1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Chilis in Anbauländern

Dieses Thema im Forum "Sonstiges zum Thema Chili" wurde erstellt von streuner, 2. März 2016.

  1. JuergenPB

    JuergenPB Jolokiajunkie

    4.133
    5.455
    [​IMG]
     
    Meteora 360 gefällt das.
  2. streuner

    streuner Dauerscharfesser

    747
    740
    Das freut mich sehr!

    Keinen Stress!
    Kommt erst mal in Ruhe an,der Flug und die Umstellung sind hart genug,
    freue mich aber schon auf die Marktphotos.

    Grüße!

    Gernot
     
    Meteora 360 gefällt das.
  3. airball

    airball Jolokiajunkie

    2.740
    719
    Super dass du wieder gut zurückgekehrt bist. Freue mich schon auf deinen Bericht!
     
  4. Pollito

    Pollito Chiligrünschnabel

    59
    196
    So, nach gut einer Woche kann ich sagen, dass der Jetlag im Grunde überwunden ist. Ich hatte und habe es auch weiterhin sehr stressig diese Tage, weswegen ich erst verspätet noch die letzten Eindrücke von einem Marktgang in Veracruz mit euch teilen konnte. Nicht alles konnte ich identifizieren, aber die Mengen an Habanero waren dann doch beeindruckend.

    Zum Einstimmen. Man stelle sich kleine, bunte Kioske vor, lautes Marktgeschrei und Mariachi-Musik aus dröhnenden Lautsprechern.
    [​IMG]

    Und in der Auslegeware finden sich viele, viele Chilis. Überall Habanero!

    Grüne Habanero.
    [​IMG]

    Bunte Habanero.
    [​IMG]
    [​IMG]

    Getrocknete Habanero.
    [​IMG]

    Sogar flüssige Habanero.
    [​IMG]

    Außerdem die üblichen. Comapeño ist laut Händler eine andere Art Chili, die er aber in dem Moment nicht hatte. Das Schild liegt auf getrockneten De Árbol.
    [​IMG]

    Pechschwarze Pasilla:
    [​IMG]

    Eine schön bunte Variante der De Árbol und ihre grünen Artverwandten:
    [​IMG]

    Rocoto Manzano Amarillo, Serrano und Jalapeño:
    [​IMG]

    Und noch ein paar Impressionen zum Abschluss.
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    So, damit sind meine Berichte aus Mexiko erstmal abgeschlossen. Jetzt hat mich der ganz normale Alltag wieder, und die tiefen Temperaturen hier machen die Umstellung natürlich nicht leichter. Aber wenigstens fängt nun hier die Chili-Saison an. Mit den mitgebrachten Samen bringt das ein Stück Urlaub nach Hause.

    Frostige Grüße
    Philipp
     
    Chiliheffer84, ToTy, Diede und 10 anderen gefällt das.
  5. streuner

    streuner Dauerscharfesser

    747
    740
    Moin Philipp!

    Sehr schöne Marktphotos,da kommt bei mir gleich wieder Fernweh auf!
    Ja Umstellung auf Deutschland ,so mal eben 35Grad oder mehr kälter ,
    die Dunkelheit .....sind schon hart.

    Ich stelle mich bei Depriewetter immer vor meinen Chilitisch
    und freue mich an den Kleinen!

    Lieben Gruß!

    Gernot
     
    mph, Pollito und Biergott gefällt das.
  6. michpaeck

    michpaeck Chiligrünschnabel

    8
    3
    Sehr toller Bericht über Mexiko. Vieles kam mir und meiner mexikanischer Frau aus Guadalajara bekannt vor, vieles war neu. Mexiko ist groß und vielseitig und das beste an diesen Land sind die Menschen. Deine Frau kann sich glücklich schätzen, da man merkt wie viel dir diese Kultur bedeutet.

    Saludos
    Michael
     
    Pollito gefällt das.
  7. TW2000

    TW2000 Jalapenogenießer

    158
    140
    Sehr schöne Berichte. Danke Philipp :thumbsup:
     
  8. robubble

    robubble Jalapenogenießer

    186
    229
    Gestern von einem Freund auf einem Markt in Rio entdeckt:

    [​IMG]

    Von allem, was nach Cinense aussieht, bekomme ich Samen mitgebracht :D
     
    mph, Philipp_Haecki, Kastanie und 2 anderen gefällt das.
  9. Schwarzer Prinz

    Schwarzer Prinz Chilitarier

    1.290
    600
    Hallo Rob,
    schöne und interessante Früchte. Berichte bitte weiter über Geschmack und Schärfe.
    Viele Grüße
    S P
     
  10. streuner

    streuner Dauerscharfesser

    747
    740
    Moin!

    6 Sorten Chinense sehe ich da schon. Cheiro que arde,Biquinho,Mexicana chocolate,
    hinten sehe ich es nicht so eindeutig,die orangen könnten Corazon de Frango sein.Die fast schwarzen ?
    Diese pastelgelben gibt es mehrere Sorten,Cheiro Pitanga,Cheiro nao que arde.

    Namenssicherheit,richtige Sorte eher selten.

    Aber da gibt es sehr spannende,gute Sorten!

    Trockene Samen gehen meist besser auf Reisen.

    Etwas mehr Photos der einzelnen Sorten wären toll!

    Rio ist jedenfalls sehr ergiebig,gewusst wo auf welchen Märkten.
     
    robubble gefällt das.
  11. robubble

    robubble Jalapenogenießer

    186
    229
    Vielen dank für die guten Infos @streuner !

    Nun wurde auf einem anderen Markt folgendes entdeckt:
    [​IMG]

    Von allem mindestens eine Frucht gekauft:
    [​IMG]

    Kurz vor der Samenentnahme:
    [​IMG]

    Der Brief in die Heimat wird vorbereitet :D:D
    [​IMG]

    Direkt auf dem Markt hat mein Freund einen probiert und war danach nicht mehr fähig weitere zu testen. Dabei handelte es sich um diesen rotbraunen hier:
    [​IMG]

    Den hat ihm der Verkäufer zur Probe empfohlen und sich dann sichtlich amüsiert, als er gelitten hat :roflmao:

    Nun würde ich gerne wissen, welche Sorten es denn sind, was ich dann nächstes Jahr anbauen werde, sollten die Samen keimen... Hier schiele ich wieder zu @streuner aber auch zu allen anderen, die eine Idee haben könnten.

    Danke!
     
    Biergott, Klappspaten, Pollito und 3 anderen gefällt das.
  12. streuner

    streuner Dauerscharfesser

    747
    740
    Moin Rob!

    Die Sorte hatte ich auch erstanden,wurde mir als Pimente Mexikana chocolate angeboten.
    Warst Du auf dem Markt in Gloria?

    Bei der Sortenvielfalt kann man schlicht durchdrehen.

    Angaben zu Sortennamen der Händler bleiben aber oft nebulös.

    Die braune scheint eine 7pot oder mit Bhut verkreuzte zu sein,richtig böses Biest!!!

    In Brasilien gibt es ja auch noch die Brasil Ghost und sicher noch sehr,sehr vieles mehr.

    Diese gelbe spitze Sorte kenne ich auch nicht,Chinense?
    Auf dem 1.ten Bild unterste Teller mit den gelben könnte Corazon de Frango sein.

    Diese pastelgelben Sorten kenne ich als Cheiro que nao arde (Mild)und Cheiro que arde (scharf)
    ähnliche auch als Pitanga?
    Pitanga scheint bei denen aber alles zu sein,was entfernt an eine Kirsche erinnert,
    von Baccatum in rot bis zu diesen Chinensen.

    Da kann man nur versuchen,gute Photos zu machen,Sorte möglichst gut zu beschreiben und halt
    Saatgut zu sichern.

    Habe schon diverse Sorten nachgezogen,klappt auch in Bremen.

    Die kleinen roten spitzen würde ich auf C.f. Malagueta tippen.
    2.tes Photo auf 8 Uhr würde ish sagen C.Chinense Biquinho,verblüffend milde Chinense.

    Ob die nun alle sortenrein sind,darf man bezweifeln,aber dieser Genpool-diese Masse an Sorten
    dort ist einfach klasse.


    Sehr schwer zu widerstehen!!!

    "Pimiente de Cheiro "meint nur Duftchilis,in der Regel hocharomatische Chinense auf so einem Schärfelevel von 100-300000.
    Diese" Pimente Mexikana",wenn sie denn aus Mexiko kommen würde ich eher auf 500000-1000000 einordnen,die braunen,
    die roten auch eher bei 500000.

    Cumari sind auch reell scharf!

    Für diese Saison ist es wohl etwas spät,aber da ziehe mal Pflanzen,
    bleibt spannend.

    Um sich keine Pilzkrankheiten einzuschleppen würde ich Saatgut beizen mit Salpeterlösung.

    Wurde im Forum schon hinlänglich beschrieben,wie das geht.
    Sonst zumindest mit Kamillentee.

    Sehr schöne Photos!
    Bekomme gerade etwas Sehnsucht nach Rio!

    Da aber immer schön aufpassen,Lappa,Gloria,Santa Theresa grenzen direkt an Favelas.
    Cameras,Handys,Geld offen zeigen macht einen leicht zum Opfer!
     
    Biergott und robubble gefällt das.
  13. robubble

    robubble Jalapenogenießer

    186
    229
    Hi Streuner,

    ich bin leider nicht selbst da, sondern ein Freund, der mich da mit Bildern und Samen versorgt. Ich war dafür letztes Jahr in Sri Lanka, wo ich auch vieles schönes entdeckt habe :)

    Er war auf dem Markt in Gloria und Santa, wo auch die Bilder entstanden sind. Er meinte auch, dass die Verkäufer selber wohl keine große Ahnung haben und die Namen für die einzelnen Chilis öfters mal wechseln....

    Zu den selber entnommenen Samen bekomme ich nun auch noch gekaufte:

    [​IMG]

    Diese Sorte wurde ihm als besonders aromatisch empfohlen!
     
  14. streuner

    streuner Dauerscharfesser

    747
    740
    Moin Rob!

    Mit diesen Unwägbarkeiten mit den Sortennamen muss man wohl leben.
    Ansonsten ist dieser Markt in Gloria großartig!

    Ich hatte auich allerlei Sorten mitgebracht,wo ich immer noch überhaupt nicht weiß,
    ob milde Chinense o. Baccatum.

    Manche Sorten nenne ich für mich einfach" Pimiente de Cheiro" mit fortlaufenden Nummern.
    Allerlei Namen werden wir wohl nie raus finden.


    Aber das tut der Qualität ,dem Aroma und der Schärfe der Sorten ja keinen Abbruch.

    Nächstes Mal werde ich mich wohl nach Ce`ara begleiten lassen ,einem doch sehr afrobrasilianisch
    dominiertem Viertel in Rio.

    Alleine traue ich mich das auch nicht,aber brasilianische Schwägerin und co passen da auf.


    In Tourieecken und normalen Supermärkten findet man quasi gar nix.

    Hatte auch schon überlegt über meine brasilianische Familie in Brasilien Saatgut zu bestellen,da gibt es auch
    Firmen,die da Saatgut verkaufen und innerhalb Brasiliens zu normalen Preisen verschicken.

    Mein Schwager fliegt auch regelmäßig rüber,der könnte da zumindest gekauftes Saatgut mitbringen.

    Saatgut aus Srilanka ist aber auch spannend.
     
    Pollito gefällt das.