halb vier um die Ecke bis sie dann untergeht. Die Pflänzchen haben diese Zeiten der Sonnenenstrahlung prima vertragen, also gleich 3 Stunden durchgängig. War allerdings auch immer ein schönes Windchen dabei.
Gruß Robert
 

DvP

Jalapenogenießer
Beiträge
100
4. Ab und an besprühen (nicht in der Sonne!). Wasser kühlt und erhöht die Luftfeuchte. So verdunsten die Pflanzen nicht zu sehr.

Verstehe ich jetzt nicht, soll ich sie zuhause immer ein bisschen besprühen, und die Blätter feucht halten.. aber nicht wenn sie draussen stehen?
 

Fazer

Chili Farmer
Ehrenmitglied
Beiträge
18.431
DvP schrieb:
4. Ab und an besprühen (nicht in der Sonne!). Wasser kühlt und erhöht die Luftfeuchte. So verdunsten die Pflanzen nicht zu sehr.

Verstehe ich jetzt nicht, soll ich sie zuhause immer ein bisschen besprühen, und die Blätter feucht halten.. aber nicht wenn sie draussen stehen?
Doch auch draussen, aber am besten Abends wen die sonne unter geht oder verschwindet :)
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Na ständig nass sprühen würd ich sie nicht. Ich mach`s meist morgens oder abends, wenn sie noch bzw. wieder im Schatten stehen.
 

DvP

Jalapenogenießer
Beiträge
100
Ah ok, die Sonne würde die Blätter sonst nur angreifen oder? Wenn sei nass sind, und das Wasser verdunstet..

Hm, grad erschien mir meine Theorie logisch, aber nun drüber nach gedacht, und ich bin mit doch nicht mehr so sicher. Warum nicht bei direkter Sonneneinstrahlung?
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Weil es bei direkter Sonne zu Verbrennungen kommen kann durch die Wassertropfen.
 

RobertM

Jalapenogenießer
Beiträge
198
Ein Wassertropfen hat die Form einer Pluslinse, sprich Wirkung wie ein Brennglas. Das Sonnenlicht wird gebündelt und wirkt so extrem auf die Blätter.
Gruß Robert
 

eichle-joe

Chiligrünschnabel
Beiträge
10
Also meine Pflanzen Stehen seit das Wetter hier so toll ist den ganzen Tag draussen in der prallen Sonne und sie haben noch keinen Sonnenbrand bekommen.Im Gegenteil sie wachsen sogar hervorragend!
Ich habe aber trotzdem eine Frage:
Da meine erste Habanero O nichts geworden ist habe ich erneut welche Angesäht.Gestern ist der Erste Keimling gekommen.
Ist es ratsam diesen direkt in die Sonne zu stellen oder soll ich ihn noch hinter Fensterscheiben versecken.
(Eigentlich dürfte ihm die direkte Sonne ja nichts ausmachen, weil in den Herkunftsländern die Chilis ach von Anfang an in der Sonne sind, oder?)
LG
 

Mr.B

Jalapenogenießer
Beiträge
150
Normalerweise kannst du ihn in der Sonne lassen. Alle neuen Blätter haben dann schon einen UVschutz. Beobachten würde ich den Keimling trotzdem.
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Ich würd den Keimling auch direkt mit raus tun, so hat er gleich UV-Schutz. Wenn die Pflanzen draussen keimen, ist das ja auch nicht anders.
Aber beobachten würd ich`s trotzdem erstmal, nicht dass dem Einzelstück was passiert.
 

simpsonia

Dauerscharfesser
Beiträge
905
Das ist bei den Chilis, die bei meinem Freund stehen auch so. Die waren von Anfang an am Fenster und haben immer schön Sonne abbekommen und das sieht man auch, wachsen richtig super (im Gegensatz zu meinen :crying:, die kommen nicht aus'm Knick) und sehen gesund aus.
 

Oben Unten