1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eignen sich meine Chilis zum trocknen? Wenn ja, wie?

Dieses Thema im Forum "Chili-Verarbeitung" wurde erstellt von bishop9191, 7. November 2017.

  1. bishop9191

    bishop9191 Chiligrünschnabel

    7
    0
    Hallo Chili-Freunde,

    habe dieses Jahr zum ersten Mal Chilis angebaut. Da ich allerdings etwas zu spät damit angefangen habe, habe ich nur Indoor angebaut.
    Deswegen auch manche Sorten gewählt, die für Indoor-Züchtung besser geeignet sein sollen.
    Die Ernte ist jetzt doch etwas üppiger, sodass ich die Chilis nicht beim Kochen wegbekomme. Also würde ich die übrigen Chilis gerne trocknen und in eine Mühle geben.
    Jetzt habe ich gelesen, dass manche Sorten zum Lufttrocknen geeignet sind, manche sollte man halbieren und in den Backofen oder auf die Heizung legen, und und und... Ich habe jedoch keine richtige Angaben zu meinen Sorten gefunden, deswegen hoffe ich auf euch :happy:

    Ich habe folgende Sorten angebaut:
    Apache
    Prairie Fire
    Golden Cayenne (die sind ja zum Lufttrocknen gut geeignet, richtig?)
    Rawit
    Chili vom Edeka (da weiß ich die Sorte nicht, sind allerdings riesige Beeren, zum Teil über 15cm lang)

    Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tipps geben.
    Vielen Dank! :)
     
  2. sebastianblei

    sebastianblei ↪ Rocci

    2.081
    2.648
    Wenn ich Dir jetzt sage, dass eine von Deinen fünf Sorten im Ofen getrocknet werden muss, wirst Du Dir vielleicht die Frage stellen, ob Du nicht einfach alle im Ofen trocknen solltest, damit sie gleichzeitig getrocknet sind.

    Da wir das Klima in Deiner Wohnung nicht kennen, finde ich persönlich, ein Anraten zum Lufttrocknen immer schwierig. In den Ländern, wo Lufttrocknen praktiziert wird, passiert das für gewöhnlich außerhalb der eigenen vier Wände.

    Bei der Apache bin ich nicht sicher, der Rest sollte funktionieren. Die vom Edeka ist doch sicher auch eine Cayenne, oder?

    Ich würde einfach alle im Ofen trocknen, wenn Du keinen Dörrer hast. Einfach, um Schimmel zu vermeiden. Schnell hat man den auch in dünnwandigen Früchten, wenn sie z.Bsp. in der Küche trocknen, wo man jeden Tag literweise Suppe kocht, ohne vernünftige Abluft.
     
  3. CapsicumBumm

    CapsicumBumm Chiligrünschnabel

    57
    93
    Also ich trockne meine Chilis meistens an der Luft etwas vor (aufgeschnitten, das trocknet dann schneller und ist somit weniger schimmel-gefährdet) und pack sie dann nach 1-2 Wochen noch kurz in den Ofen. Dann muss man nicht stundenlang den Ofen anschalten und sie werden trotzdem richtig trocken ;)
     
  4. JuergenPB

    JuergenPB der mit seinen Chilis redet

    5.096
    7.402
    Grundsätzlich gilt: Je dünner das Fruchtfleisch ist, umso besser lassen sich die Beeren trocknen.

    Rawit lassen sich auch gut trocknen. Beim Lufttrocknen sollte eine gute Lüftung gewährleistet sein.

    Bei den Chilis vom Edeka muß Du schauen wie dick das Fruchtfleisch ist. Möglicherweise sind es Dutch Red. Wenn es die sind, würde ich sie auf jeden Fall halbieren und zügig trocknen, d.h. auf der Heizung oder im Backofen oder eben im Dörrgerät, falls eins vorhanden ist.
     
    sebastianblei gefällt das.
  5. Teetrinker

    Teetrinker Jalapenogenießer

    123
    124
    Nur der Vollständigkeit halber und falls du nicht unbedingt Pulver machen willst:
    Man kann alle Chilis auch völlig problemlos im Ganzen einfrieren. Das mache ich z.B. mit allen Sorten, die man z.B. füllen kann oder als Gemüse in die Pfanne hauen kann.
     
  6. bishop9191

    bishop9191 Chiligrünschnabel

    7
    0
    Vielen Dank für die Rückmeldungen! :)
    Sollte ich die Apache und Prairie Fire halbieren bevor ich sie in den Backofen lege?
     
  7. HeMaDiHo

    HeMaDiHo Habanerolecker

    390
    558
    Wenn du sie halbierst, geht das trocknen auf jeden Fall schneller.
    Wenn sie dann auch noch mit der Innenseite auf ein Gitter legst, fallen beim trocknen im Ofen die meisten Kerne raus. Dann bekommst du ein besseres Pulver hin.
     
  8. moppeliwan

    moppeliwan Jolokiajunkie

    2.854
    4.242
    Vom „Luftrocknen“ würde ich grundsätzlich bei allen Sorten abraten! Bei unserem Klima, auch in Innenräumen und insbesondere in Küchen, wirst du meist eine böse Überraschung erleben! Von außen scheinen sie rascheltrocken zu sein und wenn du sie zerbröselst, wirst du innen oftmals Schimmel entdecken! Ich empfehle daher vorsichtshalber den Backofen oder besser ein Dörrgerät!
     
  9. Achim

    Achim Keimling Stalker

    135
    170
    Die aufgeschnittenen Chilis nach dem Trocknen in einer Tuberschüssel paar mal kräftig schütteln. So habe ich bei meinen zu 99 Prozent die Samen raus bekommen. :)
     
    Oldstone gefällt das.