Günstiges TF-Hydrosystem ohne viel Bastelei


OhneGarten

Jalapenogenießer
Beiträge
119
Hallo ihr Lieben,

ich wollte hier den Aufbau meines indoor Top-Feed-Hydro-Sytems dokumentieren.

An Platz hab ich 80x150cm und möchte bis zu 8 Pflanzen unterbringen.

Komponenten für das Sytem werden:
2 x 100cm Librakästen mit Röhrchen => 14€
2 x 100cm Steinwollmatte => 6€
8 x Steinwollwürfel 7cm => 2,40€
1 x Anzuchttray (150 Würfel) => 8€
Pumpe mit Feedsystem (8 Dripper) => 20€
Wassertank (Ikea KLÄMTARE 58x45x30 cm) => 13€
2 x Zeitschaltuhr => 8€
Ikea Växer für die Anzucht (unnötig) => 9€
Beleuchtung steht noch nicht fest.

Bis jetzt 80,40€

An Messtechnik und Dünger ist vorhanden:
Phosphorsäure 59% => 6€
Hydro-Dünger für den Start NKP - 3 2 4 => 7€
Hakaphos wird noch besorgt => ?
EC-Meter noname => 12€
PH-Meter aus China => 8€
Thermo und Hygrometerkompi mit Fühler für nie Nährlösung => 12€

Bis jetzt 45€

Alles zusammen bis jetzt 125,40€ und ich muss noch eine passende Beleuchtung finden.
Nicht billig aber verglichen mit fertigen Systemen günstig. Auch lässt es sich günstig erweitern da Librakästen und Steinwollmatten nicht der größte Kostenfaktor sind.

Erste Bilder gibt's vielleicht am Wochenende. Fragen dürfen natürlich gern gestellt werden.
 

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.593
Der Aufbau hört sich nicht schlecht an ist aber so wie du es geplant hast höchstens für Annuums geeignet. Chinensen und Baccatums nur die ersten 2 Monate zur Anzucht und selbst dann ist es schon sehr eng! Eine Chinense alleine nimmt im NFT den von dir angegeben Platz ein und das ist im Prinzip auch nix anderes als du vor hast. Also für dauerhaft Indoor wird das mit Capsicum Pflanzen eher nix.
 

OhneGarten

Jalapenogenießer
Beiträge
119
Hallo torky,
das eine Baccatum zu groß wird hat ich mit bekommen :). Das mit den Chinensen hab ich wohl unterschätzt. Auf vielen Bildern sind die Recht schlank (allerdings auf Erde). Hab jetzt allerdings auch ein Videokanal von einem Ami gefunden der auf Steinwolle mit Einzelpflanzen mehrere qm ausfüllt.

Am keimen hab ich:
3 x B. Jolokia Choco
3 x B. Jolokia Cappuccino
2 x B. Jolokia Peach
2 x B. Jolokia White
2 x Bhutlah Mustard
2 x Brasilian Ghostpepper
2 x C. Reaper Brown

Und wollte später selektieren. Annuum Samen hab ich aber auch noch. Werd Mal gucken welche Sorten.
Bin jetzt unentschlossen, alle in die Tonne und auf Annuum oder eine Pflanze aussuchen.

Hier ist eine Ballkonpflanze von mir, mit etwas größer hätte ich gerechnet... aber auch nicht viel:facepalm: Ist ein 15cm Topf.
IMG_20180723_201010-600x800.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.593
Du hast vergessen das bei Hydro die Versorgung der Pflanzen optimal ist, dass wäre das selbe wenn du sie in 100+ Liter Erde setzt dann werden sie auch riesig. Die Reaper wächst bei mir in Erde eher in die Höhe bevor sie sich jetzt stark verzweigt das wäre also ein geeigneter Kandidat vorausgesetzt du hast eine sehr gute Beleuchtung. Die Bhuts werden wie Fataliis gerne buschig aber auch nicht alle. Ich hab hier eine Sorte im anbau die ähnlich der Reaper wächst. An deiner stelle würde ich mit maximal 3 Pflanzen starten. Öfters großzügig zurückschneiden kann auch hilfreich sein. Meine Fatalii White hat schon mehrere Rückschnitte hinter sich und wuchert wie blöde. Weiteres Problem wird sein das sie nicht stand fest stehen und zur Seite kippen wen sie größer werden! Ich habe meiner eine Stütze am Stamm verpasst, das hilft aber trotzdem kippen einige Äste zur Seite da kannste machen was du willst.
 

OhneGarten

Jalapenogenießer
Beiträge
119
torky vielen Dank für deinen Input!
Deine Pflanzen wuchern ja sehr heftig. Dann sind 8 Pflanzen auf ca. 1qm wirklich völlig utopisch. Mit was werden die Beleuchtet?
Ich könnte zumindest bis zum Frühjahr zwei SANlight s4w haben (Nur 140W das Stück). Würden die reichen? Dann muss ich mir erst mal keine kaufen.
Die Pflanzen wollt ich eigentlich anders stabilisieren. Erst wollt ich die Steinwollwürfel mit extralangen Kabelbindern fixieren und dann die Pflanzen durch ein Netz wachsen lassen (ist wohl bei Hanfzüchter üblich).
Aber Stöcke hab ich auch noch da. Vielleicht ja alles drei.

Dann werde ich erst mal gucken wie sich die Pflanzen in den 7cm Würfeln entwickeln und alles was buschig wird muss für Stecklings- und Pfropfexperimente herhalten. Wollt ich immer schon Mal üben und auf dem Balkon ist noch Platz . Die letzten drei kommen dann auf die Matte (nur noch ein Librakasten statt der geplanten zwei).
 

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.593
Da bin ich echt überfragt aber die Sanlight sollen ja richtig gut sein das sollte wohl passen. Das ist nur eine Pflanze in unterschiedlichen Stadien. Im moment dürfte sie das doppelte Volumen einnehmen, wird aber immer mal hier und da zurückgeschnitten. Zumindest meine Lampe ist nicht wirklich ausreichend um spargeln zu vermeiden. Sie steht unter einer Vipaspectar V300 und nebenan hängt testweise eine Luxbird 600 , die mir persönlich vom licht her weniger gefällt aber der Pflanze scheints besser zu gefallen da sie sich gerade wie blöde in die Richtung streckt. Demnächst werde ich mal die anordnung der Lampen ändern. Gegen Ende des Jahres werde ich das Projekt Wasserchili dann beenden da ich dann genug Erfahrung fürs nächste Jahr gesammelt habe und ein anderes System aufbauen werde. Bis dahin gibt's bestimmt reichlich Fatalii White s zu ernten mit Sortenreinem Saatgut da sie die einzige blühende Chili im Keller ist.

Achja das Netz bei den Hanfzüchtern ist weniger zum Stützen da sondern soll dafür Sorgen das mehr Triebe gezogen werden können bei einer oder wenigen Pflanzen die möglichst viel Licht abbekommen und viele Blüten mit Harz bilden.
 

OhneGarten

Jalapenogenießer
Beiträge
119
So die ersten Pflanzen sind in die Würfel umgezogen.
IMG_20180814_023510-800x600.jpg
Die beiden großen Pflazen sind fast 2 Wochen alt. Das Umsetzen in die Würfel hab ich hinausgezögert bis die Hitzewelle vorbei war.

Leider hat in der oberen Reihe die Zweite von links weiße Stellen auf den Blättern. Weiss jemand was das sein könnte?


Als Stützen für die Pflanzen bin ich auf Drahtzaun (Beetbegrenzung) gekommen. Zusammen mit Holzstäben sollte es reichen. Das Gitter ist gestrichen, hab halt keine Ahnung von Hanfzucht.

Eine SANlight hab ich schon da. Denk ich werde auch erst mal dabei bleiben. Bei den China-Lampen gibt es mir zu viel Auswahl ohne gesicherte Erfahrungen. Ansonsten verfolge ich den Zeus 308 Test von mph.
 

OhneGarten

Jalapenogenießer
Beiträge
119
Damit sind Top Feed Systeme gemeint. Also wie Du richtig vermutet hast, ein Tropfsystem. Oft mit schwarzen dünnen Schläuchen realisiert, die von oben in den Steinwollwürfeln stecken. In der Übersicht ist es das Drip-System (mit anderem Substrat).

Aber soweit bin ich noch nicht. Ich bin noch am vorziehen und selektieren.
 

HotJoy

Dauerscharfesser
Beiträge
926
Wusste doch, dass es schon mal gelesen hatte... danke fürs Antworten, viel Erfolg! Ich mach selbst nur Krakty, nächsten Monat vielleicht ein kleines DWC System zum Ausprobieren.

Was ist denn deine Hauptmotivation für ein Hydroponisches System? Nur zum Anziehen oder soll das mal etwas grösser werden?
 

OhneGarten

Jalapenogenießer
Beiträge
119
Danke, dir auch! Ein paar von den Pflanzen kommen zum Experimentieren auch ins Kratky, aber nur bis sie zu groß werden und drann glauben müssen.

Motivation hinter dem Hydrophonischen-Sytem ist Intresse, es wird ein kleiner Indoor-Anbau mit 3 Pflanzen. Erde hat mir auch zu viel Dreck gemacht. Wobei man Steinwolle nur einmal ohne Handschuh anpackt. Hat halt auch seine Nachteil (Arbeitsschutz).
Auf Steinwolle bin ich gekommen weil ich ein Sytem haben wollte was auch mal 2 Wochen ohne Aufsicht die Pflanzen am Leben hält. Es ist zudem günstig und verkraftet auch einen Pumpen-Ausfall für ein paar Tage.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.532

OhneGarten

Jalapenogenießer
Beiträge
119
Nun hat ich endlich Zeit die Pflanze in die Librakästen zu setzten.
IMG_20180828_142118-600x651.jpg
Als erstes die Steinwolle mit etwas saurem Wasser spülen. Die Lüftungsschlitze sollte man besser erst nach dem Spülen schneiden. Sind auch nicht zwingend notwendig. Das Ende mit dem Ablauf aufschneiden reicht.
IMG_20180828_184248-600x800.jpg
Ich hab es geschafft mich auf drei Pflanzen zu beschränken.:thumbsup: @mph @torky
B. Jolokia Peach
C. Reaper Chocolate
B. Jolokia Chocolate
IMG_20180828_184326-600x800.jpg
Die Kästen auf den Nährstofftank und verkabeln.
IMG_20180828_042921-800x600.jpg
Und mit ein wenig Folie die schwarzen Tanks abdecken.
IMG_20180828_184612-800x600.jpg
Optimierungen, wie den Librakasten weiß streichen, folgen falls ich Mal zu viel Zeit hab.

Danke für den ganzen Input:).
 

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.593
Na dann viel Erfolg. Hast du dir schon überlegt wie du die Pflanzen später Stützen möchtest damit sie nicht umkippen? Ab einer bestimmten größe wirdt du da nicht drum rum kommen.
 

Oben Unten