Grizzly im Garten - Chili 2021 - Ich mache zum ersten mal Chilipulver

Grizzly im Garten

Dauerscharfesser
Beiträge
668
Hallo zusammen.

Dieser Faden soll dazu dienen Euch zu erheitern und mir Erinnerungen und Erfahrungen zu sichern. Wenn Ihr beim Lesen denkt: "Oh no!" oder "Ah, yes!" dann lasst gerne einen Kommentar da. Ratschläge und Tipps sind ebenso gerne gesehen. Wie geschrieben, es ist meine erste Saison zur Anzucht von diversen Chilis. Da wird sicherlich nicht alles so optimal verlaufen; zumindest gehe ich mal davon aus.

Bevor ich hier in die Details gehe gibt es einige Fotos aus meiner Werkstatt, die ich für die Anzucht von Pflanzen umgebaut habe. Die Regalkonstruktion steht im Groben, zwei Regalbretter fehlen noch. Ich werde noch mal zum Baumarkt müssen, um Kleinigkeiten zu besorgen.
Vier Regale mit dem Maßen 180 x 40 cm habe ich dann zur Verfügung.

Ein paar Impressionen:

Anzuchtregal 1.jpg
Ragalbeleuchtung.JPG


Beleuchtung:
Auf den Bilder leuchten 4 LED LSR, je 18 Watt, 965er, 60 cm Länge. Diese Beleuchtung ist für eine Etage gedacht.
Eine andere Etage wird mit zwei LSR substitube star, 16,2 Watt, 6500k, 1700 lm. (Bis hierher war das meine Beleuchtung bis zum 28.12.2020.
Seit dem 28.12.2020 habe ich LED-Röhren mit je 2400 Lumen in der Lichtfarbe 6000k. Pro Regal (ca. 180 cm Länge und 40 cm Breite) zwei 150 cm-Röhren.
Die Pflanzen werden aktuell mit einer Auto-Abdeckfolien eingefasst, um die Lichtausbeute zu steigern und zweitens die seitliche Beleuchtung zu verbessern.

Anzuchtsubstrat:
Ich hatte vor mit Quelltabletten aus Kokos zu starten, habe mich nun in die Keimbeuteltechnik eingelesen und bin davon überzeugt. Nach dem Keimbeutel gehen die Keimlinge in Anzuchterde mit Perlite vermischt. Nach dem nächsten Pikieren werden die Pflanzen in ein Mischsubstrat von Gartenerde, Perlite und etwas Kompost kommen.

Keimung:
Ich habe zwei Heizmatten, die bei der Keimung zum Einsatz kommen werden.

Düngung:
Biologische Düngung ist mein Steckenpferd. Ich mag keine chemischen Dünger. Aus diesem Grund werde ich mit Kompost und Jauchen (Ackerschachtelhalm, Brennnessel, Giersch, Löwenzahn) düngen. Das hat bei den Tomaten in den letzten Jahren gut funktioniert. Ich hoffe, dass es mit den Chilis auch klappen wird.

Chilisorten:
Ich habe eine große Auswahl an Chili-Samen. Ich muss mir noch Gedanken machen, welche ich dieses Jahr ziehen möchte. Die Qual der Wahl, wenn zu viele Sorte vorhanden sind. Ich werde versuchen eine in den Schärfen ausgewogene Auswahl zu treffen.
Bisher sind zwei Sorten gesetzt:
  • Mako Akokosrade (chinensen)
  • Hoisbütteler Jalapeno ("eigene", unbekannte Sorte, Aussaat: Ende Februar)
Da auch noch Tomaten und Physalis hinzukommen werden, muss ich mit dem Platz haushalten. Weitere Chili- und Paprikasorten werde ich im Laufe der Tage hinzufügen.

Termin der Aussaat:
Hier habe ich eine große Unsicherheit. Der Zwiespalt einer guten Ernte (Durchfruchten) und einem möglichst zeitlich gut geplanten Übergang von der Anzucht im Haus in das Freiland lässt es für mich aktuell noch nicht richtig einschätzen, wann ich mit welcher Sorte starten sollte. Ohne Gewächshaus als Zwischenlösung ist es schwierig. Ich möchte später ungern das Haus voller Pflanzen stehen haben, weil es draußen nachts noch fröstelt.

Capsicum annuum: (Aussaat: 06. Februar 2021)
Bulgarian carrot -------------- 3 Samen / 2 geschlüpft
Leutschauer Schotenpfeffer - 3 Samen / 2 geschlüpft
Pemientos de padron -------- 3 Samen / 2 geschlüpft
Naschzipfel orange ----------- 4 Samen / 2 geschlüpft

Capsicum chinensen: (Aussaat: 10.12.2020)
Mako Akokosrade ---------- 22 Samen / 22 geschlüpft
Trinidad Moruga Scorpion - 2 Samen / 2 geschlüpft
Trinidad Perfume ----------- 3 Samen / 0 geschlüpft (6 Nachgelegt / 6 geschlüpft) 1 x eingegangen
Fronterra Sweet ------------ 7 Samen / 7 geschlüpft

Capsicum chinensen: (Aussaat: 6. Februar 2021):
Habanero El Remo --------- 4 Samen / 1 geschlüpft

Capsicum pubescens: (Aussaat: 10.12.2020)
Rocoto Marlene --- 2 Samen / 1 geschlüpft -> eingegangen
Rocoto Big Apple - 5 Samen / 5 geschlüpft

Capsicum baccatum: (Aussaat: 27.12.2020)
Aji white fantasy - 3 Samen / 2 geschlüpft
Erotico ----------- 3 Samen / 1 geschlüpft

Roulette

Die Roulette-Sorte ist im Inkubator. (31.12.2020) 2 Samen / 1 geschlüpft
Leider ist die erste Sorte zwar gekeimt aber der Keimling hat als einziger meiner ganzen Keimlinge das Zeitliche gesegnet. :whistling:
16.01.2021, eine neue Sorte liegt im Inkubator. Drückt die Daumen, besonders @C18H29NO3 ;)
4 Samen / 4 geschlüpft

Folgende Paprikas kommen noch hinzu: (Aussaat: 6. Februar 2021)
Chocolate mini bell - 6 Samen / 6 geschlüpft (11.02.2021)
Corno Giallo --------- 3 Samen / 2 geschlüpft
Zlatni Medal --------- 3 Samen / 2 geschlüpft

Physalis der Sorte Schönbrunner Gold (31.12.2020) - 8 Samen / 8 geschlüpft
Aubergine (09.02.2021) - 7 Samen / 7 geschlüpft (13.02.2021)
 
Zuletzt bearbeitet:

Grizzly im Garten

Dauerscharfesser
Beiträge
668
Sieht ja schon super aus.

Wenn du keinen geschlossenen Raum basteln willst (Luftfeuchtigkeit), lass die Abdeckungen von den Lampen, die nehmen nur unnötig Licht.

Danke. Ich habe vor es so offen zu lassen, abgesehen von den oben erwähnten "Reflektoren", die ich noch basteln werde. Die hängen dann zum Betrachter hinunter. Dann ist es vielleicht ein halbgeschlossenes System. :D
 
C

capsicum perversum

Gast
Wenn die Pflanzen beleuchtet werden müssen, dann habe ich vor die Regale mit Aluminium beklebten Kartons einzukleiden, um die Lichtausbeute erstens zu steigern und zweitens seitlich der Pflanzen zu erhöhen. (Diese "Reflektoren" werde ich noch basteln.)

Besorg dir lieber eine Beamer-Leinwand.
Die kannst du vor dem Regal an die Decke schrauben und bequem von oben runter ziehen
und wieder hoch lassen.

Alles Gute für deine erste Saison! :thumbsup:
 

Grizzly im Garten

Dauerscharfesser
Beiträge
668
Messe vorher die Temperatur damit du nicht über 30grad kommst. Sonst keimt nichts, du vernichtest Saatgut und das wäre Schade so zu starten. Sonst mit Abstandshaltern oder mehreren Fliesen zb die Temperatur einstellen. Viel Erfolg.;)

Danke!
Ich habe hier im Forum die Problematik auch gelesen. Ich habe ein Auge, bzw. ein Thermometer im "Kasten", um es beobachten zu können. :thumbsup:

Immer gerne. :)
Bietet sich bei dir und deinem Regal ja einfach an und reflektiert super. ;)

Klappt leider nicht, da an der Decke Rohre verlaufen. :)
 

Grizzly im Garten

Dauerscharfesser
Beiträge
668
Ich habe mich in die Keimbeuteltechnik eingelesen. Ich werde auf diese Art versuchen die Saat zum Keimen zu bringen. Vorher werde ich meine Samen in Chinosol 0,5g baden, um die Saat zu desinfizieren.
Den Aufwand betreibe ich, da ich viel fremdes Saatgut erhalten habe, bei dem ich nicht weiß, wie "sauber" dies getrocknet wurde. Zudem habe ich von vielen Sorten sehr wenig Körner. Jedes Korn ist kostbar.
 

Grizzly im Garten

Dauerscharfesser
Beiträge
668
Ich denk mal bei schlechter Trocknung treten die Probleme eher beim Lagern auf, weniger bei der Anzucht.
Du sagst, wenn an den Samen Reste von Fruchtfleisch und sonstigen Resten kleben, erhöht das nicht die Schimmelgefahr bei der Anzucht im geschlossenen feuchten und warmem Microraum?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten