Gewächshäuser


Taunuswaldfee

☘️
Globaler Moderator
Beiträge
18.585
Eins ist von Pergart und ist 2mx4m, Doppelsteg 4mm, 2 Dachfenster mit automatischen Fensteröffner. Ich hatte einen 50cm Sockel mit Holblocksteinen gemauert da ich ein Gwh auf einem Hochbeet wollte. Sehr hoher Ertrag.
image.jpeg

Eins von Hoklarterm, 3,20x3,20m, 2 Dachfenster automatisch, Doppelverglast, thermisch getrennte Profile, Bodenplatte, gefliest, beheizt, Seitenfenster.
image.jpeg

image.jpeg

image.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

Tylon

Habanerolecker
Beiträge
508
Auch hier ein Pergart. Uranus um genau zu sein. Grad kein Foto zur Hand und bei vitavia seit dieser Saison wohl aus dem Programm. Sieht aber dem Jupiter sehr ähnlich.
2,48m hoch. (Würd ich wieder machen)
6mm hohlkammerplatten. Das ist in Ordnung. Frage des Preises. Isoliert aber späte bzw. frühe Nachtfröste zusammen mit ner Kerze oder Heizer ganz gut. Hab aber hier und da nachisoliert. War für den Luftaustausch im Sommer wohl per Design extra so gedacht.
Dafür halten die Platten Stürme gut aus. Die 4mm Variante des Nachbarn lag schon überall.
6,7qm leider begrenzt durch Gartengrösse.
Alu blank weil 100 Euro günstiger. Dafür sind die Fundamente Müll. Aber schwer änderbar wenn’s leicht reversibel sein soll. (Miete)
Aber Doppelschiebetür. Die breite ist toll. Aber so breit brauch ich’s eigentlich gar nicht. Wobei 20-30cm mehr als normal schon schön sind. Ich hab sie auch korrekt eingebaut und alles vermessen. Trotzdem hakt es immer wieder, weil man auf 1,90m einfach nicht auf den mm perfekt arbeiten kann weil sich auch nachträglich noch was setzt. Würde in Zukunft andere Türlösung suchen. Da ich das von den einfachen genauso kenne und ich jetzt einfach zwei statt einer hakenden Tür habe, würde ich nur noch normale (Klapp-) Türen in Erwägung ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.695
Schiebetüren sind eine Sache für sich. Wenn sie gut gemacht sind geht das. Wenn sie schlecht auf der Schiene rutschen oder gar wackeln taugt das nicht viel. Die von meinem Indoor-Chilihaus würden bei Sturm wahrscheinlich weg fliegen, wenn das Gewächshaus wirklich draußen stehen müsste.
 

Tylon

Habanerolecker
Beiträge
508
Schiebetüren sind eine Sache für sich. Wenn sie gut gemacht sind geht das. Wenn sie schlecht auf der Schiene rutschen oder gar wackeln taugt das nicht viel. Die von meinem Indoor-Chilihaus würden bei Sturm wahrscheinlich weg fliegen, wenn das Gewächshaus wirklich draußen stehen müsste.
Du sagst es. Sache für sich. Aber leider wenig zu machen. Für das Geld hätte ich wirklich an der Tür besseres erwartet. Der Rest ist aber Preis/Leistung gut. Insbesondere in Anbetracht meines gezahlten Preises. Also kann ich damit leben.
Drin reicht das ja auch völlig. Wirklich große Stabilität braucht man eben nicht. Herbststürme oder Schneefall sind da ja eher selten.
 

Marco

Chiligrünschnabel
Beiträge
57
@Taunuswaldfee Ein absoluter Hingucker, dein Hoklartherm! Vom Nutzen mal ganz abgesehen.... Ich bin im Allgemeinen sowieso sehr überzeugt von den Hoklartherm-Produkten und überlege schon seit längerem, ob ich mich nicht auch wagen sollte.
 

Yuki

back to hot
Beiträge
114
So, und nun komme ich mit meinem "High-Tech-Gewächshaus" :D

Low-Budget (ca. 40 Euro).. 133x143x192 gross. :woot:

20190505_134404.jpg20190505_132627.jpg

Ich würde gerne ein "festes" da hin stellen. Leider tut der Hausbesitzer des Hauses hintendran blöd. Er wohnt da zwar nicht, und der der da wohnt hätte kein Problem damit, aber weil er halt einfach ein schwieriger Zeitgenosse ist der anderen gerne das Leben schwer macht, müsste ich 2 Meter vom Grundstück wegbleiben.. Das "Tomatenhaus" ist toleriert, weil er selber eins hat was nähe Grundstück steht.. Man muss den Sinn nicht verstehen. Auch nicht den, dass es perfekt in die Ecke passt und 2 Meter weiter weg von der Mauer im Sichtfeld aller anderen Anwohner (inkl. ihm) stehen würde.. :cautious:

Nun ja, es funktioniert zur Anzucht trotzdem sehr gut, und momentan wohnen 85 Chilipfanzen darin. Platz ist in der kleinsten Hütte :happy: Sie gedeihen prächtig, für meine späte Anzuchtzeit (Mitte Januar- Mitte Februar)

Das kleine Öfchen läuft auf halber Kraft und hält den Bereich im Chili-Wohlfühlbereich. Da ich kein Fenster habe, ist das Handing etwas tricky, aber es geht. Energieeffizienz sieht anders aus, aber es ist ja nur für kurze Zeit (hoffentlich) ;)

Bin aber schon bisserl neidisch auf eure Gewächshäuser :rolleyes:
 

Oben Unten