Einlegen in Essig - Luftblasen

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Ehrenmitglied
Beiträge
11.639
Ich persönlich bin ja ein Verfechter der Einkochmethode nach dem "Prinzip Weck" mit diesen Gummiringen. Wir sind damit seit zig Jahren gut gefahren! Das Einkochen mit den Schraubdeckelgläsern funktioniert im übrigen nach dem gleichen Prinzip, vorausgesetzt die Deckel und die Dichtungen in den Deckeln sind einwandfrei und unbeschädigt! Selbst die Firma Weck vertreibt mittlerweile solche Schraubdeckelgläser!
Mein Rat: Einkochgut einfüllen, gut 2 Zentimeter bis zum oberen Rand freilassen, Schraubdeckel fest verschrauben und dann für die entsprechende Zeit Einkochen!
 

Max000078

Chiligrünschnabel
Beiträge
60
Ok habe jetzt die geschlossenen Gläser 25 min geköchelt.
Der Essigaufguss ist nicht mehr so klar sondern trüber geworden, aber das wird hoffentlich egal sein...
Wäre es besser wenn ich die Chilis in ein Glas gebe und dann heißen Aufguss einfülle ?
Muss ich dann die geschlossen Gläser nicht mehr köcheln lassen oder ist die Methode die bessere ?
Also kalten Essigaufguss rein und dann köcheln lassen ?
 

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Ehrenmitglied
Beiträge
11.639
Weck empfiehlt, die Gläser möglichst heiß zu befüllen, dann sofort zu verschließen und zusätzlich noch einzukochen. Die Einkochzeit von 25 Minuten für Chilis sollte reichen!
 
Oben Unten