Die Seite für Bonchi


Salsa Fan

Jalapenogenießer
Beiträge
159
Wichtig:
Nimmst Du der Pflanze viel Wurzelmasse, musst Du auch dementsprechend die Blattmasse reduzieren
Das hat man früher mal gesagt, ist aber völliger Unsinn. Nach einem Wurzelcut wird oberhalb der Erde genau NICHTS entfernt.

Vor 2 Wochen habe ich bei Abrißarbeiten auf einem Firmengelände eine Rebe gefunden. Ich habe den Baggerfahrer gebeten, mir das Teil auszuheben. Dabei sind über 80% der Wurzeln abgerissen. Der Weinstock hatte eine Größe von ~8 Metern. Nach dem einbuddeln im Garten wurde nichts beschnitten, auch die reifenden Trauben nicht. Bislang sieht es so aus, als ob es problemlos angewachsen ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fly

HighScoville

Dauerscharfesser
Beiträge
679
Jetzt kommt gleich wieder der @Edi und schimpft, dass er ihn noch viel weiter zurück geschnitten hätte :D

Sieht gut aus! Prima Arbeitsgrundlage. Bin gespannt, was daraus wird :)
Ich bin mit der aktuellen Höhe auch noch nicht zufrieden, aber ich würde jetzt erst mal warten wollen, an welchen Stellen er vor hat aus zu treiben und Ihn dann nochmals einkürzen. Ungefähr auf die Höhe der dritten bereits entfernten Astgabelung... :thumbsdown:
 

Edi

Clubberer auf Lebenszeit
Beiträge
5.274
Jetzt kommt gleich wieder der @Edi und schimpft, dass er ihn noch viel weiter zurück geschnitten hätte :D
Ausnahmsweise nicht ;)
aber ich würde jetzt erst mal warten wollen, an welchen Stellen er vor hat aus zu treiben und Ihn dann nochmals einkürzen.
Guter Plan:thumbsup:
Das hat man früher mal gesagt, ist aber völliger Unsinn. Nach einem Wurzelcut wird oberhalb der Erde genau NICHTS entfernt.
Na dann möchte ich nicht wissen, wie viele ( vor allem Ältere) Yamadori Du schon deswegen verloren hast.
Vor 2 Wochen...Bislang sieht es so aus, als ob es problemlos angewachsen ist.
Angewachsen:wideyed:
Das Ding lebt doch noch aus der Kraft des alten Holzes?
Wenn er nächstes Frühjahr wieder kommt, dann sagste Bescheid:thumbsup:
 

Salsa Fan

Jalapenogenießer
Beiträge
159
Na dann möchte ich nicht wissen, wie viele ( vor allem Ältere) Yamadori Du schon deswegen verloren hast.
Keine ;)

Du kannst Dich ja mal bei Dr. Volker Behrens belesen. Es wird nach einem Umtopfen kein Blatt entfernt ;)

Nach Studium und Abschluss an der Universität Hannover war Volker Behrens wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Forstgenetik der Bundesforschungsanstalt für Holzwirtschaft und am Institut für Obstbau und Baumschule der Universität Hannover. 1983 erfolgte die Promotion zum Dr. rer. hort. Seit 1988 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Forschungsanstalt Geisenheim und in den vergangenen Jahren mit Versuchstätigkeit zum Wasserstress und Umpflanzverhalten von Gehölzen befasst. Gleichzeitig ist er Dozent an der Fachhochschule Wiesbaden.

Ich habe diesem Experten mal live zuhören können und arbeite seitdem nach seinen Vorgaben... mit großem Erfolg.

p.s.: ich rede jetzt nicht von echten Bonsais. Da gehört das beschneiden ja dazu.
 

C18H29NO3

Romanes eunt domus
Beiträge
1.485
Der Herbst rückt näher und damit auch das Ende des Outdoorchililebens in unseren Breiten, daher plane ich etwas um 2-3 Chilis in Bonchis umzuwandeln, deshalb würde ich so langsam mir das nötige Equipment besorgen, hier meine Fragen:
Welche Pflanzschalen habt ihr so? Welche Größe und Form hat sich als passend herauskristallisiert? Ich habe hier ein paar recht preiswerte Bonsaischalen gefunden, brauche ich überhaupt solche oder gibt es da kluge Alternativen die ihr in all den Jahren gefunden habt? Die Optik der Schale ist mir da noch relativ egal, kann also auch Plastik o.ä. sein solange es wenigstens halbwegs neutral aussieht.
 

Chiliricky

Capsicum Beklopptikum
Beiträge
308
Hey Leute,

da ich mich in meine aji cristal verliebt habe würde ich die gerne zum Bonchi umwandeln nach der Ernte. Glaubt ihr die Pflanze Siehe Bild ist geeignet? Falls ja würde ich mich über paar Tipps freuen wie ich sie beschnibbeln soll!
image.jpg
 

Andi_Reas

Dauerscharfesser
Beiträge
953
... plane ich etwas um 2-3 Chilis in Bonchis umzuwandeln, deshalb würde ich so langsam mir das nötige Equipment besorgen, hier meine Fragen:
Welche Pflanzschalen habt ihr so? Welche Größe und Form hat sich als passend herauskristallisiert? Ich habe hier ein paar recht preiswerte Bonsaischalen gefunden, brauche ich überhaupt solche oder gibt es da kluge Alternativen die ihr in all den Jahren gefunden habt?
Da schließe ich mich an, bin auch Chilibonsaineuling.
Gleich mal eine Frage dazu, womit behandelt ihr die Einzügler, damit sie nicht gleich von einer Lausplage erlegt werden?

Zum Thema Schale; Detlef Römisch zeigt in einem Video wie man eine Bonsaischale selbst macht (aus Beton) und worauf es ankommt.
Man kann beim Eigenbau die Größe perfekt anpassen und Fixierpunkte einarbeiten.
Töpfern geht bestimmt auch, in Töpfereien bekommt man in der Regel Ton und kann das Objekt dann auch dort brennen lassen, das ging in keiner Kinfldheit jedenfalls noch. Für Leute die gern Basteln sind das sicherlich Alternativen zu gekauften Schalen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chiliricky

Capsicum Beklopptikum
Beiträge
308
He Leute vllt nochmals ein Anlauf hier!
Würde gerne meine Lieblings Chili der Saison zum bonchi umwandeln. Glaubt ihr es macht Sinn mit einer aji cristal?
falls ja unten ein Bild könntet ihr mir paar Tipps geben wieich die beschneide und dann weiter vorgehe?

danke

image.jpgimage.jpg
 

C18H29NO3

Romanes eunt domus
Beiträge
1.485
Viele von euch scheinen ja eher höhere Töpfe und nicht die "klassischen" Bonsaigefäße zu nehmen. Ich hätte noch eine Bonsaischale hier, würdet ihr die Dinger bei Bonchis überhaupt empfehlen oder lieber irgendwelche kleinen, normalen Töpfe mit 3 Liter oder so?
Als Pflanzen hatte ich an eine Bolivian Rainbow und eine Cayenne oder wasauchimmerdasfüreinverkreuztesdingist gedacht, die Rainbow aus optischen Gründen und die Cayenne weil sie sich bereits zum Saisonstart "hingelegt" hat (habe keine passende Bonsaiform gefunden, würde es einfach "Capsicum piger" nennen) und jetzt schon einen Stamm mit netten 3 cm Stammdurchmesser besitzt.
 
Beiträge
10.217
Würde gerne meine Lieblings Chili der Saison zum bonchi umwandeln. Glaubt ihr es macht Sinn mit einer aji cristal?
Ich persönlich, finde C.b. eh relativ ungeeignet, für die Bonsai-Gestaltung. Aber vllt. machst Du zumindest ein paar Stecklinge, wenn die Pflanze so großartig war? ;)
Ich habe die gleiche Ají letzte Saison auch sehr gemocht.
 

Salsa Fan

Jalapenogenießer
Beiträge
159
Viele von euch scheinen ja eher höhere Töpfe und nicht die "klassischen" Bonsaigefäße zu nehmen. Ich hätte noch eine Bonsaischale hier, würdet ihr die Dinger bei Bonchis überhaupt empfehlen oder lieber irgendwelche kleinen, normalen Töpfe mit 3 Liter oder so?
Anfangs ist ein größerer Schlappen von Vorteil. Die Pflanze kann ungehindert wachsen und den Stamm entsprechend entwickeln. Die ersten Jahre sollte ein zukünftiger Bonchi in relativ großen Töpfen stehen.

Je kleiner der Topf, um so geringer das Wachstum, um so geringer der Stamm Durchmesser.

*Edit* ich könnte das aktuell anhand eine Lila Luzi bebildern. Die Pflanze ist hervorragend als Bonchi geeignet. Nur ist die Plant schon zu 80% beschnitten, die letzten Beeren dürfen noch vor dem überwintern ausreifen.
 

Oben Unten