Chilis umgetopft - jetzt hängen die Köpfe :(


El picante

Jalapenogenießer
Beiträge
284
Hallo,

ich habe folgendes Problem und hoffe jemand von Euch hat einen Tip:

Ich habe heute meine ersten Pflanzen (haben jetzt alle 2 Blattpaare, 3. kommt bald) mitsamt Jiffyquelltopf in größere Töpfe gesetzt (stehen in der Wohnung). Dazu habe ich eine Mischung aus Blumenerde und Tomaten-/ Gemüserede verwendet.

Nach dem Umtopfen habe ich die Pflanzen ordentlich mit lauwarmem Wasser gegossen. Nach kurzer Zeit (<1 Min !!!) haben die Pflanzen jedoch die Köpfe hängen lassen und sind richtig schlaff geworden, so dass ich sie mit Zahnstochern stützen musste.

Was hab ich falsch gemacht? Evtl. zu stark gegossen? Oder hab ich sie zu früh in die Töpfe gesetzt (Jiffyquelltopf war an den Seiten schon leicht durchwurzelt)???

Ich hoffe jemand von Euch hat eine Erklärung, denn mir grauts jetzt schon vor dem Einsetzten der übrigen Pflanzen...
 

Harald

Chilitarier
Beiträge
2.033
Huhu :)

Das Umtopfen ist für die Pflanzen purer Stress ;) Haben sie sich schon wieder erholt? Sollte eigentlich so sein...

LG Harald
 

El picante

Jalapenogenießer
Beiträge
284
Hi Harald,

tatsächlich :) Die Pflanzen haben gestern total schlapp fast schon auf den Zahnstochern gelegen und waren jetzt die ganze Nacht unter der LSR. Heute Morgen standen sie schon wieder stramm als wär nichts gewesen.

Das war mir gar nicht so bewußt, dass das so ein Stressfaktor für die Pflanzen ist!

Werden die Pflanzen generell nach dem Umtopfen schlapp bzw. gibt es eine Möglichkeit den Stress zu verringern?

Gruß,

El picante
 

Harald

Chilitarier
Beiträge
2.033
El picante schrieb:
Werden die Pflanzen generell nach dem Umtopfen schlapp bzw. gibt es eine Möglichkeit den Stress zu verringern?

Gruß,

El picante
Also generell nicht. Aber oft ist es so. Um den Stress zu verringern kannst du es ihnen 2 Tage vorher ankündigen - Dann stellen sie sich drauf ein :p

Ne, wüßte nicht wie man das macht. Aber es schadet den Pflanzen nicht. Also mach dir keinen Kopf darüber ;)

LG Harald
 

El picante

Jalapenogenießer
Beiträge
284
Super,

dann bin ich ja beruhigt :) Danke für die schnelle Antwort.

Ich werde jetzt mal die übrigen Pflanzen umtopfen. Ankündigen brauch ich es ihnen aber wohl nicht mehr. Die haben ja gestern gesehen was auf sie zukommt :)
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Wie sich ja schon geklärt hat, ist das häufig der Stress für die Pflanzen. Beim wässern sollte man nach dem umtopfen auch wirklich so lange gießen, bis es richtig rausgelaufen kommt unten am Topf. Die Wurzeln müssen ja erstmal wieder Verbindung zur Erde herstellen, um von da Wasser zu bekommen.

Aber schön zu hören, dass sie sich so schnell erholt haben. :)
 

El picante

Jalapenogenießer
Beiträge
284
Ja, die haben sich wieder super erholt!

Das mit dem Gießen war mir gar nicht so klar, da ich zu erst vermutete, dass das an zu starkem Gießen liegt!

Aber nun hab ich wieder was gelernt :)
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Merkt man meist erst, wenn man das Problem einmal hat. ;)

Mir ging`s dieses Jahr auch zum ersten mal so.
Sonst hab ich immer draussen zu einem späteren Zeitpunkt umgetopft, als es schon wärmer war. Da hatte ich die Töpfe ohne Untersetzer stehen, so dass es nicht tragisch war, wenn`s rausläuft.
Dieses Jahr sind die Pflanzen ja etwas eher dran und ich hab sie drinnen umgetopft. Natürlich vorsichtiger gegossen, weil nichts daneben gehen sollte und schon lagen die Pflänzchen alle in ihren Töpfen.
 

Oben Unten