1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Handelt es sich hier um Blattläuse?

Dieses Thema im Forum "Problemfälle, Schädlinge & Krankheiten" wurde erstellt von torty85, 17. Juli 2017 um 10:05 Uhr.

  1. torty85

    torty85 Jalapenogenießer

    148
    11
    Ich habe heute an ein paar Blütenblätter kleine hellgrüne Tierchen entdeckt. Handelt es sich hierbei um Blattläuse?

    Abhängig was dabei raus kommt, sind diese schädlich und wenn ja, was unternehme ich dann am besten?
     

    Anhänge:

  2. chris_s3

    chris_s3 Jalapenogenießer

    199
    104
    Was ich so erkennen kann liegt deine Vermutung richtig mit Blattläusen.
    Sie zehren an der Pflanzen. Wenn es nicht zu viele sind würde ich sie vorerst mal händisch absammeln und weiter beobachten.
    Es gibt dann einige Möglichkeiten zur Behandlung falls sie wieder kommen.
     
  3. Alpha

    Alpha Chilitarier

    1.231
    1.226
    Ja, Blattläuse. Wie @chris_s3 sagt. Bei leichtem Befall absammeln, wenn es mehr ist ordentlich abduschen und/oder sprühen z.B. mit Seifenlauge, Suden, Neem etc.
     
    Camou893 und Jolokiachello gefällt das.
  4. torty85

    torty85 Jalapenogenießer

    148
    11
    Derzeit habe ich noch viele gesehen, sind mir aber auch nur an den Blüten aufgefallen (vermutlich wegen der Farbe). Sind die überwiegend an den Blüten oder können die auch sonst überall sein?

    Chris sagt "sie zehren an der Pflanze". Wie bedeutet das genau? Wie schlimm ist das?
     
  5. chris_s3

    chris_s3 Jalapenogenießer

    199
    104
    Sie saugen Saft an der Pflanze ab, das ist für einen Blattlaus ganz normal, so zusagen sein Job ;)
    An der Pflanze macht sich dies dann bemerkbar wenn die Blätter wachsen das sie verkrümmt sind.
    Ameisen, falls du welche hast, die spielen mit den Läusen in einem Team. Die Läusen saugen an der Pflanze die Ameisen melken die Läuse, dafür werden sie gegen eventuelle Feinde von ihnen beschützt.

    Natürlicher Feinde der Laus ist zb. Marienkäfer
     
  6. Gyric

    Gyric Paprikastreichler

    2.736
    112
    in dem verlinkten post habe ich einiges mal zusammengefasst: https://chiliforum.hot-pain.de/threads/problem-blattlaeuse.4970/page-4#post-78326
    die zulassungslisten stimmen natürlich mittlerweile nicht mehr so 1:1 ! daher bitte die neuen listen beachten.
    ich möchte an dieser stelle auch nochmal ausdrücklich von selbstgemachten "pflanzenschutzmitteln", wie etwa nikotinsud und dergleichen abraten!

    außerdem gilt zu beachten, dass blattläuse verbreitungsvektoren für andere krankheiten, wie viren und pilze sein können!
    hatte ich dieses jahr an einer chinense. behandelt und alle viecher tot, aber nach 4 tagen trat miteinmal ein agressiver welkepilz auf, der fast die ganze pflanze gekillt hat :( musste leider stark zurückgeschnitten werden.

    befallene und/oder behandelte pflanzen sollten also täglich intensiv kontrolliert werden, um rechtzeitig reagieren zu können.
     
    Hotdot gefällt das.
  7. torty85

    torty85 Jalapenogenießer

    148
    11
    danke für die hilfe. Die Pflanze ist nicht so arg befallen, habe mal alles was ich gefunden habe weg gewischt.