Eskalation 2019 - Patrick's Chili-Terrasse - siamesische Blüten?


mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.467
Weil du keine Argumente hast. Ich möchte keinen Grabenkrieg hier anfangen, aber Behauptungen sollten belegbar sein.
Die Argumentation war belegt. Da anscheinend nicht gelesen wird, was ich verlinkt habe, hier mal ein Zitat aus der Wikipedia:

Seit der Neudefinition der Lichtstärkeneinheit Candela im Jahr 1979 ist auch der wesentlich anschaulichere direkte Anschluss an die anderen SI-Größen (z. B. Watt) möglich. Der einem elektromagnetischen Strahlungsstrom mit gegebener Strahlungsleistung entsprechende Lichtstrom ergibt sich dann aus einer wellenlängenabhängigen, die farbabhängige Empfindlichkeit des Auges nachempfindenden Gewichtung der Strahlung und einem per definitionem festgelegten Umrechenfaktor von Watt nach Lumen.
Und die Bewertungskurve gibt es hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Lumen_(Einheit)#/media/File:V-lambda-phot-scot.svg
Ganz toll linear alles, wie du ja in einem vorherigen Beitrag meintest...
Ach, und man bezieht die Werte natürlich nicht auf den Wert für das Auge jeder Einzelperson. Aber zufällig gibt es die Möglichkeit, das bei vielen Probanden zu ermitteln und Mittelwerte zu bilden...

Und die Bereiche, in denen die Maxima der Photosynthese liegen, grob ca. 440 und 680nm liegen soweit am Rand, dass sie in den Luxwert nur sehr niedrig gewertet eingehen. Damit ist klar, dass Lux und Lumen (hängen über die Fläche zusammen) nicht das Maß der Dinge sein können was Pflanzenlicht betrifft. Bei Tageslicht, LSR und ESL, MH-Dampflampen passt das ganz gut. Aber selbst da müsste man noch einen Bewertungsfaktor mit rein rechnen. Bei vielen Pflanzen-LED-Lampen sind die Luxwerte unbrauchbar. Bei einer Sanlight S4w z.B. passt der Luxwert garnicht, da der große Rotanteil kaum in den Lux-Wert eingeht. Da messe ich nur ein paar Tausend Lux obwohl der PAR-Wert dem von etwa 30% des Sonnenlichts entspricht, den man im Sommer draußen in der Sonne hat.

Man kann dazu noch mehr hier lesen: http://www.hereinspaziert.de/Sehlicht_2009/Bewertung.htm
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.467
Mir erschliesst sich nicht, warum eine LSR näher an die Pflanzen sollte als LEDs.
Ganz im Gegenteil, wegen der niedrigeren Temperaturen können LEDs deutlich näher zur Pflanze.
Dann probiere es mal mit High-Power-LEDs oder Middle-Power-LEDs aus. Wenn da keine Optiken auf den LEDs drauf sind, die das Licht genug streuen, sorgen die für Blattschäden wenn man bis auf ein paar Zentimeter an die Blätter heran geht. Mit Standard-T8-Leuchtstoffröhren oder T5-Röhren kann man bis auf wenige Zentimeter ran.
 

Patrick83

Dauerscharfesser
Beiträge
865
Ich bedanke mich bei den Herren für die rege und sachliche Teilnahme an dieser Abendgesprächsrunde :D;)

Und nehme für mich zur Kenntnis, das Thema Licht/Pflanzenbeleuchtung ist noch deutlich komplexer als ich dachte.

Bis jetzt zwar einiges mehr im Bilde als vorher, aber ich muss mich da noch deutlich mehr reinknieen und eure verlinkten Artikel lesen....:bookworm:
 

Zwickel

Chiligrünschnabel
Beiträge
27
Tut mir leid, aber du hast die Materie nicht verstanden und mir scheint du hast nicht begriffen was @mph eigentlich geschrieben hat.
1. LED =/= LED. Es gibt Chips die so gut wie keine nennenswerte Abwärme generieren und es gibt Chips die mit 80°C betrieben werden. Es gibt Chips mit verschiedenen Abstrahlwinkeln, d.H. Spread, oder punktuellem Licht dass in seiner Intensität stark variiert. Außerdem kommt es auch noch an wie die einzelnen LEDs mit Strom versorgt werden. Das Thema ist komplexer und man kann hier nicht von einer Pauschalregel für Abstandswerte kommen. Das ist wie zu sagen dass Hunde gut zur Fuchsjagd geeignet sind. Ein Mops ist das sicher nicht, ein Dackel aber schon.
Du hast nichts von dem verstanden, das ich gepostet habe, oder wolltest nichts verstehen..
Das scheint auch garnicht von Interesse zu sein.
Mir scheint, dass ich hier in ein Revier vorgestossen bin, das von einigen Platzhirschen hier beansprucht wird.
Egal wie die physikalischen Gesetze aussehen.

2. PAR = Photosynthese aktive Strahlung (photosynthesis active Radiation)
3. der LUX-Wert bezieht sich auf Lumen pro m². Lumen beziehen sich auf dieses Spektrum(orientiert am Sehvermögen des menschlichen Auges)
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/91/V-lambda-phot-scot.svg/1280px-V-lambda-phot-scot.svg.png
Völlig unnötig den Link zu posten, ich kenne mich damit bestens aus..

Vergleiche dieses Spektrum mit einer beliebigen 3500k/4000k LED.
Warum sollte ich? Die Pflanzen benötigen Tageslichtspektrum, wir reden von 6500K.
Du lenkst mit vielen nichtssagenden Worten vom Thema ab!

Dann schau dir mal eine 840 LSR dazu an und dann eine 865. Du wirst Unterschiede feststellen.
Wenn du den PAR-Bereich in den verschiedenen Wellenlängen verstanden hast, siehst du schnell dass gerade die für Pflanzen interessanten Bereiche im Bereich von Lumen so gut wie nicht berücksichtigt werden.
Du hast den Begriff Lumen überhauptnicht verstanden. Lumen ist nicht von der Wellenlänge abhängig!

4. Der korrekte Wert um die Lichtstärke im PAR-Bereich zu ermitteln nennt sich PPFD - Also µmol/m2/s
5. Und jetzt wirds erst kompliziert. Nur weil eine Lampe einen hohen PPFD-Wert hat, sagt selbst das allein nicht aus, dass die Pflanzen damit auch gut wachsen. So ist eine Lampe die enorm starkes Licht 100% nur im 450nm(Blau) Bereich strahlt für jedes Quantummessgerät ein starker PPFD Strahler. Dennoch wirst du mit dieser Lampe keine fruchtenden Chillis züchten können, da rote Anteile fehlen.
Mann, jetzt wirds mir aber zu bunt, du weisst überhauptnicht wovon du redest. Völlig aus der Luft gegriffen.

Ich unterhalte mich gerne auf Augenhöhe mit Leuten die wissen wovon sie reden, aber was du hier absonderst, ist völliger Unsinn.
 

Zwickel

Chiligrünschnabel
Beiträge
27
@mph: Mein Rat, belege mal einen Leistungskurs in Physik, dann wirst du, hoffentlich irgendwann, feststellen, welchen Mist du hier ablässt.

Damit bin ich aus dem Thema raus.
 

Beißbeere

Habanerolecker
Beiträge
343
Du hast nichts von dem verstanden, das ich gepostet habe, oder wolltest nichts verstehen..
Das scheint auch garnicht von Interesse zu sein.
Mir scheint, dass ich hier in ein Revier vorgestossen bin, das von einigen Platzhirschen hier beansprucht wird.
Egal wie die physikalischen Gesetze aussehen.

Völlig unnötig den Link zu posten, ich kenne mich damit bestens aus..

Warum sollte ich? Die Pflanzen benötigen Tageslichtspektrum, wir reden von 6500K.
Du lenkst mit vielen nichtssagenden Worten vom Thema ab!

Du hast den Begriff Lumen überhauptnicht verstanden. Lumen ist nicht von der Wellenlänge abhängig!
Ok, dann habe ich wohl die letzten 2 Jahre wirklich die falschen Quellen gehabt. Da grenzt es ja an ein Wunder dass Natriumdampflampen mit 2000k große Pflanzen zum Blühen bringen. Also muss ich wohl echt nen Physikleistungskurs besuchen um mit dir mithalten zu können. Tut mir leid dass ich dich mit Worten die dir nichts sagen abgelenkt habe. Das wird jetzt auch nicht mehr vorkommen. Dir geht es hier nicht um Fakten, sondern einfach nur ums "Rechthaben". Ich werde, das jetzt auch nicht weiterführen. Das wäre auch nicht angebracht in @Patrick83 's Faden. Aber sauber gewählter Threadname Patrick :)
 
Zuletzt bearbeitet:

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Beiträge
7.488
Zum punktgenauen Gießen:
Tolle Bastelidee!:thumbsup: Sicher dir schnell noch ein paar von den Strohhalmen, dank EU gibt's die bald nicht mehr! Ich habe sie jetzt schon in 2 Geschäften auf dem Sonderangebotstisch gesehen mit dem Hinweis "Abverkauf, den Artikel nehmen wir aus dem Sortiment"!;)
 

Taunuswaldfee

☘️
Globaler Moderator
Beiträge
16.865
@Patrick83
Wir könnten die Post's zu dem technischen Exkurs aus Deinem Faden nehmen und in einen separaten zusammenführen wenn Du das möchtest oder wir lassen so lassen?
 

Oben Unten