Chilis Vergären - die Tabascomethode


Gyric

Paprikastreichler
Beiträge
3.909
Ich überlege gerade, ob es die 600ml Zylinder oder die 1000ml Zylinder werden von Weck.am liebsten hätte ich von beiden je 3 oder 4, aber die werden ja nur in 6er Kartons verkauft.

Mal schauen
www.flaschenbauer.de hier kann man die zylinder auch einzeln ordern, ich habe meine dort bestellt. ich war sehr zufrieden mit der schnellen lieferung. zu jedem glas ist nur ein deckel dabei, klammern und gummiringe muss man dazubestellen, aber es geht in einzelnen stückzahlen. mein tipp: ein paar klemmen mehr ordern und auch ein ersatz-gummiring schadet nicht ;)
 

DerLiebeJ

Chilitarier
Beiträge
1.849
Hallo!
Ich habe "Tulpen" von Weck.
Die sind oben weiter und haben nicht den "runden" Rand.
Edit:
Die Tulpen sind nicht schlecht:thumbsup:, gerade für das aufschwimmende Zeugs. Davon werde ich mir auch welche besorgen.
Was genau ist denn der Vorteil von den Tulpen? Ich würde eher denken, dass eine leichte Verjüngung im oberen Bereich besser ist, damit sich aufschwimmende Fruchtteile da gegenseitig blockieren? Warum findet ihr es gut, dass die Tulpen oben weiter sind? Und was ist der Vorteil an den "nicht-runden" Rändern bzw der Nachteil der runden Ränder?
Tipp.
Gönnt euch mal eine creme brulee von bonne maman.
Die backfesten Gläser passen punktgenau in die 1 Liter Tulpen von Weck.
Ist das nicht zu offen/undicht? Was spricht dagegen die mitgelieferten Deckel zu nutzen?
www.flaschenbauer.de hier kann man die zylinder auch einzeln ordern...
Das ist ja großartig! Dann kann ich mir dort auch direkt noch die passenden Fläschchen zum abfüllen mit ordern. :thumbsup: Vielen Dank für den Tipp! :)
 

alfiwe

Garagen Anzieher
Beiträge
1.590
Für mich ist das Haindling einfacher.
Benutze die Tulpen auch für Gemüse , Kimchi usw.
Bei den engeren Twist Off Gläsern passt nichts hinein was das Anstellgut unten hält.
Bei den Tulpen entfällt das zuschneiden und hinein legen einer Abdeckung. ( 2 Teile)
Je nach Füllhöhe dichten die Bonnemama fast 100% ab. ( Ist ja nur für den Anfang)
Nachher Original Deckel mit Gummi.

Die beiden Chili Ansätze sind 3 Monate alt.
Die sind am Zerfallen, da braucht es eine Abdeckung.









 

Klappspaten

Ketchup und Saucenbastler
Beiträge
938
Was genau ist denn der Vorteil von den Tulpen?
genau das:
Für mich ist das Haindling einfacher.
Benutze die Tulpen auch für Gemüse , Kimchi usw.
Bei den engeren Twist Off Gläsern passt nichts hinein was das Anstellgut unten hält.
Bei den Tulpen entfällt das zuschneiden und hinein legen einer Abdeckung. ( 2 Teile)
Je nach Füllhöhe dichten die Bonnemama fast 100% ab. ( Ist ja nur für den Anfang)
Nachher Original Deckel mit Gummi.

Die beiden Chili Ansätze sind 3 Monate alt.
Die sind am Zerfallen, da braucht es eine Abdeckung.









 

DerLiebeJ

Chilitarier
Beiträge
1.849
Ok, dann bleibt's bei mir wihl bei den Zylindern. Ich habe nämlich nicht viel Lagerplatz und da sind die optimal :)

Danke euch allen für die Beratung :thumbsup:
 

Gyric

Paprikastreichler
Beiträge
3.909
Hallo!

Was genau ist denn der Vorteil von den Tulpen? Ich würde eher denken, dass eine leichte Verjüngung im oberen Bereich besser ist, damit sich aufschwimmende Fruchtteile da gegenseitig blockieren? Warum findet ihr es gut, dass die Tulpen oben weiter sind? Und was ist der Vorteil an den "nicht-runden" Rändern bzw der Nachteil der runden Ränder?
Ist das nicht zu offen/undicht? Was spricht dagegen die mitgelieferten Deckel zu nutzen?
also die weck gläser kann man allesamt gut nutzen, das ist nur persönliche vorliebe und was man gerade da hat, um das noch zu ergänzen, so wie @alfiwe das auch schon geschrieben hat.

für die verjüngung guck dir mal die "saftflaschen" an. die nutze ich auch sehr gern.
man muss die deckel nicht zwangsläufig nutzen, solange alles unter wasser geduckert ist. aber: das wasser verdunstet natürlich auch, und es kann staub und dreck von oben reinfallen. das macht sich erst bemerkbar, wenn lange fermentationszeiten vorgesehen sind. für schnelle fermente spielt das kaum eine rolle.
gegen die deckel spricht überhaupt nichts. die form der gläser ist auch nicht so superwichtig, solange sie ihren zweck erfüllen. die ganzen features sind nur dazu da, um dir die arbeit etwas zu erleichtern, je nachdem, was du damit machen willst.

Das ist ja großartig! Dann kann ich mir dort auch direkt noch die passenden Fläschchen zum abfüllen mit ordern. :thumbsup: Vielen Dank für den Tipp! :)
ich trau mich ja immer nicht, werbung zu machen, aber hier fand ich es angebracht. da ich bei dem laden selber schon bestellt habe und sehr zufrieden bin, nur eine empfehlung :)

Ok, dann bleibt's bei mir wihl bei den Zylindern. Ich habe nämlich nicht viel Lagerplatz und da sind die optimal :)

Danke euch allen für die Beratung :thumbsup:
gern! und ja, die machen sich gut im regal ^^ aber nicht zu voll machen, sonst gibt's ne sauerei :laugh: und die salzlake knabbert gern an schrauben, winkeln und allem, was sonst noch aus metall ist :confused:
 

DerLiebeJ

Chilitarier
Beiträge
1.849
Moin!

Die Fermentation ist gut angelaufen und der ganze Schrank riecht wunderbar nach Knoblauch und Chilis :drool: Meine Gläserbestellung ist auch raus, also kann ich dann durchstarten, wenn die Ernte anläuft :)

Zwei Fragen habe ich aber noch:
- Milchäurevergärung klappt doch so ziemlich mit jedem Obst/Gemüse, oder? Gibt's irgendwas, was definitiv nicht geht? Ich würde zB mal ne "Chipotle in Adobo" Sauce probieren und zu den geräucherten Chilis dann direkt Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, etwas Apfel, Loorbeer etc dazu packen und das alles fermentieren lassen. Oder vielleicht einfach mal Suppengemüse, um sowas ähnliches wie Brühe zu haben und Saucen zu würzen.?

- Zweite Frage: Ich hab da nen YT-Kanal gefunden und da werden auch voele Fermente angesetzt. Der Typ sprüht seine Flaschen/Gärbehälter immer mit einem "no rinse sanitizer" - also einem Desinfektionsmittel, das nicht abgespüöt werden muss - ein. ZB hier: https://youtu.be/swYScNYFU7E bei ca. 10:00min. Was ist das für ein Zeug und müsste das den Geschmack nicht ziemlich stark beeinflussen, wenn man das nicht abspült?
 

DerLiebeJ

Chilitarier
Beiträge
1.849
- Zweite Frage: Ich hab da nen YT-Kanal gefunden und da werden auch voele Fermente angesetzt. Der Typ sprüht seine Flaschen/Gärbehälter immer mit einem "no rinse sanitizer" - also einem Desinfektionsmittel, das nicht abgespüöt werden muss - ein. ZB hier: https://youtu.be/swYScNYFU7E bei ca. 10:00min. Was ist das für ein Zeug und müsste das den Geschmack nicht ziemlich stark beeinflussen, wenn man das nicht abspült?
Mittlerweile habe ich rausgefunden, dass das Zeug Star San heißt und bei (Hobby)Bierbrauern wohl auch recht verbreitet ist. Es basiert wohl auf Phosphorsäure. Kann da irgendjemand was zu sagen? @sebastianblei evtl?^^
 

Gyric

Paprikastreichler
Beiträge
3.909
[...]

Zwei Fragen habe ich aber noch:
- Milchäurevergärung klappt doch so ziemlich mit jedem Obst/Gemüse, oder? Gibt's irgendwas, was definitiv nicht geht? Ich würde zB mal ne "Chipotle in Adobo" Sauce probieren und zu den geräucherten Chilis dann direkt Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, etwas Apfel, Loorbeer etc dazu packen und das alles fermentieren lassen. Oder vielleicht einfach mal Suppengemüse, um sowas ähnliches wie Brühe zu haben und Saucen zu würzen.?

- Zweite Frage: Ich hab da nen YT-Kanal gefunden und da werden auch voele Fermente angesetzt. Der Typ sprüht seine Flaschen/Gärbehälter immer mit einem "no rinse sanitizer" - also einem Desinfektionsmittel, das nicht abgespüöt werden muss - ein. ZB hier: https://youtu.be/swYScNYFU7E bei ca. 10:00min. Was ist das für ein Zeug und müsste das den Geschmack nicht ziemlich stark beeinflussen, wenn man das nicht abspült?
milchsäurevergärung klappt eigentlich mit allem. ich hab das buch von sandor ellix katz gelesen, der ist so ne art fermentationsguru ^^ jedenfalls kennt er so ziemlich alle arten von vergärung, also nicht nur die milchsaure variante. milchsaures vergären klappt tendenziell mit allem - bei sehr zuckerhaltigen sachen hat man allerdings das problem, dass hefen sich oft zuerst durchsetzen.
das kommt wohl auch auf die umgebung und die temperatur an, deshalb würde ich sagen, mit obst ist es etwas schwieriger, aber nicht unmöglich. einen reinen obstansatz habe ich bisher noch nicht gemacht. naja außer salzzitronen vielleicht :) aber die haben ja von natur aus viel säure.
zu dem adobo, ich habe selber schon fermentierte salsa gemacht, mit tomaten, serranos, gewürzen, zwiebeln, knoblauch, etc. das funktioniert wunderbar und schmeckt hervorragend! also mit geräucherten chilis geht sowas garantiert auch. ich mache mittlerweile regelmäßig würzkraut, also weißkohl mit verschiedenen gewürzen, das ergibt immer wieder neue geschmacksrichtungen. deshalb: einfach ausprobieren und spaß haben ;)

zum desinfizieren: meiner meinung nach ist das nicht unbedingt erforderlich. ich spüle vor dem ansetzen alles gründlich von hand mit heißem, klaren wasser aus und die gefäße auch immer sofort nach der verwendung oder nach dem umfüllen. bisher hab ich nie probleme gehabt. spüli nehme ich nur bei hartnäckigen verschmutzungen, das kommt aber selten vor.
 

Gyric

Paprikastreichler
Beiträge
3.909
buddeln hab ich gestern auch bekommen, die hab ich allerdings woanders bestellt.
habe mich für 187ml-flaschen entschieden, mit so nem ausguss:



und hier sind alle noch eingepackt ^^ die messingfarbenen verschlüsse sind für was anderes... die schwarzen sind welche mit klappdeckel und klemmring



hab jetzt 4 liter saucen und die flaschen fassen etwa 5 liter, das sollte also ungefähr hinkommen...
 

Willi

Chiligrünschnabel
Beiträge
22
So ein Dosierausguss ist auf jeden Fall empfehlenswert. Ich habe mein Ferment püriert, mit etwas Lake und Essig gestreckt. Man muss schon ziemlich aufpassen beim Dosieren :-D
 

Gyric

Paprikastreichler
Beiträge
3.909
joa, die lake - ob natürlich entstanden, oder aufgegossen - verwende ich grundsätzlich mit. besonders universell ist knoblauch-lake und auch sellerie-knoblauch-lake, aber die lake von anderen fermenten ist ebenso nützlich.
wenn man sehr viel lake von gemüsefermenten hat, kann man sie beim kochen als ersatz für gemüsebrühe verwenden. natürlich muss man den salzgehalt und evtl. die schärfe berücksichtigen.
lake also niemals wegschütten ^^ viel zu schade. ich habe mittlerweile eine extra eiswürfelform im tiefkühlfach, wo ich überschüssige lake portionsweise einfriere und bei bedarf entnehme.
bei reiner chili-lake muss man halt aufpassen ;)
 

Oben Unten