Der was gabs zu Essen Thread....

C18H29NO3

Romanes eunt domus
Beiträge
1.977
Irgendwie war die Nacht, zwei Stunden vor dem Wecker vorbei, also macht man sich nützlich, und kocht 'ne Gulaschsuppe. Wenigstens sechs Liter. Dann kann sie bis zum Mittag ziehen, und man muss erst Abends neue Weckgläser besorgen. :angelic:

Satt an Geschmack, scharf, eintopfige Texturen, schöne Farbe, balancierte Säure — passt. Bin zufrieden.

https://flic.kr/p/2k7vVdQ
https://flic.kr/p/2k7vVdE
Sieht aus, als könne man nun Kurzvideos einfügen. Das probiere ich hiermit mal aus:

Anhang anzeigen 220887


https://flic.kr/p/2k7wfKB
Bei dem Kurzvideo sehe ich nur ein weißes Bild, so als ob nur der untere Ladebalken eingefügt worden wäre. Aber sieht sehr gut aus! (Das Essen, nicht das leere Bild)
 
Beiträge
10.460
Bei dem Kurzvideo sehe ich nur ein weißes Bild, so als ob nur der untere Ladebalken eingefügt worden wäre.
Danke für's Probieren. Dort ist nur der brodelnde Sud zu sehen.
Im Firefox auf'm iPhone fkt.
Im Safari läuft's auch nicht.
Sei's drum. :)

Na dann Foto anschauen, Augen schließen und Tonspur ab. Dann könnt Ihr förmlich spüren ... Wie der Löffel gleich Eure Lippen verbrennt, weil man mit geschlossenen Augen die Mundhöhle eh nicht trifft. :D
 

C18H29NO3

Romanes eunt domus
Beiträge
1.977
Eine bebilderte Abhandlung darüber, was der Blei lebtags gefressen hat. :shifty:
Ich hätte es selbstredend netter ausgedrückt, aber das bricht es wohl sehr gut herunter...Spaß beiseite, ein Fotoalbum würde sich vielleicht wirklich mal lohnen ;)

Titelvorschlag für ein Latein-Griechisch-Crossover, das jedem alliterationsaffinen RTL-Schreiberling gefallen dürfte: Plumbiumphagie:angelic:
 
Beiträge
10.460
Die Zeiten sind wohl hoffentlich vorbei, in dem man mit Blei den Wein süßt. :troll:

Ich hätte es selbstredend netter ausgedrückt
Das ist durchaus zuvorkommend von Dir. ;)

Spaß beiseite, ein Fotoalbum würde sich vielleicht wirklich mal lohnen ;)
Tatsächlich, war die Grundidee beim Abbilden der zubereiteten Mahlzeiten damals, dass ich den Kindern ein Kochbuch mit auf den Weg geben kann - wenn sie einmal das elterliche Gefüge verlassen -, das Rezepte enthält, die nach ihrer eigenen Kindheit schmecken. :thumbsup:
 

C18H29NO3

Romanes eunt domus
Beiträge
1.977
Tatsächlich, war die Grundidee beim Abbilden der zubereiteten Mahlzeiten damals, dass ich den Kindern ein Kochbuch mit auf den Weg geben kann - wenn sie einmal das elterliche Gefüge verlassen -, das Rezepte enthält, die nach ihrer eigenen Kindheit schmecken.
Das ist eine wirklich nette Idee! :thumbsup:


Vertreter der Fachschaft "Ringeln, Rangeln, Raufen" bittet den Deutschlehrer um Simplifizierung seines Sprachgebrauches. Auch Bilder können zu besserer Verständlichkeit beitragen ;)
Das muss erstmal in der Konferenz besprochen werden!:D
 
Oben Unten