Etherflames erste Saison im Forum 2022


EtherFlame

Jalapenogenießer
Beiträge
112
So die erste Monkey Face ist abgereift. War leider eine der späteren Blüten die aufgegangen sind und die ich versucht habe zu verhüten, aber dann im Teebeutel vergessen habe und dadurch defomiert wurde. Zudem ist sie im Vergleich zu den restlichen Beeren an der Pflanze ziemlich winzig. Sie brachte stolze 2g auf die Waage (ohne Hut). Gebrannt hat sie wie eine Große. Statt 4 hätte ich irgendwas um die 6 oder 7 geschätzt. Samen hat sie keine gebildet. Aber ich hab noch eine zweite verhütet. Von Mangoaroma war leider nichts zu finden, aber ich gebe die Hoffnung nicht aufm. Vielleicht bei den normalen. Die Liste auf der ersten Seite werde ich nicht aktualisieren, da sie doch sehr aus der Reihe fällt.
 

EtherFlame

Jalapenogenießer
Beiträge
112
Jetzt geht es wohl langsam los. Meine Sugar Rush Peach färben seit etwa einer Woche schon um, angefangen mit den Spitzen. Heute habe ich die erste entdeckt, die komplett pfirsichfarbend an der Pflanze hing. Da ich ja einer der ungeduldigen Sorte bin, habe ich sie direkt geerntet. Diesmal sind es stolze 7,3 g ohne Hut. Beim aufschneiden verströmt sie ein herrliches Aroma, was irgendwie an Rhabarber erinnert. Vom Geschmack her kommt erst etwas fruchtige Säure und dann die Bitterkeit einer grünen Paprika. Stücke ohne Plazenta sind sehr mild. Erst die Plazenta bringt das Feuer, was ich etwa bei 6 oder 7 einordnen würde, aber doch eher die 7, auch wenn die Schärfe nur sehr kurz hält. Auf jeden Fall sehr lecker. Bin auch auf Pulver davon gespannt. Die restlichen werd ich aber noch ein bisschen länger hängen lassen. Denke Mitte bis Ende nächster Woche werden die zum ernten reif genug sein.
 

EtherFlame

Jalapenogenießer
Beiträge
112
So die Woche ist wieder um. Die Pflanzen wachsen und gedeihen. Bei der Monkey Face könnte ich jetzt zwei Beeren ernten. Deutlich schärfer als die angegebene 4 beim Vertreiber. Eine dritte ist am umfärben. Die Sugar Rush Peach färbt auch um aber da lass ich die noch ein paar Tage hängen. Bei der Aji White Fantasy bin ich mir immer noch nicht so ganz sicher wann die reif sind. Habe heute eine abgeschnitten. Samen sahen fertig aus, aber die Haut hatte noch teilweise grüne Akzente. Dann bleiben die anderen noch hängen. Die Chie Chien produziert grad reichlich Beeren. Da wird es wohl noch eine Weile dauern bis die abreifen.

IMG_20220724_111403_edit_153532467441675.jpg
 

EtherFlame

Jalapenogenießer
Beiträge
112
So. Nach einer kleinen Ruhezeit muss ich mal wieder bissel updaten.

Am Fenster wurde es ein wenig eng. Da ich vorher wegen meinem Schreibtisch schlecht an das zweite Fenster range kommen bin, müssten die Pflanzen damit leben. Zum leidtragen der Monkey Face, die kaum noch Sonne abbekommen hat. Jetzt sind die vier Pflanzen auf zwei Fensterbretter aufgeteilt. Und ich kann endlich wieder aus dem Fenster gucken.

Bis auf die Chie Chien sind alle Chilis abgeerntes und neue Chilis sind schon fleißig am wachsen. Saatgut könnte ich mir auch sichern, auch für meine Kreuzungen. Fehlt nur noch die CCxMF. Die erste Ausbeute war ein wenig mager aber dafür wird die nächste ausreichend sein. Den Pflanzen geht's soweit gut. Bei der Chie Chien geht's jetzt auch los mit den ersten zwei reifen Chilis. Mehr gibt's eigentlich nicht zu sagen.

IMG_20220806_101519_edit_73187143859144.jpg

IMG_20220806_101534_edit_73135079662798.jpg

IMG_20220806_103137_edit_73268847924236.jpg
 

EtherFlame

Jalapenogenießer
Beiträge
112
Oh Gott...mir wird schlecht:wideyed:
Hab jetzt fast einen Herzinfarkt bekommen, als ich das Bild sah 👆 :nailbiting::nailbiting: :dead::dead:
Gehts noch?...du kannst doch nicht die Leute so erschrecken!! Da sind doch auch ein paar ältere Semester unterwegs (👉Karin), die sowas nicht mehr so einfach vertragen :cautious:



;)


Im Ernst...mir ist ganz kribbelig im Bauch, wenn ich die Pflanzen dort so stehen sehe :roflmao::roflmao::roflmao:
Hahaha. Ich habe aus einem Fehler vom letzten Jahr gelernt. Da ist bei einer kühlen Sommerbriese am Morgen ein Topf in den Abgrund gesprungen (bester Wecker). Pflanze hat ein paar Arme und Federn gelassen, aber hat mir trotzdem noch ernte eingebracht.

Dieses Jahr gibt's für alle eine Sicherung. Erst habe ich immer eine Schnur um den Topf gebunden, was aber doof war, weil ich die Kokoserde einmal die Woche spüle. Jetzt benutze ich Schnur und Haken. Sitzt alles bombenfest und ist leicht zu lösen, ohne dass ich jedes mal die Schnüre zerschneiden muss. Ein zwei mal stürmische Tage haben die Töpfe auch wunderbar überstanden.

IMG_20220806_134221_edit_78632018015084.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben Unten