Gleiche Saat, unterschiedliches Aussehen?


casperklein

Chiligrünschnabel
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich hätte mal ne Frage an die Profis hier ;-)

Ich habe dieses Jahr 6 Chili-Pflanzen angepflanzt, alle die selbe Sorte (Pellegrino [C. Annuum]).

2 von. 6 sehen allerdings anderst aus, "besser" wie ich finde.

Zu den 2 (z.b. Foto 1): Sie haben dunkel grüne gesund wirkende Blätter, die Früchte sind gefühlt doppelt so dick und lang als bei den anderen vier Pflanzen. Der "Hauptstamm" ist ca. 20-30cm lang und verzweigt dann in zwei weitere "Stämme". Kleinere Äste sind bis zur Verzweigung vorhanden, allerdings klar von dem "Hauptstamm" unterscheidbar, ca. 10.

Die restlichen 4 (z.b. Foto 3): Sie haben eher hellere Blätter, SEHR buschig, viel mehr Früchte, diese allerdings dafür auch viel kleiner. Der Hauptstamm hat bereits ganz unten sehr viele Seitentriebe die auch alle Gleichdick sind. Bei der ersten "Gabelung" des "Hauptstamms" sind es bereits rund 15-20 Seitentriebe.

Ich habe die Pflanzen soweit möglich alle gleich behandelt. Sie stehen bei mir drausen auf der Fensterbank (Südseite). Ich meine, bin mir aber hier nicht mehr ganz sicher, das die zwei "guten" Pflanzen schon als Keimlinge, von vorneherein größer waren, als der Rest. Auf Foto 2 habe ich ma jeweils eine Durchschnitts-Chili zum Vergleich fotografiert. Die eine ist klar erkenntbar größer/dicker.

Kann mir jemand nen Rat geben, "wie es dazu kommen konnte" ;-)

Bzw. woran es liegt. Den vermeindlich kleinen Früchten, hat das allerdings nichts geschadet. Die sind genauso feurig wie ihre etwas besser gewachsenen Nachbarn.

Vielen Dank schonmal im Voraus für eure Hilfe.

Gruß

Casper

____________________________
Fotos:

 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Gedüngt hast du die Pflanzen aber auch alle gleich? Die helleren sehen aus, als hätten sie etwas wenig Stickstoff abbekommen. Wobei sie trotz der hellen Farbe ja genauso kräftig aussehen und vor allem auch jede Menge Früchte haben.

Man muss aber auch immer bedenken, dass jede Pflanze anders ist. Auch bei den gleichen Sorten gibt es mehr oder weniger starke Abweichungen. So kann es auch sein, dass ein Teil deiner Pflanzen den Dünger einfach besser aufnehmen oder verwerten kann.
 

casperklein

Chiligrünschnabel
Beiträge
2
Vielen Dank für deine rasche Antwort.

Ja ich habe alle Pflanzen gleich gedüngt/behandelt. Nach besten Wissen/Gewissen ;-) Ich werde wohl damit leben müssen dass nicht alle Pflanzen gleich sind ;-) Ähnliche Ratschläge habe ich in einem anderen Forum auch erhalten. Die Chilis sind zwar bei den vier Pflanzen wesentlich kleiner, dafür aber quantitativer ;-). Also halb so wild. Ich wollte nur ausschließen, dass ich vielleicht einen "typischen Anfängerfehler" in irgendeiner Form gemacht habe.

Gruß und schönes WE noch.

Casper
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Nein, ich denke nicht, dass da ein typischer Anfängerfehler dahinter steckt.
Und wie gesagt, Sorten sehen nicht immer 100%ig gleich aus. Da gibt`s immer eine "Fehlerquote". Bei anderen Pflanzen sind das Fehlfarben bei Blüten, bei den Chilis kommt das dann halt so zur Geltung.
 

KölnKräuter

Dauerscharfesser
Beiträge
686
Sehr ähnliche Erfahrungen habe ich dieses Jahr auch gemacht Ich habe aus einer einzigen Schote Samen ausgesäät und die Pflanzen sehen extre unterschiedlich aus, vor allem die Früchte haben wenig gemeinsam: Die eine Pflanze hat ca. 20 Früchte mit einer Länge von locker 10cm, die andere Pflanze ca. 70 Früchte die allerdings nur 4-5cm lang sind. Absolut identisch behandelt.
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Da kann sich ja auch durchaus was eingekreuzt haben, wenn solche Unterschiede sind.
 

Oben Unten