Eure Tops und Flops der Chili-Saison 2022


Blackforest

Chiligrünschnabel
Beiträge
10
Hier ein paar von meinen milden Paprika chilli annaheim kleine Mini spitzpaprika Samen von Kollegen schätze alles so Schärfe 2 bis 5 bis auf die thai chilli steht vor der Küche zum sofortigen Verzehr und kochen.
20220902_080538.jpg
20220902_080543.jpg
20220902_080548.jpg
20220902_080555.jpg
20220902_080609.jpg
 

Porkl

Skatin' Satan & Salsa
Beiträge
426
@Blackforest:
Poste doch bitte nicht in jeden Thread das selbe. Das ist schon ganz schönes gespamme. Beschäftige dich zunächst einmal mit dem Inhalt der einzelnen Threads.

Top:
Biquinho white
Tolles Aroma, tolle Pflanze mit unglaublichem Behang trotz meiner extensiven Kulturführung.

Flop:
Antalya Dan
Sollte eine milde Pepperoni sein. Hat null Schärfe, nicht mals in dem sehr großen Plazentateil. Schmeckt nach Pappe.
 

So_la

Chiligrünschnabel
Beiträge
95
Top:
Sugar Rush Peach
Ertrag, Geschmack, schöne leichte bis mittlere Schärfe, toll zu verarbeiten.
Monkey Face Yellow
Sehr guter Geschmack, insbesondere für eine annuum. Ertrag eher gering, was aber daran liegen könnte, dass ich sie zwischen zwei wuchernde baccatum gesetzt habe, da hatte sie es etwas schwer sich zu behaupten :sorry:
Trepadeira do Werner
Geschmacklich total mein Fall, dickwandig und gefüllt mit Frischkäse unschlagbar lecker.


Durchwachsen:
Aji Pacay
die Frühaussaat im Topf war sehr ertragreich und geschmacklich super, hat aber leider einen ziemlichen Hitzeschaden abbekommen.
Die spätere Aussaat im Gewächshaus hat bis August keine Blüten angesetzt und ist dann raus geflogen weil absehbar war, dass da nichts mehr ausreift.

Flop:
Jalapeno brown
Hat in diesem Sommer leider viele Früchte wegen Blütenendfäule verloren, keine Sorte war so stark betroffen wie sie. Auch geschmacklich kommt sie gegen die roten Jalapenos in meinen Augen nicht an. Punkten kann sie mit ihrer Optik und die Früchte sind natürlich super groß, also gut zur Verarbeitung.
Poot Pepper
Schmeckt mir einfach nicht
Sugar Rush Peach Striped
Dass die bei meinen Flops zu finden ist, liegt ziemlich sicher nicht an der Sorte, sondern am Saatgut.
Die Früchte sind nicht nur kaum gestreift, sondern auch noch deutlich verkrumpelter und weniger saftig als ihre ungestreifte Schwester. Gar nicht zu vergleichen mit den Schönheiten, die hier im Forum gezeigt werden :(
 

Edi

Metal is forever🤘
Beiträge
9.024
Flop:
Jalapeno brown
Hat in diesem Sommer leider viele Früchte wegen Blütenendfäule verloren, keine Sorte war so stark betroffen wie sie. Auch geschmacklich kommt sie gegen die roten Jalapenos in meinen Augen nicht an. Punkten kann sie mit ihrer Optik und die Früchte sind natürlich super groß, also gut zur Verarbeitung.
Poot Pepper
Schmeckt mir einfach nicht
Schade um diese Erfahrung😥
Da sie eine meiner Top- Sorten ist, kann ich Dir von mir Saatgut anbieten, denn die Mängel die Du beschreibst, hatte ich bei meiner Jala Brown noch nie😉
 

So_la

Chiligrünschnabel
Beiträge
95
Würde ich glatt annehmen - die Blütenendfäule ist allerdings vermutlich einfach den extremen Wetterbedingungen geschuldet - sie stehen ja bei mir im Gewächshaus und wir hatten da mehrere Wochen täglich um die bis über 40°C. Trotz Schattierung und Sprühtaktberegnung haben da einige Pflanzen ziemlich gelitten.
 

titan

Habanerolecker
Beiträge
433
Die Saison geht noch etwas weiter, aber ich habe mir mein Urteil für 2022 schon gebildet. Vielleicht poste ich später noch eine Aufstellung mit der Erntemenge, aber das wird dann wohl fürs Erste mein Abschied vom Forum für dieses Jahr. Also an alle noch eine gute Erntesaison!

Tops
  • Aji Cristal (C. baccatum): Absolute #1 dieses Jahr. Total einfache Anzucht, für eine Baccatum sehr kompakt und trägt wirklich unglaublich gut, schiebt eine riesige Welle nach der anderen. Gute Fruchtgröße, herrvorranges frisches Aroma nach rotem reifen Apfel, süß-säuerlich. Halbreif schmeckt sie noch viel tropischer. Was für ein Gewinner! Volle Punktzahl, bin begeistert.
  • Aji Pineapple (C. baccatum): Muss man nicht mehr viel sagen. Etablierter Massenträger mit bestem Aroma frisch und als Pulver. Für mich immer eine volle Anbauempfehlung.
  • Bhut Jolokia Strain I (C. chinense): Mein Eindruck von 2020 hat sich wieder voll bestätigt. Für eine Superhot richtig robust, wirft fast überhaupt keine Blüten ab. Tolle Wuchsform, sehr guter Ertrag. Mir schmeckt sie wunderbar frisch und als Pulver. Ein richtiger Massenträger.
  • Monkey Face X (C. annuum, Zufallskreuzung): Bin sehr zufrieden. Die Pflanze bleibt wirklich ziemlich klein aber hängt knackevoll mit Beeren. Es wird zwei Wellen geben. Ordentliche Schärfe auf Cayenne-Niveau, Durchschnittsgewicht von 7,7 Gramm. Klassischer Annuum Geschmack: bisschen süß, für mich nicht so grasig wie eine normale Cayenne, man weiß was man bekommt. Diese Linie könnte man weiter verfolgen.
Neutral
  • Aji Charapita (C. chinense): Jetzt hatte ich schon eine überwinterte Pflanze aus 2021 in einem Glas, aber wieder das Gleiche wie letztes Jahr. Nach dem umpflanzen in den Endtopf ewig paralysiert und es passiert wochenlang nichts. Im Juli ist sie dann plötzlich doch noch gekommen und es gibt wenigstens eine ordentliche Welle, die ab nächste Woche dann langsam abreift. Sie ist wirklich sehr zickig, irgendwas mache ich falsch. Aber der Geschmack macht für mich einiges gut, aber noch neutral :).
  • Thai Dragon (C. annuum): Grundsätzlich mag ich Thai Chilis sehr gerne. Die Thai Dragon ist mir dieses Jahr leider sehr baumartig gewachsen und ohne große Verzweigungen am Stamm. Sie hat ungewöhnlich spät Blüten angesetzt, sehr komisch bei den Wetterbedingungen. Jetzt gibt es immerhin 2 größere Wellen. Bis jetzt habe ich 168 Beeren ernten können. Da die Pflanze in 25 Litern steht, bin ich erst ab 300 zufrieden. Hier hätten es auch 15 Liter getan.
  • Bishop's Crown (C. baccatum): Für eine Baccatum ziemlich zickig und spät angesetzt! Die Pflanze ist aber richtig imposant und riesig :)! Geschmack ist sehr gut! Süß und fruchtig, keine Säure. Was fürs Auge und auch für die Zunge, aber keine riesigen Erträge. Kann man aber ruhig mal machen.
Flops
  • Khang Starr Lemon Starrburst (C. chinense): Ich glaube ich hatte verkreuztes Saatgut. Der Phänotyp stimmt nicht mit dem überein, was man so im Internet findet. Kommt bei mir in 2022 eher nach Bahamian Goat. Geschmack ist sehr gut, Schärfe nur ne sehr schwache Habanero, was okay ist. Bei mir sind die Früchte mit ~ 3 Gramm Gewicht aber sehr sehr klein geblieben und ich hatte noch nie eine Chili die so viele Blüten wirft. Das hat überhaupt keinen Spaß gemacht :(. Vielleicht dann doch wieder ne klassische rote Habanero.
 

schwoabfranz

Substanz P
Beiträge
856
Top
Wiedermal Habanero Caribbean red und Aji russian yellow
Habanero Chocolate
Jalapeno Golden
Fatili yellow
Edit: Rotkäppchen scharf waren auch sehr lecker, scharf und hatten einen guten Ertrag

Flop
Fatili Chocolate (zu wenig Wachstum/Früchte)
Jalapeno Gringo (mMn zu Klein zum Füllen)
Rocoto (ok, jetzt weis ichs wiedermal, ist einfach nicht mein Ding)
Thai Chili.... 3ter Versuch, wird bestimmt nicht mehr angebaut

die restlichen Beeren waren ok. Nicht der Wahnsinn, aber auch nicht kacke
 
Zuletzt bearbeitet:

AndiAmarillo

Dauerscharfesser
Beiträge
1.023
Ich fang mal mit den Flops an:

Lombardo und Big Jim. Chilis ohne Schärfe ist einfach wie alkoholfreier Wein. Geht zwar, macht aber kein Spaß :D
Dazu hat die Big Jim nicht viel abgeworfen, als Paprika aber echt lecker.

Top:
.... um ehrlich zu sein haut mich dieses Jahr keine vom Hocker. Klar, Aji Limon und Bubba sind tolle, ertragsreiche Pflanzen mit lecker Beeren.
Aber die auf die ich mich am meisten gefreut habe, haben leider alle enttäuscht 😞

Also Flop-Liste die zweite:
Farolito zwar richtig tolle Beeren, aber gerade mal 7 Stück, dafür hunderte Blüten abgeworfen.
Carolina Reaper ist keine, der Falsche Fufziger im Saatgut.
T. Scorpion hat das ganze Jahr nur rum gekrübbelt, da hängen jetzt ein paar Mini kleine Beerchen drauf, das wird aber wohl nich mehr werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ana Bell

Chiligrünschnabel
Beiträge
3
Ich bin neu im Forum und habe zwar keine außergewöhnlichen Sorten in diesem Jahr, aber auch Tops und Flops 🙂

Meine Tops:
- Rawit, in diesem Jahr unglaublich ertragreich und schöne Schärfe (bekommt nächstes Jahr eine Pause, weil die Ernte locker für zwei Jahre reicht 😅)
- Cayenne, gelb: etwas später als Rawit, aber früher als die rote Cayenne mit gutem Ertrag.
- Madame Jeanette, schön scharf und fruchtig, war aber spät dran (wird überwintert)

Mein Flop:
- karibische Glockenchili, fängt jetzt erst an zu blühen. Merkwürdigerweise hat sie im letzten Jahr, als es kühl und regnerisch war, im Freiland sehr gut getragen. Schon komisch 🤷🏻‍♀️

Eigentlich hat mir mein Mann nahegelegt, nächstes Jahr keine Chilis anzubauen, aber das kann er knicken 😂. Zu Weihnachten gibt‘s Chilipulver und Flocken für die Verwandtschaft, dann muss ich zwingend wieder Chilis anbauen 😇
 

Der D

Chiligrünschnabel
Beiträge
16
Mein Spitzenreiter dieses Jahr : definitiv die Carolina Reaper. Die is geschossen als ob's kein morgen gäbe und sieht aus wie'n Zuchtbonsai.
Meine Flops : eine mickrige Royal Black mit sehr kleinen Früchten und eine Jalapeno die mit zwei Schoten Ertrag irgendwie überhaupt nich wollte...😢
 

Anhänge

  • Carolina Reaper.jpg
    Carolina Reaper.jpg
    2 MB · Aufrufe: 24
  • Royal Black.jpg
    Royal Black.jpg
    329 KB · Aufrufe: 22

ownagi

Jalapenogenießer
Beiträge
268
@Der D: Ist auch echt ne schöne Pflanze, nur der Ertrag von Reapers generell könnte besser sein ... nicht, dass man von denen mehr bräuchte aber es geht ums Prinzip

Nachtrag: Editiert damit klar ist, dass ich mich nicht auf deine Pflanze beziehe, sondern Reapers allgemein, @Der D ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Risotto

Team Tageslicht
Beiträge
158
Top für die Augen:
Pimenta Caixo. So hübsch anzusehen 😍
Zum Geschmack kann ich leider nichts sagen, zum pur essen sind die mir zu scharf.
PXL_20221002_145631317.jpg
PXL_20221002_145519204.jpg


Top für den Gaumen:
Kampanaki. Milde Schärfe, toll für den Rohverzehr, schöner Paprikageschmack, knackig, dickwandig, ertragreich (wenn auch sehr viele noch grün sind).

Flop:
Keiner.
 

Oben Unten