Das 9,5-te Berliner Erntedanktreffen am 17.10.CORO


Klappspaten

Ketchup und Saucenbastler
Beiträge
1.378
Wäre jemand bereit, mir eine interessante Chili fürs Treffen zu einer Babypflanze vorzuziehen?
Ich steh' gerade auf'm Schlauch und frage einfach mal ein paar Fragen.
Möchtest Du die Pflanze als Zimmerpflanze überwintern?
Wie groß soll der Endtopf werden?
Sollte die Sorte auch im Winter Ertrag einbringen?
In welchem Schärfebereich sollte das Gemüse sein?

Könnte sonst eventuell passieren, dass Du mit 20-30 Pflanzen nach Hause gehen musst :cool:
 

goan

Chiligrünschnabel
Beiträge
28
Hallo @Klappspaten - du stellst die richtigen Fragen. ;)
Ich hab nur Indoorpflanzen und ja, die neue soll überwintern und dann nächstes Jahr so groß und schön werden, wie die beiden, die ich dieses Jahr herangezogen hab (man schaue gern in meinen Faden, s. Signatur).
Endtopf: ca 8l bzw. max. Pflanzenhöhe von 1,3-1,4m (wie meine jetzigen).
Ertrag im Winter ist kein Muss, falls sie dann schon trägt habe ich aber nichts dagegen.

Da ich die Superhots abgedeckt habe würde ich mich über eine mit ganz "schwarzem" Laub freuen oder einfach welche, die tendentiell einen symetrischen Wuchs haben und leckere Früchte im mittleren Schärfesegment.

Sie soll eine passende Ergänzung werden zu den aktuellen (die ich auch überwintern werde) und sowohl als Zimmerpflanze fürs Auge etwas hermachen, als auch mind. ein paar Dutzend Beeren pro Saison als Nutzpflanze liefern.

Ich bin nicht nur im Forum ein Chiligrünschnabel, sondern auch was die bisherige Erfahrung angeht und freu mich da sehr über Inspiration/Anregung/Überraschungen!
 

Klappspaten

Ketchup und Saucenbastler
Beiträge
1.378
Na, wenn das so ist.......................ein Rotkäppchen passt dann doch sehr gut. :happy:
Das wäre dann aber kein "Jungpflänzchen" mehr, sondern eine meiner Backups. Diese stehen standen bisher nur drinnen, sind jetzt aber mit in das Gewächshaus gezogen. Sofern es sich mit der blöden Mottenschildlaus erledigt, kannst Du gerne ein davon haben.
 

goan

Chiligrünschnabel
Beiträge
28
Na, wenn das so ist.......................ein Rotkäppchen passt dann doch sehr gut. :happy:
Das wäre dann aber kein "Jungpflänzchen" mehr, sondern eine meiner Backups. Diese stehen standen bisher nur drinnen, sind jetzt aber mit in das Gewächshaus gezogen. Sofern es sich mit der blöden Mottenschildlaus erledigt, kannst Du gerne ein davon haben.
Ich habe artig 11 Seiten Rotkäppchenfaden gelesen. Spannend finde ich das schon sehr, aber ich möchte a) unbedingt eine Jungpflanze und b) eine weniger scharfe, da ich schon mit der Ernte von Loki und Reaper genug Beeren des Grades hab.

Ich sollte vllt einfach für einen anderen Zeitpunkt fragen, glaub ich. Ich brauch die Babypflanze ja erst ab Jan/Feb/März.

Zum Erntedank möchte ich aber dennoch gern kommen und meine bescheidene Ernte und meine ersten Sößchen und Konzentrate einmal den Profis zeigen und Feedback bekommen! :)
 

goan

Chiligrünschnabel
Beiträge
28
Na unbedingt. :woot:
Bin zwar kein Profi im Soßen-kochen, aber verkosten kann ich.
Fein, hab grad reduzierte Früchte kurz vor Ladenschluss gekauft und möchte mich an Zwei-Farben-Chutney probieren, Zwetschge-Blaubeere vs Mango-Ingwer-Limette.
Und ein ganz konzentratiges Konzentrat wird noch aus der Reaper gekocht - nur Beeren, Zucker, Essig, Gewürze.

An die Normalesser werd ich das kaum los oder 100ml sind dort ein Jahresvorrat.

Wie scharf haut ihr es euch denn so um die Ohren auf dem Erntedank?
 

Oben Unten