Empfehlungen zu Dörrautomaten?


Tiramisu

Besseresser
Beiträge
236
Hi,
was gibt es beim Thema Dörrautomat zu beachten? Reicht es, einen günstigen (ca. 50 Euro) zu wählen, oder gilt da auch das berühmte "wer billig kauft, kauft doppelt"? Ist einer mit Einschüben in Eurer Erfahrung besser als ein Stapelgerät?
Ich möchte ihn beispielsweise, um Gemüsebrühepulver selber zu machen, aber natürlich in Zukunft auch, um Chilipulver oder Chiliflocken selber herzustellen. Wir kaufen aber auch gerne mal Apfelchips, die man dann ja auch selbst herstellen könnte.
 
  • Like
Reaktionen: IMO

Arthos

Backyard griller
Beiträge
60
Ich nutze seit Jahren dieses Gerät, welches auch tatsächlich noch so erhältlich ist:

SEVERIN Dörrautomat, Dehydrator für selbstgemachtes Dörrobst, getrocknete Kräuter und mehr, 5 stapelbare, höhenverstellbare Dörreinsätze, 250 W, weiß, OD 2940

Für meine Anforderungen völlig ausreichend:
  • Chili für Pulver/Pizzapepper trocknen
  • Obst zum snacken (Bananen, Apfel)
  • Kräuter für Tee, hauptsächlich Minze
Da die warme Luft von unten eingeblasen wird, muss man die Gitter ab und an umstapeln (also die Reihenfolge umkehren), damit alles gleichmäßig trocknet.

Wer tiefer in die Materie einsteigen will, benötigt wohl ein Gerät mit Temperaturregelung.
Für das gelegentliche Verarbeiten der Ernte ist das oben genannte aber (für mich) perfekt.

Viele Grüße
Arthos
 
Zuletzt bearbeitet:

Chili-Angler

Jolokiajunkie
Beiträge
2.932
Empfehlen kann ich dir keinen, wenn ich aber nochmal einen kaufe muss, werde ich darauf achten das die Zeit einstellbar ist und zwar mehr als 48h.
Auch Temperatur sollte einstellbar sein.
30-70grad.
 

Edi

Metal is forever🤘
Beiträge
9.173
Ist einer mit Einschüben in Eurer Erfahrung besser als ein Stapelgerät?
Meiner Meinung nach ja.

Ich hatte mir damals als Einsteigergerät den 'Bananarama' von Klarstein gekauft.
Ja ok, dass Gerät tat was es sollte, aber das andauernde Umstapeln und die verhältnismäßig lange Dörrzeit hat dann doch irgendwann genervt.
Letztes Jahr gab's dann bei mir im Media Markt den Rommelsbacher DA 1000 im Angebot und hab ich zugeschlagen😁
Das Gerät ist jetzt ca. 1 Jahr in Benutzung und ich bin total begeistert.
Kurze Dörrzeiten sogar bei 40 Grad, kein Umschlichten, problemloses Nachtrocknen vom Pulver usw.
Kann ich nur empfehlen👍
 

Asturiano

Chili-Warmduscher
Beiträge
2.378
Im Falle eines Dörrautomaten bin ich Fan von: " wer billig kauft, kauft 2 x"
Warum?

ganz einfach:
fürs gelegentliche trocknen/dörren reicht auch ein Automat von 25-30 Euro (zb. die von Aldi/Lidl (Silvercrest) sind top für kleines Geld, haben genug Watt und digitales einstellen von Temp und Zeit...

wenn man wirklich Gefallen daran gefunden hat und vor allem MEHR trocknen/dörren will, kann dann später zu den besseren Geräten wie vom @Edi genannten Rommelsbacher DA1000 unsteigen..

Weil am Ende was nutzt dir ein tolles leistungsfähiges und teures Teil, wenn du es nicht regelmäßig nutzt ?

Darum: ich persönlich würde erst mal günstig kaufen und wenn es einen packt, dann kann man immer noch in die Oberliga aufsteigen ;)
 

Bird's Eye

Jalapenogenießer
Beiträge
278
Nutze den Silvercrest zum Trocknen von Chilis und Beef Jerky. Das Gerät lässt sich von 40 bis 70°C einstellen und verrichtet einwandfrei seinen Dienst, sehr zu empfehlen.
 

FloridaBBQ

Habanerolecker
Beiträge
442
Ich selbst habe den Rommelsbacher DA750 und bin top zufrieden. Ist seit 2015 sehr regelmäßig im Einsatz, hat mich noch nie im Stich gelassen.
Von Kräutern über Obst, Chilis, Chilisalz und große Mengen an selbstgemachtem Beef Jerky sind schon viele Kilos an Material durch gegangen. 3 Stufen Temperatur und Zeitschaltuhr, preislich auch noch relativ günstig für die Qualität. Habe noch ein Pack Stacks hinzu genommen, da wir Chilibauern ja immer sehr konsequent sind und NIEMALS mehr Pflanzen haben als geplant :angelic:.

Hoffe ich konnte dir helfen.

Gruß Chris
 

ToTy

Hobbygärtner
Beiträge
9.102
Es kommt darauf an wie oft du den benutzen möchtest. Ich habe seit vielen Jahren einen Dörrex, mir war vor 8Jahren wichtig das er lange hält, gut zu reinigen geht und vor allen einen Timer hat.

Allerdings doch eher der Mercedes unter den Dörrern. Ich bin sehr zufrieden und würde den immer wieder kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefanlein

Jalapeno-Verschlinger
Beiträge
96
Ich habe auch den von Aldi (baugleich Lidl) . Da ich den nur 1mal im Jahr brauche, reicht der mir.
Macht was er soll und hat grad mal knapp 30 Euro gekostet.
 

markox

Chilitarier
Beiträge
1.473
Rommelsbacher DA750
Da hab ich seit 2013 den baugleichen Bielmeier. Damals noch für beinahe den halben Preis als heute. Und dazu noch zwei extra Etagen. Naja, mittlerweile sehne ich mich tatsächlich eher nach einem:
Rommelsbacher DA1000
Meine Probleme mit dem günstigeren Gerät sind: Von Anfang an hat mich gestört, dass die extra Etagen einen anderen Abstand haben als die originalen, wenn nicht sogar die originalen auch noch verschiedene Abstände haben? Und das sogar recht deutlich. Dazu kommt, dass ich seit Jahren Chilis nur noch im ganzen trockne, weil man so eine deutlich bessere Qualität und um Jahre mehr Haltbarkeit bekommt als wenn man sie zerstückelt trocknet. Und da reicht der Abstand bei größeren Kalibern oft nicht aus und man muss drücken und puzzeln. Dann kommt die Luft aus der Mitte und was hinter dem Rand liegt bekommt nicht ab vom heißen Luftzug. Auch die Etagen untereinander bekommen unterschiedlich viel ab, unter dem Deckel passiert immer am wenigsten und man muss also immer die Etagen durchschichten und in den Etagen auch umsortieren. Dann gibt es nur drei Stufen die je Raumtemperatur + X°C extra bringen. Wenn es also 30°C hat dörrt man auf der selben Stufe 15°C heißer als bei 15°C. Dann dörre ich immer im Hausflur, je nur eine Tür entfernt vom TV und Bett. Das Ding ist nervend laut und läuft bei mir schon mal drei Tage lang. Schon früher war es recht laut, ging aber noch. Seit ein paar Jahren macht der Lüfter aber noch einen extra Ton oder schwankt zwischen zwei Tönen, was sehr beim Fernsehen stört und vor Allem beim Einschlafen/Schlafen. Und dann ha letztes oder Vorletztes Jahr auch noch die Automatische (mechanisch) Abschaltung aufgehört ab zu schalten. Die ist eh unpraktisch, weil die 12 Stunden nicht reichen und man vor dem Schlafen gehen immer noch mal aufdrehen muss, damit der Automat nicht aus geht. "Automat" naja, man muss ja so viel tun, dass es eher ein "Manuellomat" ist.
 

Asturiano

Chili-Warmduscher
Beiträge
2.378
Dann kommt die Luft aus der Mitte und was hinter dem Rand liegt bekommt nicht ab vom heißen Luftzug.
das ist halt immer das Manko der Einsteigergeräte, wobei der Silvercrest auch auf dem obersten Boden noch sehr gut Wärme abbekommt (merkt man wenn man mit dem Gesicht aun die Lüftungsöffnungen des Deckels schnuppert, wird ganz schön warme Luft rausgeblasen)

Entweder wird die heisse Luft unten oder oben produziert und wird durch den Mitteltunnel auf die Etagen geleitet.... je nach Dörrgut ist da bei jedem Fabrikat bauartbedingt ein umschichten der Etagen nötig.

Dagegen die großen Rommelsbacher arbeiten ja nach dem Prinzip wie die großen Haushalts/Gastro Umluft/Konvenktionsöfen..nur halt eben in gedrosseltem Temperaturbereich.

Dort kommt von hinten der warme/heisse Luftstrom/Ventilator und trifft so relativ gleichmäßig alle Ebenen und zusätzlich gibt es Abstrahlwärme von den Edelstahl-Seitenwänden.

Diesen Vorteil und natürlich Böden aus Edelstahl und nicht fummeliges Plastik lassen die sich natürlich auch bezahlen.
 

Josepha

Chiligrünschnabel
Beiträge
68
Nicht so einfach, das alles. Wahrscheinlich kann ich einen Bielmeier gebraucht bekommen und zwar dieses Gerät:

BIELMEIER Dörrautomat Dörrgerät BPA FREI Timer Temperaturregler BHG601

Da hab ich seit 2013 den baugleichen Bielmeier. Damals noch für beinahe den halben Preis als heute. Und dazu noch zwei extra Etagen.
Ist das der Gleiche oder eine ältere Variante?
 

Asturiano

Chili-Warmduscher
Beiträge
2.378
das ist alles der gleiche Automat.... lediglich bei Bielmeier sind die Knöpfe rot.

Würde ich aber vom Preis abhängig machen.

zB. den Silvercrest, den viele hier haben gibt es aktuell bei Lidl für 35€, wenn der im Geschäft im Angebot ist, dann ist er immer für 29,99€ zu haben...

Silvercrest

sollte der gebrauchte Bilemeier auch um die 35-40 kosten, würde ich eher den Silvercrest nehmen, da der neu ist und noch 2 Jahre Garantie.

Vom der Dörrleistung tun sich die EInsteigergeräte nix, wobei ich persönlcih den Silvecrest favorisiere, da er die Luft von unten nach oben bläst und nicht von oben nach unten wie zB der Bielmeier
 

Josepha

Chiligrünschnabel
Beiträge
68
Der Bielmeier hat allerdings 700 Watt im Vergleich zum Silvercrest mit nur 350, macht das denn keinen Unterschied bei der Dörrleistung?
Das Garamtie-Argument ist schon wichtig, daher zögere ich auch bei gebrauchter Ware.
 

Oben Unten