Erfahrung mit Silberhäutchen als Dünger?


evilyv

Absoluter Chili-Beginner
Beiträge
230
Hallo ihr lieben,

aus einer Kaffeerösterei habe ich die beim Rösten anfallenden Silberhäutchen kostenlos als Dünger bekommen.
Auf den ersten Blick sind sie extrem trocken und leicht, ich hoffe daher dass sie nicht so zum Schimmeln neigen wie Kaffeesatz.
Lt. Google sollen diese sehr geeignet sein, im Forum habe ich noch nichts dazu gefunden.
Hat jemand damit schon praktische Erfahrung gesammelt?20190504_103139.jpg
 

Harald13

Carnivore
Beiträge
910
Was es da alles gibt :)
Bitte einfach mal ausprobieren. Riechen die eigentlich noch nach Kaffee?
 

Freelancer725

Chinensen, der Genuss des Feuerspeiens.
Beiträge
782
Interessante Idee. Dass Kaffeesatz schimmelt ist ja relativ normal. Organische Zersetzung basiert nunmal auf Schimmel. Wenn ich organischen Flüssigdünger verwende, schimmelt es auch, jedoch hält es sich in Grenzen und relativiert sich wieder mit der Zeit durch die in der Erde und in dem Dünger vorhandenen Mikroorganismen.

Bin aber Mal auf deinen Erfahrungsbericht gespannt =)
 

evilyv

Absoluter Chili-Beginner
Beiträge
230
Mein alter Dünger ist endlich alle, das Experiment nachhaltige Düngung mit Silberhäutchen geht los! Ich habe ihn einfach lose gestreut vor dem Gießen, damit ich falls es wie Kaffeesatz schnell schimmeln sollte schnell wieder entfernen kann.
 

Paul-Pinsel

Chiligrünschnabel
Beiträge
76
Servus,

damit bitte nicht übertreiben. Das Zeug senkt den Ph Wert rapide. Das ganze ist mit Kaffeesatz zu vergleichen, nur das die "Dosis" hier höher ist, da frisch geröstet.

Für Moorbeete, Heidelbeeren, Beinwell u.ä., natürlich der optimale Dünger ;)
 

Oben Unten