Elriel 2019 Update: ...es blüht


Elriel

Chiligrünschnabel
Beiträge
27
Hallo,

Ich startete am 10. Februar mit dem einweichen des Saatgutes, danach kam es auf Küchenkrepp/Kaffeefilter auf die Fusbodenheizung. Das Fleischthermometer sagt 28 Grad, das freute mich, da so die Heizmatte gespart werden kann ;)

Die Sorten durfte die Freundin aussuchen, es wurde also mild. Für den Garten sind es, aufgrund des lokalen Klimas, schnellreifende, bzw. zum Verzehr in grünem Zustand geeignete Sorten geworden und ein bischen was kleines für den Balkon. Letztendlich bestellten wir:

Roter Augsburger
Ferenc Tender
Snackpaprika orange
Cherry Sweet
TAM Jalapeno
Pimento de Padron
Aji Dulce Amarillo

Bis auf Aji Dulce Amarillo und den Snackpaprika ging das Keimen sehr schnell und die kleinen durften in Kokossubstrat umziehen. Inzwischen sieht das so aus:
154203

154204

An dem einen Kümmerling bin ich selbst schuld, den hatte ich vor ungeduld abgerissen :( ...mal sehen ob er nochmal kommt, wenn nicht ist es auch nicht schlimm, sind genug.
Der andere Kümmerling ist das beste was bisher aus dem Snackpaprika Saatgut heraus kam. Die übrigen Snackpaprika dümpeln nur vor sich her, einige wenige bilden eine kleine Keimwurzelspitze und dann gehts nicht weiter, das sieht dann so aus (auf dem Kaffeefilter 4 Wochen alt, der Rest ist nachgelegt):
154208

Scheinbar schmeckt denen mein Küchenkrepp und das Wasser nicht. Weis jemand woran es liegt?
Im Saatgutshop hatte ich schonmal nachgefragt, und nochmal eine neue Ladung bekommen, die Snackpaprika verhalten sich wie der erste Versuch. Bei Aji Dulce Amarillo ist das neue Saatgut inzwichen schnell und zuverlässig gekeimt, ist allerdings gut 3 Wochen im Rückstand, aber der erste Keimling zeigt schon grün (links in der ecke, nebenan sind Tomaten) :)

154209

Hoffentlich holen die Nachsaaten gut auf :)
154211

154212


Grüße,
Elriel
 

Anhänge

Taunuswaldfee

☘️
Globaler Moderator
Beiträge
16.841
Da alle anderen gut gekeimt sind würde ich es mal aufs Saatgut schieben.
Deine Keimlinge machen einen guten Eindruck, rechtzeigig in größere Töpfe umsetzen lässt die Pflanzen schneller wachsen.
 

Chili-Wäller

Jalapenogenießer
Beiträge
146
Hatte auch einen Keimling der fast alles an Blattmasse abgerissen wahr. Hat sich aber gefangen. Gib in Zeit. Dann wird es was.
 

Elriel

Chiligrünschnabel
Beiträge
27
Hallo,
Danke euch :)

Heute gibt es mal ein kleines update. Inzwischen ist fast alles in 9x9cm Töpfe umgezogen, hier eine Übersicht (unten links hat sich eine Tomate reingeschummelt ;)) ...
DSC05743.jpg


Nur die drei Wochen später gesäten Aji Dulce Amarillo sind noch in den Anzuchtschalen,
DSC05735.jpg

Die meisten Pflänzchen entwickeln sich super, wie ich findeDSC05737.jpg

DSC05741.jpg

Sogar der abgebrochene Jalapeno Keimling kommt...DSC05731.jpg

Soviel zum Guten, jetzt die Rückschläge ;)
Der Snackpaprika Keimling sieht seit 4 Wochen unverändert aus, ich denke da passiert nichts mehr. Die übrigen Keimversuche von Snackpaprika habe ich inzwischen entsorgt, nachdem ich festgestellt hatte, dass diese "Keimspitzen" die aus dem Saatgut kamen nur eine wurst aus Brei waren. Wenn man auf die Samen ohne diese Keimspitze leicht drauf gedrückt hat, hat sich bei diesen auch eine solche Wurst herausgedrückt. Da sich der Rest gut macht, muss das einfach am Saatgut liegen :p

Hier eines der neuen Sorgenkinder, ein TAM Jalapeno
DSC05734.jpg

Hat eingerollte Blätter und Geschwüre? an der Blattunterseite, hauptsächlich an den Blattadern. Salzkristalle sind das denke ich nicht, die müsste man doch abwichen können. Hoffentlich kommt das nur durch unregelmäßige Wasserversorgung? Ich war gut eine Wochen weg und bin erst danach zum umtopfen gekommen. Als ich zurück kam bettelten die kleinen nach Wasser :(

Die Pflanzen stehen inzwischen in grobem Kokossubstrat. Nach dem quellen, also ungewaschen hatte dies einen Leitwert von 4900µS:wideyed: ...Wer da seine Pflanzen reinsetzt kann direkt mit Meerwasser weiter gießen. Das Kokossubstrat wurde gespült und mit Calcinit/Bittersalz konditioniert, danach hatte es knapp 500µS wie etwa mein Leitungswasser.

Gegossen wird aktuell mit 0,5g/L Hakaphos Soft Spezial das ergibt in meinem Leitungswasser etwa 1200µS.


Grüße,
Elriel
 

karlinche

Nichtsoooscharfesser
Beiträge
1.893
Hallole,
Sieht sehr gut aus bei Dir!
Endlich mal Einer welcher sich auch zur Anzucht in Kokossubstrat bekennt. Dankeschön

Grüssle vom a Schwäble aus der Sächsischen Lausitz
 

Sonix

Dauerscharfesser
Beiträge
1.080
Salzkristalle sind das denke ich nicht, die müsste man doch abwichen können. Hoffentlich kommt das nur durch unregelmäßige Wasserversorgung
Wenn man es nicht abwischen kann, sind es meist Ödeme, die tatsächlich von zu viel Wasser oder unregelmäßiger Versorgung herrühren. Ist aber soweit kein Grund zur Besorgnis, wächst sich raus.
Ansonsten sieht es ja recht gut aus bei Dir :)
 

Elriel

Chiligrünschnabel
Beiträge
27
@karlinche, na klar ich stehe auf Kokos

Solange man nicht mehrere hundert Liter Substrat pro Saison braucht hat es nur Vorteile finde ich.
...Moor geschont, leicht zu lagern, kostet wenig, keine Trauermücken usw.

Danke für deine beruhigenden Worte @Sonix. Ich denke das sind wirklich Ödeme. Die neu nachwachsenden Blätter sehen gesund aus, andere Pflanzen sind nicht angesteckt worden :)
 

Elriel

Chiligrünschnabel
Beiträge
27
Die erste Knospe ist da :)
IMG_20190410_220605.jpg
Das hat mich erstaunt, da die Pflanzen noch so klein sind.

Die Düngergabe wurde inzwischen erhöht auf 1g/L Hakaphos.

Würdet ihr vor dem raussetzen nochmal in größere Töpfe (aktuell 9x9x9,5cm Vierkant) umtopfen?
Klar, größer ist immer besser, aber in größeren Töpfen passt nicht mehr alles unter die Beleuchtung.
 

5chm177y

Der um die Chilis tanzt
Beiträge
3.080
Würdet ihr vor dem raussetzen nochmal in größere Töpfe (aktuell 9x9x9,5cm Vierkant) umtopfen?
Wenn du erst zu den Eisheiligen auspflanzen kannst/willst, dann würde ich den Wurzeln etwas mehr Platz spendieren, damit sich der frühe Anbau gelohnt hat. Notfalls stellst du schon welche an ein Fenster, wenn kein Plattz mehr unter der Lampe ist.
 

walkerk

Chiligrünschnabel
Beiträge
54
Wenn du erst zu den Eisheiligen auspflanzen kannst/willst, dann würde ich den Wurzeln etwas mehr Platz spendieren, damit sich der frühe Anbau gelohnt hat. Notfalls stellst du schon welche an ein Fenster, wenn kein Plattz mehr unter der Lampe ist.
Alternative wär rausstellen und wenns kalt wird wieder rein holen?
 

5chm177y

Der um die Chilis tanzt
Beiträge
3.080
Draußen bekommen die ja eh große Töpfe oder kommen ins Freiland.

Da wäre drinnen in etwas größeren Töpfen die bessere Wahl (zumindest für meinen Standort, da in der 16Tage Vorschau noch von Frösten um fast -10°C berichtet wird)

Nachts alles unter 10°C angekündigt sehe ich momentan noch als kritisch, da es doch mal eben ein paar Grad kälter werden kann.
 

Elriel

Chiligrünschnabel
Beiträge
27
Also -10 Grad sehe ich hier aktuell zum Glück nicht in der Prognose, dennoch können die Pflanzen hier erst nach den Eisheiligen ins Freiland und da soll der Großteil hin.

Ein Teil soll eh auf den Balkon, die kommen dann früher in ihre endgültigen Töpfe und werden nachts reingeholt.

Welche Topfgröße ist empfehlenswert für Pflanzen vor dem Freiland?

Ich habe die Töpfe aktuell in Eurokisten stehen, da passt 9x9cm halt super rein.
 

Oben Unten