Gib mir die Kugel. Daisy meets Reaper

Bhut-Head

*
Ehrenmitglied
Beiträge
9.205
Cheiro de Laranja Sauce
Nachdem ich die Cheiro de Laranjas (übersetzt aus dem portugiesischen: „Orangenduft“) so lecker finde, wollte ich daraus eine Sauce machen.
Zutaten:
200 gr. geputzte Cheiro de Laranja
900 gr. Gemüsepaprika orange
450 gr. Zwiebeln
1l Orangensaft 100%
100 gr. brauner Zucker
50 gr. Meersalz
100 ml. Weissweinessig
1 Knolle Knoblauch
Schalenabrieb von 2 Bio-Orangen
Prise Zimt
1 Bhut Orange Copenhagen

Zwiebeln fein würfeln
FBFC37F3-D460-4A3C-B4CA-292C2AA415F2.jpeg
Am
und anschwitzen.
Den Orangensaft, welcher vorher von 1l auf ca. 0,3l reduziert wurde dazugeben.
Klein gewürfelte Gemüsepaprika dazu.
3A477832-84D1-4CFD-B433-2C50192B61BF.jpeg

Die Cheiro de Laranjas und die BOC, grob zerkleinert dazu.
4D089EFD-A691-4FC0-90F3-6BECFFBA530C.jpeg

Salz, brauner Zucker, Weissweinessig und Zimt dazu.
0845C10A-890D-4448-BD48-626E5C7F00B3.jpeg
Das Ganze 2-3 Stunden köcheln lassen
13C6A077-6CF7-424A-BD17-8C7A05B0467C.jpeg

Den Orangenschalenabrieb dazu und noch etwas köcheln lassen.
Bei den Orangenschalen aber nicht das Weisse mit abreiben, wird sonst bitter.
Danach mit dem Pürierstab durchgehen.
74682C1D-CFC1-4DAA-A7B6-562E53264A84.jpeg

Danach abfüllen und noch nal ab ins Wasserbad.
CCD3D52C-33EC-4C59-B5B4-A9D800507BC9.jpeg

Das Ergebnis ist eine Sauce mit intensivem Orangenaroma und milder Schärfe.
Das schreit nach Entenbrust.:)
 

Mr.Fuego

Chilitarier
Beiträge
418
Die Sauce hört sich fantastisch an. :thumbsup:
Leider fehlen mir die 200gr Cheiro de Laranja.
Mal sehen mit was ich die ersetzen kann dann wir die Sauce nachgekocht:drool:

Grüße:
Mr.Fuego
 

Bhut-Head

*
Ehrenmitglied
Beiträge
9.205
Jetzt habe ich hier schon lange nichts mehr geschrieben nun wird es Zeit für „Daisy meets Reaper“.:)
So nenne ich meine neue Grillsauce, welche ich so lecker finde, dass ich sie hier teilen muss.

Zutaten:
ca. 200gr Daisy Cutter und Carolina Reaper, entkernt
ca. 2kg rote Paprika
4 große Zwiebeln
3 Karotten
3 dicke Stängel Staudensellerie
2 Knollen Knoblauch
2 fette Stücke Ingwer
1 El Kurkuma
200ml Balsamico Bianco
ca. 300gr brauner Zucker
ca. 60gr Salz
1Tl Ascorbinsäure
250ml Wasser
150gr geriebenen Parmesan

ich habe viele ca.- Werte angegeben da ich nicht alle Zutaten abgewogen habe sondern immer nach Geschmack koche und so lange irgendwelche Dinge in den Tipf werfe bis ich zufrieden bin. :roflmao:
Zwiebel würfeln und goldgelb andünsten.
Das Wasser und das grob gewürfelte Gemüse dazugeben. Balsamico, Salz Zucker zugeben und Deckel drauf. Bei den 3 zuletzt gebannten Zutaten nicht gleich die komplette Menge. Den Rest beim abschmecken.
Deckel auf den Topf und köckeln lassen.
Nebenbei Knoblauch Ingwer und Kurkuma dazu.
Wenn das Gemüse richtig zerkocht ist dann mit dem Stabmixee ordentlich durchgehen.:)
Nun abschmecken bis man seinen persönlichen Geschmack in Bezug auf Säure, Süße und Salz gefunden hat.
Das Ergebnis war schon ganz gut nur eben nicht jenes welches ich haben wollte.
Jetzt kommt der Parmesan ins Spiel. Den fein geriebenen Parmesan auf der Oberfläche verteilen, noch mal mit dem Pürierstab richtig durchgehen und dann in Flaschen abfüllen.
Die Flaschen stelle ich dann nach dem cerschliessen noch mal für 30min in einen Topf mit Wasser welches knapp am köcheln ist.
Der Parmesan hinterlässt am Topf und Pürierstab leichte Ablagerungen, macht aber nix.

Mit dem Parmesan ist die „Daisy meets Reaper“ echt der Knaller. Im heissen Zustand hatte sie ordentlich Feuer. Nach dem abkühlen wurde daraus eine angenehme Schärfe mit einem sehr runden Geschmack, welchen man als unwissender nicht gleich auf den Parmesan zurückführt. Beim nächsten nal vielleicht eine höhere Dosis ausprobieren.;)
A09E78A2-AC30-41CF-89B0-D6F84C2E9A5B.jpeg
402D866B-6D4F-43AE-B790-1607EBB37153.jpeg
 

syNQRE

Chiligrünschnabel
Beiträge
52
Bald sind bei mir auch genug Reaper reif, da wird die eine oder andere soße nach gekocht, danke!
 
Oben Unten