Fredi's Chilis und Co. 2020


Chili Fred

Jalapeño-Kreuzer
Beiträge
354
Hallo liebe Freunde der leichten Unterhaltung

Heute gibt es mal wieder ein Update und ein paar Tomaten zu sehen...

Meine Tomaten habe ich Mitte/Ende März zur Keimung frei gegeben und wurden unter Kunstlicht vorgezogen
IMG_20200331_183028.jpg
und nach 14 Tagen sahen sie dann schon so aus...
IMG_20200416_130426.jpg

Leider musste ich meine Tomaten alle nochmals neu ansetzen, da in der Nacht vom 12-13. Mai es nochmal einen heftigen Temperatursturz bis auf -4°C gab und meine ganzen Pflanzen erfroren sind, obwohl sie im kleinen Gewächshaus standen. :arghh:
IMG-20200513-WA0005.jpeg
Das Gleiche bei den Chilis
IMG-20200513-WA0007.jpeg

Die 2.Charge entwickelte sich dann auch ganz gut und die Pflanzen konnten dann Anfang Juni ins Gewächshaus gepflanzt werden.
IMG_20200520_212216.jpg

Nachdem sich alle Pflanzen gut erholt und noch besser entwickelt haben, konnte ich dann doch schon Anfang Juli die ersten reifen Tomaten ernten.

Jetzt kommen dann mal aktuelle Bilder...
Zuerst einmal ein Blick in das kleine Gewächshaus /-Zelt
Darin habe ich 4 Tomaten und noch zusätzlich eine Süßkartoffel gepflanzt. Habe ordentlich Kompost als zusätzliche Deckschicht aufgetragen. Bis jetzt scheinen sich Kartoffel und Tomaten gut zu vertragen.
IMG_20200810_185604.jpgIMG_20200810_185651.jpgIMG_20200810_185711.jpgIMG_20200810_185740.jpgIMG_20200810_185817.jpg

Dann noch einen Blick in das große Gewächshaus...
IMG_20200810_185913.jpg
Die Tomaten ziehe ich an Tomatenhaken, welche ich dann umhängen kann, wenn die Pflanzen bis zur Decke wachsen.
Wie man hoffentlich so halbwegs erkennen kann, liegen manche Haupttriebe schon auf dem Boden, weil manche schon ihre 3m erreicht haben. IMG_20200810_185951.jpgIMG_20200810_190021.jpg

Zum Schluss gibt's noch ein Bilder von den Früchten
IMG_20200810_190008.jpgIMG_20200810_190420.jpg

Ich wünsche Euch noch einen schönen und entspannten Dienstag Nachmittag/Abend
IMG_20200810_200358.jpg

LG Fredi
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Chili Fred

Jalapeño-Kreuzer
Beiträge
354
Kannst ja mal berichten :)
So der erste Hokkaido wurde dann die letzten 2 Tage in einer Hokkaido-Creme-Suppe verspeist. :happy:
IMG_20200817_180827.jpg
Ich muss gestehen, das es überhaupt das erste Mal für mich war, das ich einen Hokkaido probiert habe. Bin erst seit letztem Jahr auf den Geschmack von Kürbis gekommen und wollte es dann dieses Jahr auch selber im eigenen Garten mit dem Anpflanzen mal versuchen.
Das Fruchtfleisch war noch relativ fest und geschmacklich irgendwas zwischen Gurke und Möhre, aber sehr lecker und knackig. Könnte man evtl auch in dünnen Streifen roh essen.

Rezept:
1 kleiner Hokkaido
5-6 mittelgroße Kartoffeln
5 mittelgroße Zwiebeln
1 Handvoll gedörrter Knollensellerie und Porree
Salz, Pfeffer, Chili, Prise Curry, Muskatnuss, Kreuzkümmel und Zucker zum abschmecken
Sahne, Schnittlauch und Croutons zum verfeinern

Zwiebeln klein schneiden und im Topf golden anschwitzen. In der Zwischenzeit den Kürbis und die Kartoffeln klein schneiden. Nachdem die Zwiebeln Farbe genommen haben, die Kartoffeln, Kürbis und Suppengrün hinzugeben und kurz mit anschwitzen.
Schluck Wasser mit dazu, damit es nicht anbrennt und 15-20min weich köcheln lassen. Wenn alles weich ist mit dem Zauberstab alles schön fein pürieren, wer es stückiger mag, nicht ganz so fein pürieren.
Zum Schluss alles mit den Gewürzen abschmecken und die Sahne hinzugeben.
Anrichten und mit angerösteten Speckwürfeln oder Croutons, Schnittlauch und Chilisoße garnieren.

Guten Appetit... :happy:
IMG_20200818_181303.jpg

Ende der Woche werde ich dann auf die selbe Art einen Butternusskürbis probieren, mal sehen, ob diese Suppe auch so lecker wird wie die Hokkaido-Creme-Suppe.

So Leute, dann wünsche ich Euch viel Spaß beim nachkochen und lasst es Euch schmecken.

LG Fredi
 

Chili Fred

Jalapeño-Kreuzer
Beiträge
354
Guten Morgen, Ihr Scharfesser :hungry:

Heute gibt's mal wieder ein Update von den Chilis

Als erstes mal wieder meine mega voll hängende Habanero red. So wie ich ein paar Beeren von dieser Pflanze ernte, so setzt sie auch gleich wieder neue Beeren an. Ein absolutes Ertragsmonster :rolleyes:
IMG_20200820_173241.jpg

Bei den Bonnet's werden auch endlich die ersten Beeren reif
IMG_20200814_173814.jpg

Die erste abreifende Bhut Jolokia
IMG_20200820_190321.jpg

Meine Charapitas konnte ich schon mehrmals beernten und es wurde auch schon Schnaps davon angesetzt.
IMG_20200820_190257.jpg

Vorgestern konnten auch schon die ersten Block-und Apfelpaprika geerntet und verkostet werden.
Ich glaub, die Apfelpaprika muss ich noch eine ganze Weile länger hängen lassen, weil sie noch sehr grün schmecken. Vllt wurde der Name 'Apfelpaprika' auch vergeben, weil die Früchte ein leichtes Apfelaroma haben.
IMG_20200820_184723.jpgIMG_20200820_185536.jpg

Meine Tochter ihre Snackpaprika's hängen auch mächtig voll und es konnten schon ein paar reife Beeren vernascht werden. Ich hoffe nur, das der Hunger meiner Wühlmaus bald etwas nachlässt, sonst werden wir wohl von den Freilandpflanzen nicht mehr allzu viel ernten können. Das Mistv... hat mir mittlerweile schon 8 oder 9 komplette Pflanzen geklaut :mad:
Sollte heute wieder eine Pflanze fehlen, hole ich die Fallen raus, da versteh ich jetzt keinen Spaß mehr. :punch:
IMG_20200820_184540.jpg

@Andi_Reas
Scojala F1 in rot, die orangen brauchen noch etwas
IMG_20200820_183318.jpg

Konnte die Tage auch die ersten reifen Beeren von der Frontera Sweet und der Numex Suave orange verkosten und muss @Andi_Reas voll zustimmen.
Die Numex ist wirklich sehr pappig, genauso wie der Geschmack... Bleibt also beim einmaligem Versuch
Die Frontera Sweet ist dagegen etwas dickfleischiger, aber dennoch auch sehr pappig, aber hat dafür etwas mehr Chinensen-Aroma und ist etwas süßer. Aber auch diese Sorte werde ich nächstes Jahr nicht wieder anbauen, da sie mich nicht wirklich überzeugen konnte.
IMG_20200820_182423.jpg
IMG_20200820_190454.jpg
IMG_20200821_110614.jpg

Von der Trinidad Perfume bin ich sehr begeistert, sowohl vom Wuchsbild, aber auch vom Geschmack her konnte sie mich voll begeistern und kommt nächstes Jahr definitiv wieder mit auf meine Liste. Habe davon eine Pflanze indoor in meinem Zuchtprogramm und werde da mal ein paar interessante Kreuzungen wagen.
IMG_20200820_180236.jpg

Die Cayenne's hängen auch mächtig voll, so wie ich das auch schon vom letzten Jahr gewohnt bin...
IMG_20200820_181656.jpgIMG_20200820_181604.jpg

Die Bequinho kommt nächstes Jahr auch wieder mit auf die Liste, da sie dieses Jahr endlich auch vom Wuchsbild überzeugen konnte. Vllt werde ich sie bei dieser Größe auch mit überwintern.
IMG_20200820_175633.jpg

Von der Habanero orange konnten auch schon über 20 reife Beeren geerntet werden
IMG_20200820_174734.jpg

Am Freitag konnte ich auch die erste kleine Trinidad Scorpion orange mit nem Kollegen und meiner Tochter verkosten...
geschmacklich absolut empfehlenswert, sehr süß und knackig, ziemlich dickes Fruchtfleisch, aber die Schärfe ist ja absolut hammer... Hab nach dem 2. 5x5mm Stückchen nen heftigen Schlucken bekommen, wie ich es nur nach ner ganzen Habanero kenne. Die Schärfe ist zwar ziemlich heftig, aber lässt relativ schnell wieder nach, sodas man sich vorsichtig an die nächsten kleinen Stückchen wagen kann :D
Was mir bei dieser Sorte sehr gut gefällt, das sie nicht so einen seifigen oder blumigen Geschmack wie von ner Habanero haben.
IMG_20200820_172003.jpg

IMG_20200813_145014.jpg

Ich wünsche Euch einen schönen und entspannten Sonntag

LG Fredi
 

Chili Fred

Jalapeño-Kreuzer
Beiträge
354
Auf die Chilis, fertig, los... :D

Guten Morgen liebe Chilifreunde,
heute gibt es mal ein gemischtes Update von meinen Nutzpflanzen.

Los geht es heute mal mit den Rocoten...
Ich habe sie vor ca. einem Monat verschnitten, weil sie mir zu ausladend wurden und noch keine Blüten zu sehen waren. Nach dem Haarschnitt haben sie sich dann doch entschlossen, endlich mal Blüten anzusetzen, welche dann zum Glück auch gleich befruchtet wurden und jetzt ein paar Früchte angesetzt haben.
Zu den Sorten kann ich euch leider nichts sagen, ist erst mein 2.Jahr wo ich Rocotos anbaue und habe die Samen aus Früchten, die ich letztes Jahr von nem Kollegen bekommen habe und er auch nicht genau die Namen davon wusste.
IMG_20200823_162524.jpgIMG_20200823_162339.jpgIMG_20200823_162326.jpg
IMG_20200823_162620.jpg

Hier mal eine Zwillingsfrucht an einer Lemon Drop
IMG_20200825_194521.jpg

Eine Scotch Bonnet vom Dehner, welches leider keine ist, aber trotzdem ganz interessant aussieht. Mal sehen, was dann wirklich dabei raus kommt. Kann einer von Euch erahnen, was das für eine Sorte sein könnte? Tippe auf eine Art Scorpion
IMG_20200823_161853.jpgIMG_20200823_161905.jpg

Die Kürbisse entwickeln sich auch absolut prächtig und haben schon wieder neue Früchte gebildet. Hätte echt nicht erwartet, dass das Saatgut aus gekauften Früchten sich so gut entwickelt und vor allem schmackhafte Früchte ausbildet.
Heute werde ich die 3 Butternusskürbisse und den Hokkaido ernten und heute Abend zu einer Suppe verarbeiten, welches bestimmt etwa 5l ergeben wird. Da werden dann ein paar Portionen eingefroren und ein Teil geht an Bekannte und Familie.
IMG_20200823_152459.jpgIMG_20200823_152541.jpg
IMG_20200825_194723.jpgIMG_20200825_194741.jpg

Die Pink Banana Kürbisse wachsen nur noch sehr verhalten weiter. Das wird vermutlich am Mehltau liegen, da mittlerweile die Blätter doch sehr gelitten haben, obwohl alle Kürbisse eine wöchentliche Dusche mit Buttermilch-Wasser-Gemisch bekommen haben. Habe wohl doch etwas zu spät mit dem abduschen begonnen. Nächstes Jahr bekommen sie dann definitiv zeitiger eine Behandlung.
Dafür haben sie jetzt aber von einem orange in ein richtig leuchtendes pink umgefärbt.
Daher werde ich nächste Woche dann mal einen Pinki testen und hoffe, das er auch schmeckt.
Im Moment ist nur bissl blöd, das alle Kürbisse mit einmal reif werden.
IMG_20200823_152346.jpgIMG_20200825_194237.jpg

Von den Taschenmelonen bin ich ja mega begeistert, die wachsen wie verrückt und bilden jede Menge Früchte aus, konnte gestern über 20 Stück zählen. Bei dieser Sorte Melone weiß man wenigstens, wann sie reif sind. Erstens fallen sie selbstständig von der Pflanze ab, verfärben sich leicht bräunlich und duften extrem lecker nach Melone, oder wie ich schon einmal beschrieben hatte, wie eine rote Stachelbeere... Extrem süß und fruchtig lecker.
Habe mir schon Samen von den Früchten genommen und gleich eine Keimprobe durchgeführt. Hoffe nur, das die Früchte auch im nächsten Jahr wieder schmecken und nicht evtl bitter werden, wie es bei Kürbissen passieren kann.
IMG_20200825_194044.jpg
IMG_20200825_194144.jpg

Von der Kleinen die Snackpaprika's hängen auch extrem voll. Hoffe nur, das die Wühlmaus in diesem Beet endlich Ruhe gibt und nicht noch mehr Pflanzen klaut. :shifty:
IMG_20200825_194420.jpg

Die Freilandtomaten reifen nun endlich auch langsam ab, wurden aber auch erst ziemlich spät eingetopft.
IMG_20200823_162140.jpg

Mal noch ein Bild ins und vors Gewächshaus...
IMG_20200825_194132.jpgIMG_20200825_194219.jpg

Und die Sonnenblumen haben mittlerweile die 3,50m Marke geknackt. :whistling:
IMG_20200825_194256.jpg

Ich wünsche Allen ein entspanntes und stressfreies Bergfest und haltet euch heute gut fest, damit ihr nicht weg weht. :laugh:

LG Fredi
 
Zuletzt bearbeitet:

Chili Fred

Jalapeño-Kreuzer
Beiträge
354
Hallo Mütze, nein das ist die von der Fee :whistling:
die sieht ein ganz klein wenig anders aus, als die Queen AnnesIMG_20200826_133255.jpgIMG_20200826_133217.jpg

Sind zwar beides Taschenmelonen, aber da scheint es auch wieder unterschiedliche Sorten zu geben.
Die Queen Annes ist etwas größer und sieht mir etwas gefurcht aus, wie etwa eine geschälte Mandarine. Die von der Fee ist rund bis oval und etwa golfballgroß.

Zur Bestäubung und Befruchtung kann ich nicht viel zu der Sorte sagen, nur soviel, das sie wahrscheinlich durch Windbestäubung befruchtet wird, da ich auch schon 2 Pflanzen zu Hause vorgezogen hatte, wo ich bereits 3 Früchte ernten konnte, ohne das ich bei der Befruchtung nachgeholfen hätte.
Vllt ist dies bei Deiner Queen Annes nicht der Fall und müsste evtl von Hand bestäubt werden.
Lässt du tagsüber das Gewächshaus offen, das Insekten hinein fliegen können?
 

Chili Fred

Jalapeño-Kreuzer
Beiträge
354
Heute werde ich die 3 Butternusskürbisse und den Hokkaido ernten und heute Abend zu einer Suppe verarbeiten, welches bestimmt etwa 5l ergeben wird.
Wie vermutet sind es knappe 5l geworden.
Ich habe aber nicht alle 3 BNK verwendet, weil mir das dann doch ein bißchen viel erschien, da ich in meine Suppe noch Kartoffeln gebe.
Ich habe beim aufschneiden der Kürbisse einige Stücke probiert und fand sie sehr sehr lecker, sodas ich die anderen 2 Kürbisse anderweitig, grillen und im Ofen backen, zubereiten möchte.

Ich habe die Suppe fast genauso zubereitet, wie beim letzten Mal, nur ein paar andere Gewürze noch dazu.
Jetzt ein paar Fotos... IMG_20200826_193047.jpgIMG_20200826_193056.jpgIMG_20200826_193106.jpgIMG_20200826_193115.jpgIMG_20200826_192955.jpg
Was für eine herrliche Farbe :woot:
IMG_20200826_194009.jpg
IMG_20200826_214755.jpg
Zum Schluss nur noch mit Olivenöl, Chiliflocken und meine vorgestern produzierte Charapita-Habanero orange-Sauce verfeinert und Guten Appetit :hungry:
IMG_20200826_215423.jpg

Angenehme Nachtruhe wünscht der Fredi
 
Zuletzt bearbeitet:

markox

Chilitarier
Beiträge
1.247
Wo hast du denn die Saat für die Snackpaprika und die Trinidad Perfume her? Bei Snackpaprika bin ich immer noch ein wenig auf der Suche nach den ertragreichsten und besten Sorten. Bei Saat aus Supermarktfrüchten schwankt das Ergebnis stark. Kiepenkerl nimmt für seine "Tribelli Mini Orange F1" über fünf Euro für eine Portion die für fünf Pflanzen reichen soll. Midas von Bobby-Seeds hatte ich mal, ganz tolle kräftig gesunde und ertragreiche Pflanzen, aber leider eine breite Streuung an Schärfegraden und somit als Snackpaprika nicht zu gebrauchen. Hamik F1 von "exotic-samen" waren noch ganz gut, aber als Jungpflanzen immer etwas schwach und empfindlich. Die selbe Sorte von Quedlinburger war dann noch kränklicher und sind später auch kümmerlich geblieben mit kranken Früchten (braune Flecke). Bei den roten Sorten ist die Schwankung bei der Größe der Pflanzen und dem Ertrag sehr hoch und die gelben Sorten scheinen generell etwas weniger zu bringen und waren bei mir später meist krankheitsanfälliger was Pilz und Virus Krankheiten angeht. :unsure:, bin schon am Überlegen was ich da wohl nächstes Jahr ausprobieren werde.
Und Trinidad Perfume hatte ich auch schon mal. Die war für die Zielgruppe aber leider zu scharf gewesen. Gerade im Gegensatz zur Frontera Sweet. Kannst du das so bestätigen, oder ist das bei der Saat aus deiner Quelle vielleicht anders?

Es ist ja alles schön in Gang bei dir :thumbsup:. Schön gepflegt und vielfältig, wie ich es mag. Die Taschenmelonen kannte ich noch nicht. Für mich persönlich ist das zwar nichts, aber die könnte ich vielleicht nächstes Jahr für meine Mutter mal anbauen. Der werden schon mittlere Zuckermelonen zu viel von der Portion her, da scheint die Größe von der Taschenmelone genau richtig zu sein, falls sie ihr schmecken sollte. Geht der Geschmack tatsächlich eher in Richtung Melone, oder doch eher in Richtung Gurke?
 

Chili Fred

Jalapeño-Kreuzer
Beiträge
354
Guten Morgen werte Chilifreunde und Ernteakrobaten :happy:...
Wo hast du denn die Saat für die Snackpaprika und die Trinidad Perfume her?
Hallo Markox und entschuldige, das ich deinen Beitrag erst jetzt mitbekommen habe. :facepalm:
Die Paprika's sind Saatgut aus einer Supermarkt-Packung roter, gelber und orangener Snackpaprika's. Sie sind, wie erwartet, sehr unterschiedlich in Größe und Geschmack. Es sind 2-3 Pflanzen dabei, die sich sehr gut machen in Vitalität der Pflanzen und Größe und Geschmack der Früchte. Von diesen Pflanzen werde ich dann mal Saatgut nehmen und hoffe, das sie nächstes Jahr auch wieder so gut performen.
Die Preise von Saatgut für Snackpaprika's finde ich schon unverschämt hoch, wenn man das mit anderen Samensorten vergleicht.
Musste dieses Jahr auch feststellen, das die Pflanzen sehr krankheitsanfällig sind, bin aber davon ausgegangen, das es an den Samen von gekauften Früchten liegt. Musste schon etliche Früchte vorzeitig entfernen, da sie auch braune Stellen bekommen hatten. Hab dann zusätzlich mit Calcium-Dünger gedüngt und seitdem hält es sich in Grenzen mit den Schadstellen.

Die Trinidad Perfume habe ich als Samen von nem Chili-Kollegen als Habanero gelb bekommen.
Von dieser Pflanze bin ich mehr als begeistert... Sie ist super vital, trägt massig an Früchten und schmeckt mir persönlich sehr gut. Lecker süß-fruchtiges, leicht 'blumig'-chinensiges Aroma mit einer ganz leichten Schärfe (SG 0-1), wobei die Schärfe von Nicht-Chili-Essern als schon ziemlich feurig wahrgenommen wird :joyful:
Kann Dir ja dann mal verhütetes Saatgut zukommen lassen, falls da Bedarf besteht ;)

Es ist ja alles schön in Gang bei dir :thumbsup:. Schön gepflegt und vielfältig
Vielen lieben Dank und schön zu hören, das es auch anderen gefällt :shamefullyembarrased::thumbsup:

Taschenmelone schmecken Richtung Melone oder Gurke?
Die Taschenmelonen finde ich auch super, hab sie dieses Jahr zum ersten Mal und bin super begeistert davon. Trägt ebenfalls massig an Früchten, konnte an einer Pflanze über 30 Früchte zählen. :wideyed:
Zum Geschmack muss ich sagen, das dass äußere Fruchtfleisch etwas säuerlich schmeckt, aber wenn man das Kerngehäuse mit isst, schmeckt sie zuckersüß und vom Aroma her wie eine Honigmelone. Gekühlte Früchte sind super lecker und erfrischend.

Ich hoffe, ich konnte deine Fragen zufriedenstellend beantworten und falls du Interesse an Saatgut hast, sag einfach Bescheid :angelic:;)


Ein neues Update kommt dann die Tage mal wieder, hat sich in den letzten 2 Wochen leider nicht soviel getan, da die Temperaturen doch schon ziemlich gesunken sind. Die nächsten Tage soll's ja wieder ein bissl wärmer werden, sodas die Chilis noch etwas reifen und vor allem Süße aufbauen können.
IMG_20200906_191356.jpg

Ich wünsche Euch einen angenehmen und warmen Sonntag!

LG Fredi
 

markox

Chilitarier
Beiträge
1.247
Sie sind, wie erwartet, sehr unterschiedlich in Größe und Geschmack. Es sind 2-3 Pflanzen dabei, die sich sehr gut machen in Vitalität der Pflanzen und Größe und Geschmack der Früchte.
Also exakt die selben Erfahrungen wie ich sie gemacht habe. Schade, ich hatte gehofft, du hättest vielleicht eine gute Quelle für stabileres Saatgut.

wobei die Schärfe von Nicht-Chili-Essern als schon ziemlich feurig wahrgenommen wird :joyful:
Kann Dir ja dann mal verhütetes Saatgut zukommen lassen, falls da Bedarf besteht ;)
Hm, dann werden sie wohl für meine Zwecke auch zu scharf, bzw. zu unkalkulierbar sein. Ich denke dann bleibe ich eher bei der Frontera Sweet. Wenn die nur fleischiger wäre, dann wäre sie eigentlich perfekt für mich.

das dass äußere Fruchtfleisch etwas säuerlich schmeckt
Muss ich mir auch noch gut überlegen ob ich die nächstes Jahr mal testen werde. Wie gesagt wäre das hauptsächlich was für meine Mutter, wegen der kleinen Portionen, aber die kann auch fast keine Säure mehr vertragen, ist dann vielleicht auch nichts für sie.

Ich hoffe, ich konnte deine Fragen zufriedenstellend beantworten
:happy::thumbsup: Ja, danke, sehr ausführlich. Meist wenn ich irgendwo im Internet mehrere Fragen am Stück stelle werden die meisten davon einfach ignoriert :rolleyes:, da ist es wirklich erfrischend mal so eine gute Antwort zu kriegen.

Ich wünsche dir auch noch einen schönen Sonntag.
 

Chili Fred

Jalapeño-Kreuzer
Beiträge
354
hatte gehofft, du hättest vielleicht eine gute Quelle für stabileres Saatgut
Von den besten Pflanzen habe ich Saatgut genommen und werde dann nächstes Jahr sehen, ob sie sich gut machen und kann dir dann bei Interesse welches zukommen lassen.
Ich denke dann bleibe ich eher bei der Frontera Sweet. Wenn die nur fleischiger wäre, dann wäre sie eigentlich perfekt für mich.
hast du evtl schonmal die Habanada probiert, die soll ja sehr fruchtig chinensig ohne Schärfe sein?
fast keine Säure mehr vertragen
Habe in den letzten Tagen nochmal ein paar Melonen gegessen und wenn sie richtig reif sind, haben sie auch überhaupt keine Säure mehr... Honigsüß :drool:
Meist wenn ich irgendwo im Internet mehrere Fragen am Stück stelle werden die meisten davon einfach ignoriert :rolleyes:
Das kenn ich irgendwo her :whistling::roflmao:
 

Chili Fred

Jalapeño-Kreuzer
Beiträge
354
Guten Morgen oder doch schon fast Mahlzeit ihr Beerenbezwinger :D

Heute gibt's dann endlich mal wieder ein Update.

Und zwar als erstes aus der Chinensen-Ecke...
Habanero red #1
IMG_20200915_172621.jpg
Habanero red #2
IMG_20200915_173238.jpg
Habanero orange
IMG_20200915_173748.jpg
Habanero chocolate
IMG_20200915_174303.jpg
Scotch Bonnet (Dehner)
IMG_20200915_174906.jpg
Jamaican Yellow Mushroom
IMG_20200915_175444.jpg
IMG_20200915_175757.jpg
Trinidad Perfume
IMG_20200915_180049.jpg
Bequinho
IMG_20200915_180529.jpg
Scotch Bonnet (bei Hornbach als rote gekauft, da sieht man, das selbst bei gekauften Pflanzen manchmal die Sorte oder Farbe nicht stimmt)
IMG_20200915_180911.jpg
IMG_20200915_181814.jpg
Trinidad Scorpion orange
IMG_20200915_181014.jpg
Numex Suave orange
IMG_20200915_185931.jpg

und noch eine Baccatum... Lemon Drop
IMG_20200915_185205.jpg

Gruppenfoto
IMG_20200915_191714.jpg

Ich wünsche Euch einen super Start ins Wochenende!

LG Fredi
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben Unten