Fermentiertes Gemüse – Sauerkraut & Co


alexx

Tabascoschwitzer
Beiträge
1.109
Für Fake-Wein gibt's Pülverchen zu kaufen.. Hmm.
Ich schau mal nach Weinblättern.

Theoretisch könnte ich die frischen Blätter ja im Sommer Ernten und dann einfrieren und einzeln ins Ferment werfen?
 

Herryk

Dauerscharfesser
Beiträge
668
Wie immer...Kimchi Ansatz.

Ich mache immer 2 Gläser und die halten bei mir 2-3 Monate.

IMG_20211219_185053.jpg
IMG_20211219_185058.jpg
IMG_20211219_185043.jpg
IMG_20211219_175015.jpg
 

Apfelmus

Jalapenogenießer
Beiträge
134
Bratwurst mit Kartoffelbrei und Kimchi gibts morgen wieder bei mir.
Saulecker.
Früher(TM) hatten wir Sauerkraut dazu genommen, aber da muss man ein gutes erwischen.
Ich hab mir sogar extra das Gochugaruchili bestellt, und ja, das wird es wohl öfters geben.
Ein Kollege ist auch begeistert davon.
Nur Schade, daß soviel Rettich übrig bleibt. Ich hab sonst keine Verwendung dafür.
 

Patrick83

Jolokiajunkie
Beiträge
3.328
Ich hab sonst keine Verwendung dafür.
Dong Chimi oder Kakktugi wären 2 Kimchi Varianten die hauptsächlich aus Rettich bestehen.
In China macht man Rettich auch ne Art Kuchen, nennt sich luo bo gao.

Ich hab Rettich am liebsten ganz schlicht in dünne Scheiben geschnitten mit Salz und ein paar Tropfen Olivenöl. :)
 

Herryk

Dauerscharfesser
Beiträge
668
Das versuche ich auch mal wieder.
Hab eigentlich immer keinen Rettich im Kimchi. Möhre ist bei mir meistens immer drin.
 

IMO

77
Beiträge
351
Ich habe mich zu wenig in das Thema eingelesen und nicht alles richtig gemacht.
Meine Bestandteil sind überwiegend Scotch Bonnet, Zwiebeln, Annanas und Birne.
Die Gläser habe ich mit einer 5 % Salzlake bedeckt, es war zu viel Wasser.
Nach 2 Tagen habe ich jeweils ein Kohlblatt reingelegt und durch ein Gewicht beschwert.
Die Gärung die dann einsetzten war sehr stark. Ich musste 2 Mal am Tag die Gläser schwenken und vorsichtig den Druck ablassen.
Inzwischen geht es und ich konnte auch keine Verunreinigung feststellen. :thumbsup:
Jetzt zur Frage:

Was soll ich jetzt machen? (lagern, verarbeiten)
Wie kann ich die Flüssigkeit sinnvoll nutzen?

Vielen Dank und Entschuldigung für das schlechte Foto. Im rechten Glas ist deutlich mehr Flüssigkeit drin.
IMG_20211223_135131_7.jpg
.
 

DerLiebeJ

Annoumymer Capsoholiker
Beiträge
3.827
Was soll ich jetzt machen? (lagern, verarbeiten)
Ganz klar: Kommt drauf an :D
Ist die Fermentation denn soweit abgeschlossen? Wenn kein neuer Druck mehr entsteht, dann sollte der enthaltene Zucker (nahezu) vollständig verstoffwechselt sein. Du kannst es dann weiterhin lagern - es ist ja jetzt haltbar und manche sagen, dass sich das Aroma noch lange verändert/bessert. Du kannst es aber auch nun verarbeiten.
Ich mache aus meinen Fermenten idR Chilisauce. Dazu gieße ich erst mal die Lake in ein anderes Gefäß und jage dann das Fermentiergut durch nen Blender. Je nach gewünschter/em Konsistenz und Geschmack gebe ich dabei noch etwas von der Lake und/oder Essig (je nach Sauce Reis-, Weiswein-, Apfelessig...) dazu. Dann wird alles durch ein Sieb gestrichen und die Überreste püriere ich meistens noch ein zweites mal mit etwas Essig/Lake oder ich trockne es, mahle es anschließend fein und nutze es als Gewürz.
Wie kann ich die Flüssigkeit sinnvoll nutzen?
Wie gesagt als flüssiger Bestandteil einer Sauce, lässt sich aber auch beim kochen statt Brühe/Wein zum Ablöschen nehmen oder du nutzt es als Bestandteil einer Marinade.. probier einfach mal und guck, was du dir vorstellen kannst :)
 

Oben Unten