Corona und die Folgen


Gigglebug

Dauerscharfesser
Beiträge
903
Die Gefahr der neuen Varianten bzgl Long Covid und schwere Verläufe kann ich nicht mehr abschätzen. Deswegen will ich dazu gar nix sagen. Aber trotzdem fällt der betroffene ja für den Zeitraum erstmal aus. Und wenn man eben beschließt dass man alle Hüllen fallen lässt dann trifft es eben uU viele gleichzeitig. Und das führt eben automatisch zu Ausfällen die ggf auch einen Normalbetrieb gefährden.

Von daher macht das auch wirtschaftlich nicht so wahnsinnig viel Sinn. Mal vom Ärger ab der dem Personal entgegen schlägt wenn es nicht so läuft.
 

HatchChileFestival

Chilitarier
Beiträge
1.515
Die Maßnahmen müssen auf lange Sicht ganz weg, allein damit sich keine Notgesetzgebung "einistet". Hab den Eindruck dass es einigen Politikern ganz gut passt einfach was befehlen zu dürfen.
Sorry, aber das ist doch verschwörungstheoretischer Schmarrn. Kein halbwegs vernünftiger Politiker will Maßnahmen durchsetzen müssen, die möglicherweise bzw. meist die Wirtschaft irgendwie beeinträchtigen. Aber jeder Politiker hätte die Pflicht, Maßnahmen mit sehr geringem Störfaktor (wie die Maskenpflicht in bestimmten Innenräumen) durchzusetzen, wenn er dadurch einerseits das Gesundheitssystem schützt und andererseits auch wehrlose Leute vor schwerer Erkrankung bewahrt. Und damit meine ich z.B. die mehrfach geimpften uralten Leutchen in dem Pflegeheim, das ich 3x die Woche momentan besuche.
 

Clef

Chilitarier
Beiträge
1.891
Die Gefahr der neuen Varianten bzgl Long Covid und schwere Verläufe kann ich nicht mehr abschätzen. Deswegen will ich dazu gar nix sagen. Aber trotzdem fällt der betroffene ja für den Zeitraum erstmal aus. Und wenn man eben beschließt dass man alle Hüllen fallen lässt dann trifft es eben uU viele gleichzeitig. Und das führt eben automatisch zu Ausfällen die ggf auch einen Normalbetrieb gefährden.

Von daher macht das auch wirtschaftlich nicht so wahnsinnig viel Sinn. Mal vom Ärger ab der dem Personal entgegen schlägt wenn es nicht so läuft.
Ich lese momentan oft von einem gewissen "Nachholeffekt" mit vermehrten auftreten von Lungenerkrankungen.

Früher oder später muss es allein deswegen wieder normal weitergehen weil die Leute auch nich gesünder leben durch ständiges Kontaktmeiden. Oder?
 

Clef

Chilitarier
Beiträge
1.891
Sorry, aber das ist doch verschwörungstheoretischer Schmarrn. Kein halbwegs vernünftiger Politiker will Maßnahmen durchsetzen müssen, die möglicherweise bzw. meist die Wirtschaft irgendwie beeinträchtigen. Aber jeder Politiker hätte die Pflicht, Maßnahmen mit sehr geringem Störfaktor (wie die Maskenpflicht in bestimmten Innenräumen) durchzusetzen, wenn er dadurch einerseits das Gesundheitssystem schützt und andererseits auch wehrlose Leute vor schwerer Erkrankung bewahrt. Und damit meine ich z.B. die mehrfach geimpften uralten Leutchen in dem Pflegeheim, das ich 3x die Woche momentan besuche.
Ich beeurteile das ganze auch nach menschlicher Erfahrung. Und die sagt mir nunmal, dass es gefährlich ist, dauerhaft uneingeschränkte Macht einigen einzugestehen. Dass ist mein eigentlich Problem mit den anhaltenen Massnahmen.
 

Gigglebug

Dauerscharfesser
Beiträge
903
Nochmal, wenn das so gewollt ist ist das politisch so. Dazu sage ich gar nix darum geht es mir auch nicht. Das führt aber, egal was man davon hält, eben zu massiven krankheitsbedingten Ausfällen. Und da verstehe ich es eben nicht weshalb man sich da jetzt so drüber aufregt.

Das war völlig klar dass das die Konsequenz sein wird. Und wenn es genug gleichzeitig betrifft leidet eben der normale Betriebslauf drunter.

Ganz plakativ gesagt bei ner Masernparty wundert sich doch auch keiner drüber dass die Kinder krank werden und meckert sie an sie wären faule Säcke die das nur spielen. Mal ganz davon ab dass ich sowas für saudumm halte.
 

Oben Unten