Eure Dauerbrenner und Lieblingssorten

Dieses Thema im Forum "Chilisorten" wurde erstellt von Grobmotoriker, 22. Juli 2018.

  1. Grobmotoriker

    Grobmotoriker Chiligrünschnabel

    14
    16
    Hi,
    es würde mich mal interessieren, welche Sorten bei euch jedes Jahr wieder im Sortiment sind und vorallem warum?
    Viel Ertrag, besonderer Geschmack, leicht anzubauen etc...

    Evtl. hilft das ja, um auf neue, interessante Sorten zu stoßen.:D

    Leider kann ich hier selbst noch nichts beitragen, da es meine erste Saison ist.
     
    HotJoy gefällt das.
  2. chil-i-thom

    chil-i-thom Habanerolecker

    335
    451
    Auch wenn es meine erste "richtige" Chili-Saison ist, so ist es schon meine dritte Paprika-Saison. Wie ich dann hier im Forum "gelernt" habe, habe ich in den beiden Vorjahren nicht alles richtig gemacht, aber auch nicht alles falsch!

    But back to your topic:
    Meine Favorites seit letzter (2017er) Saison sind die beiden:
    - Türkischer Spiralpaprika "Sumher" (nach rot abreifend) [überwintert]
    - Snackpaprika "Ariella" (nach orange abreifend) [überwintert]
    Wurden seinerzeit von Kiepenkerl oder Volmary vertrieben. Ich weiß das nicht mehr so genau!

    Die stehen auch für die kommende Saison auf der Anbauliste. Hab von den Früchten schon Samen genommen, und werde nächste Saison je zwei neue Pflanzen heranziehen.
    Dazu kommen dann noch die Chilis.

    LG, Thomas
     
  3. Stefan94

    Stefan94 Jalapenogenießer

    122
    89
    Bisher fand ich Lemondrop und Jalapeno Orange Spice ziemlich gut :thumbsup:
    Ich finde beide von der Schärfe und vom Geschmack her sehr angenehm, beide sind (meiner Meinung nach) recht pflegeleicht und vor allem die Lemondrop haben einen ordentlichen Ertrag.

    Letztes Jahr hatte ich nur 4 Sorten im Programm, das sieht dieses Jahr etwas anders aus :D
    Aber mal schauen wieviele Sorten ich von dieser Saison für nächstes Jahr übernehmen werde.. Lemondrop und die Jalapenos kommen aber bestimmt wieder auf die Liste.

    LG Stefan
     
  4. Klappspaten

    Klappspaten Ketchup und Saucenbastler

    903
    1.041
    Bei mir ist die Fatalii jedes Jahr dabei.
    Sie hat ein einzigartiges und unverwechselbares Aroma, welches man liebt oder hasst.
    Seitdem ich die Eigenheiten der Trinidad Scorpion Green entdeckt habe, ist diese auch regelmäßig mit dabei.
    Bei der ist es so, dass sie eine Superhot "antäuscht" und dann passiert genau garnix.
    Mit Placenta hat die maximal eine Schärfe von 2.
     
    HotJoy gefällt das.
  5. Burning Haed

    Burning Haed Habanerolecker

    358
    359
    @ Klappspaten das ist ja Interessant wie ist die den dann geschmacklich???????
     
  6. Gyric

    Gyric Paprikastreichler

    3.860
    1.290
    ich muss sagen, jede sorte ist irgendwo gut, siehe meine signatur! und so ein thread kommt auch alle paar monate auf ^^ aber nun!

    fatalii bau ich auch gerne an. aber sie haben wirklich ein extremes aroma :D ich mag's... besonders cool finde ich die fatalii white, aber auch die fatalii red ist super, die rote hab ich dieses jahr :) die haben immer guten ertrag und die schärfe haut auch immer rein. ungefähr ne 7-8?

    ansonsten brauche ich immer eine küchen-chili zum kochen. da bin ich seit letztem jahr sehr begeistert von der lotah bih (c. frutescens). in nem 1l topf bleibt sie schön klein und macht trotzdem viele, kleine, scharfe beeren. alleine mein küchenexemplar hat mir schon über 100 früchte geschenkt. für eine angenehme, wahrnehmbare schärfe reicht immer 1 frucht auf eine männerportion (also ein gut gefüllter, großer teller plus nachschlag).
    allerdings werden sie in größeren töpfen doch richtig groß. die blätter sind dann eher salatblätter und wuchshöhen um 1,60-1,80m sind normal. also: kleiner topf :)

    ansonsten steht bei mir in der küche seit letztem jahr ne "bhut jolokia strain 2", die macht immer kontinuierlich und fröhlich früchte, mal kleiner, mal größer. stabil was drin :laugh:
    von der bhut hatte ich mal diese kreuzung "jays peach ghost pepper" die war sehr ähnlich, auch sehr produktiv, an und für sich genau so scharf, nur mit ner anderen färbung.
    mittlerweile nennt sich die sorte anscheinend "jays peach ghost scorpion" denn es ist im samenshop immer noch das gleiche bild, nur ein anderer name.
    jedenfalls: beide - oder alle drei - sorten sind toll, brauchen wie die meisten superhots gute bedingungen und ein bisschen liebe! dafür bekommt man in schöner regelmäßigkeit viele, sehr scharfe früchte, die auch ein tolles aroma haben.
    gekaufte bhut jolokias stinken im vergleich übrigens völlig ab! die erfahrung hatten wir mal gemacht, beim ansetzen von chilischnaps. die gekauften haben einfach wenig von diesem chinense-aroma, wenn man es denn leiden mag. die selber gezogenen geben dem schnaps viel deutlicher dieses tolle aroma, das sich in den ersten 5 sekunden über den gaumen in die nase verbreitet, bevor dann die brutale schärfe einsetzt ^^
    ich hatte obigens die fatalii white erwähnt, auch die eignet sich für einen tollen, klaren chilischnaps, z.b. mit korn oder wodka angesetzt. die roten früchte färben natürlich den schnaps gelblich/orange ein.

    ansonsten liebe ich auch alle jalapeños, vor allem fermentiert :) aber nur die mit dem richtigen jalapeño-aroma, es gibt mittlerweile zuviele fälschungen, vor allem in supermärkten.

    @Burning Haed @Klappspaten die trinidad scorpion green hatte ich in 2016 oder 2017.
    die fand ich überhaupt nicht gut :( ertrag war eher durchschnittlich. man erkennt halt schwer, ob die teile reif sind. wenn sie so leicht grün-orange oder grün-gelblich werden, sollen sie ja vollreife haben. meine schmeckten aber nach nix bis wenig. also für den effekt ok, ganz lustig, aber man müsste mich schon sehr überreden, dass ich sie nochmal anbaue. bissli schärfe aber ansonsten kein geschmack! vielleicht hab ich ja was falsch gemacht, k.A.

    was noch sehr gut war: ungarische kirschpaprika! wenn ich da nochmal originales saatgut wie von damals bekommen könnte, das wäre welt. die waren so unglaublich aromatisch-süß und lecker. von der schärfe nur etwa ne 2-2,5, eher mieser ertrag, aber so dermaßen lecker und aromatisch :) yummy. leider gibt es unter der deutschen bezeichnung viele abarten, die müsste man wohl mal ausprobieren. das sind diese - so ähnlich - wie gefüllt mit frischkäse unter lake im glas verkauft werden. so ähnlich!

    die sorte champion - die nach grünen erbsen schmeckt :) nicht besonders ertragreich, schärfe 0-1, aber mittelgroße, sehr leckere früchte!

    ein guter standard ist auch immer die límon - liefert guten ertrag, schmeckt gut. kein besonders prägnantes aroma, aber ebenso wie oben erwähnte lotah bih eine sehr gute küchenchili!
    es gibt diskussionen über die variable schärfe der früchte. die pflanze, die ich hier habe, ist relativ verlässlich in bezug auf die schärfe - da gibt es keine großen ausreißer nach oben oder unten. vielleicht einfach gutes saatgut?

    nuja, ein paar erfahrungen, ich könnte noch weiter schreiben...

    eine noch: wer kein problem mit der rauchigen schärfe hat: numex bailey piquin ist auch ne schöne sorte! optisch wirklich attraktiv :) kleine früchte, aber sehr produktiv und große pflanzen. schärfe ist relativ hoch, also etwa 5-6...
     
  7. Klappspaten

    Klappspaten Ketchup und Saucenbastler

    903
    1.041
    Also meine hat ein intensives Chinensenaroma und täuscht (wie schon gesagt) vor, eine Superhot zu sein.
    Für Chlili-unkundige ist sie perfekt um den Geschmack einer Chinense kennen zu lernen.
    P.s.: ich habe auch die Manabi sweet im Anbau, bei der ist das Aroma aber eher "lasch".
     
  8. DerSchwabe

    DerSchwabe Scorpionking

    155
    204
    Meine Lieblingssorte seit dieser Saision ist eine Rocoto und zwar die Rocoto Oculto Clef. Faszinierende Gattung diese Pubescens.
    Wer es nicht ganz so Scharf mag und trotzdem so drauf ist wie ich und viele Superhots anbaut sollte sich die Sorte Purpel Ufo mal genauer ankucken.
    Tolle Fruchtform, geschmacklich top und vorallem nicht so scharf echt empfehlenswerte Annuum. Natürlich sollten in dieser Liste auch die Superhots nicht zu Kurz kommen. Meine Lieblings Hoty ist die Trinidad Scorpion Moruga.
    Tolle Fruchform und Abgrundtief Böse Schärfe die ungeübte schnell mal aus den Latschen haut. Mein Tipp: Pulfer und zwar ganz ganz fein gemalenes.
    Da kann man die Dosis gut einstellen und vernichtet nicht alle Geschmacksnerven bevor man überhaupt etwas geschmeckt hat.

    Gruß Robin
     
  9. markox

    markox Dauerscharfesser

    875
    359
    Joe's Long. Massenträger (+-~ 70 Stück mit 15-30cm Länge), sehr robust, reift auch spät noch sehr gut ab, sieht voll behangen gut aus, schmeckt getrocknet sehr gut, hat getrocknet eine sehr schöne dunkle Farbe und hält sich sehr gut - luftdicht verpackt 2-3 Jahre. Ist getrocknet recht vielseitig, gut für asiatische Küche und gut für Mexikanische.
     
    Sue, torky und Teeschlürfer gefällt das.
  10. Grobmotoriker

    Grobmotoriker Chiligrünschnabel

    14
    16
    Nachdem die Fatalii schon mehrfach erwähnt wurde, bin ich auf meine braune Variante gespannt.
    Die Jalapeno Orange spice klingt interessant und wird wohl nächstes Jahr mal probiert. Meine Purple Jalapenos haben mich geschmacklich leider etwas enttäuscht, wobei der Ertrag richtig gut ist.
     
  11. old-juergen

    old-juergen Jalapeno & Serrano Fan

    395
    863
    In welchem Reifezustand hast du sie geerntet?
    Ich lasse meine sehr lange hängen, fast schon leicht überreif. In diesem Zustand ist sie top mit einer leichten Süße :inlove:
     
    Hotornot gefällt das.
  12. Liesie

    Liesie Chiligrünschnabel

    66
    308
    Bei mir gehört die Pimiento de Padron fest ins Programm.
    Gegrillt sind die einfach richtig lecker.

    Dazu habe ich jedes Jahr entweder eine Lemon Drop oder eine Aji Pineapple im Anbau.
    Die eignen sich gut für fruchtige Saucen.
     
  13. Grobmotoriker

    Grobmotoriker Chiligrünschnabel

    14
    16
    Ich habe vermutlich in jedem erdenklichen Stadium probiert:
    - unreif (Außen fast schwarz, grünes Fruchtfleisch): in meinen Augen nicht wirklich genießbar. Es war auch nur ein Versuch, ob sie so das typische grüne Jalapeno-Aroma hat
    - reif (violett-rotes äußeres, rotes Fruchtfleisch): typisches Annuum-Aroma, fast wie eine Blockpaprika, sehr erträgliche Schärfe => eher eine 4, als die im Shop angegebene 7
    - leicht überreif (violett-rotes äußeres, rotes Fruchtfleisch, die Beere wird aber langsam weich): gefühlt noch etwas süßer als nur reif, trotzdem typisches Annuum-Aroma, ähnliche schärfe.

    Ich hätte mir in der reifen Beere noch etwas vom Geschmack der grünen Jalapeno erhofft, da ich das sehr gern mag.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2018
    Gyric gefällt das.
  14. Gyric

    Gyric Paprikastreichler

    3.860
    1.290
    also jalapeños müssen schon nach jalapeños schmecken, sonst ist das nur irgendeine grüne paprika... :angelic:
     
    Hotornot, sebastianblei und Grobmotoriker gefällt das.
  15. Habanera

    Habanera Scharfe Schote

    209
    115
    Mich hat meine rote Habanero jahrelang begleitet, bis sie mich Anfang der letzten Saison leider verließ. Die hätte ich gerne wieder. Ansosnten habe ich noch keine festen Chilis, die fix wieder kommen (müssen), aber nachdem man mich beim Treffen im letzten Jahr mit den fruchtigen Ajis angefixt hat, werde ich in den nächsten Jahren wohl mein Augenmerk mal in diese Richtung lenken. Empfehlungen nehme ich da auch gerne entgegen. (Auch gerne via PN, da es hier thematisch ja nicht ganz passt.)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden