Ernte-Thread 2020

Andi_Reas

Dauerscharfesser
Beiträge
1.163
Der Nikolaus hat mir auch was schönes gebracht, jetzt weiß ich nicht ob ich mich freuen oder ob ich jammern soll. Die Verarbeitung macht irgendwann keinen Spaß mehr :facepalm: :depressed::laugh:. Das meiste habe ich letztes Wochenende von den Pflanzen geholt, ist hier mit auf dem Bild, die Beeren standen geerntet in der kalten Garage.
4 Pflanzen hingen noch komplett voll mit Beeren, die sind leider alle kaputt, da ich keinen Platz und auch keine Lust mehr hatte um sie in die Garage zu stellen.
Ich hoffe die Jamy Reifen in der Wohnung noch schön nach, die Pflanze hat zum Schluss nochmal 1kg Ernte gebracht.
IMG_20201206_091645.jpg
IMG_20201206_091806.jpg
IMG_20201206_091821.jpg
IMG_20201206_091830.jpg
IMG_20201206_092607.jpg
 

Andi_Reas

Dauerscharfesser
Beiträge
1.163
Die Pflanzen nehm ich an, nicht die Beeren oder?
Beides, die Beeren haben eine komische Konsistzenz bekommen, da werden die Zellwände kaputt gegangen sein. Bei der Fantasy white sieht man es am deutlichsten, sie sind leicht "transparent" geworden. Aji Cristal (aka Seifenpflanze), Aji Fantasy white, Fatalii, 2x Fronterra Sweet, eine Pickles (falsche Aji Pineapple) steht auch noch draußen, die Hälfte ihrer Beeren sehen aber noch ok aus, vermutlich weil sie an der Hauswand lehnen und vielleicht auch weil sie grundsätzlich eher trocken sind.
 

Andi_Reas

Dauerscharfesser
Beiträge
1.163
Dann hält sich die verarbeitung ja in grenzen und überwinterer gibts auch nicht so viel ;)
Nein, alles auf dem Bild + zusätzlich lagert etwa ein Drittel davon noch im Keller, seit etwa 14 Tagen + voll behangene Pflanzen in der Garage (Limon x PdN orange, Habanero Orange, gelbe Riesen, Marlene, Chupetinha) + die draußen stehende Pickels... Ist schon noch was :facepalm:

Auch sorry für OT, das wars jetzt
 

Trawi

Chiligrünschnabel
Beiträge
43
So, das wars! Meine Chili-Ernte 2020 ist abgeschlossen und mit leiser
Wehmut denk ich an die vielen erfreulichen Momente meines Chili-Jahrs zurück...
IMG_0121-1.jpeg
Ach, wie habe ich anfangs Jahr gebangt,
meiner Geduld so alles abverlangt,
bis endlich der erste Keimling spross,
meine Freude war dann riesengroß.
Sie wuchs sehr schön und schnell
entwickelte sich zum Topmodell.
Und plötzlich, ja beinahe über Nacht,
trug sie ihre zarte Blütenpracht.
Behangen voll mit heißen Beeren
konnte mich der Ernte kaum erwehren.
Bis zur letzten Frucht hat sie mich erfreut
keinen Moment der Mühe hab ich je bereut.
Nun steht sie vor mir, nackt und kahl geschoren;
die ganze Würde, Schönheit, Sexappeal verloren.
Doch glaube ich fest, dass nächstes Jahr
die Chili wieder wird, so wie sie heuer war.

Zuletzt mein Dank der ganzen Chili-Forum Fraktion,
eure Posts sind immer eine echte Inspiration!
 

Patrick83

Jolokiajunkie
Beiträge
2.504
Sieht spitze aus, was macht die Verarbeitung?
Sorry Andi, hatte deine Frage komplett übersehen :sorry:
Die Verarbeitung lief schleppend, aber doch erfolgreich.
Alle grünen Rocotos hatte ich gleich fermentiert.
Beim Rest hab ich dann erstmal einiges nachreifen lassen (was sehr gut geklappt hat)
Ca. 1 kg hab ich meinem Arbeitskollegen geschenkt, ein bisschen was eingefroren, Apfel-Chili-Zwiebel-Relish gemacht und die bereits schrumpeligen Chilis in den Dörrer gekickt.
Der letzte halbe Kilo ist in die Biotonne gewandert, hatte irgendwann einfach kein Bock mehr. :whistling:

20201213_205729-01_copy_2312x1302.jpeg


Und bei dir so? :D
 

Andi_Reas

Dauerscharfesser
Beiträge
1.163
Du warst doch sehr motiviert, finde ich :thumbsup: sieht gut aus. Einen Teil habe ich fermentiert, einige habe ich in die Dörte gepackt, ein paar habe ich in einer Teriyaki Pfanne verarbeitet und der Großteil liegt noch im kühlen Treppenhaus, ich hab auch keinen Bock mehr, werde aber schon noch etwas draus machen. Die die nicht so toll aussehen werden auf den Kompost wandern.
 

Patrick83

Jolokiajunkie
Beiträge
2.504
Du warst doch sehr motiviert, finde ich
Ich hatte mich dazu gequält :D
Insbesondere fürs Relish hat es sich aber gelohnt, das ist wirklich gut geworden.

ich hab auch keinen Bock mehr
Hab diesmal ne Abkürzung genommen (fürs Relish), nur grob entkernt und dann alles durch die Küchenmaschine mit Raspelscheibe gejagt, also Chilis und Äpfel.
Ging doch deutlich schneller als schneiden und werde ich in Zukunft wieder so machen ;)

20201206_181808_copy_1041x1849.jpg20201217_185410.jpg


Das ist eben Arbeit! :whistling:
Da muss man durch wenn man alles raus holen und verwerten will. ;)
Am Ende waren es in dieser Saison ca. 20 kg Ernte, da wird es irgendwann mühselig.
Aber es lohnt sich ja....:)
 
Oben Unten