1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Handelt es sich hier um Blattläuse?

Dieses Thema im Forum "Problemfälle, Schädlinge & Krankheiten" wurde erstellt von torty85, 17. Juli 2017.

  1. torty85

    torty85 Jalapenogenießer

    174
    11
    Ich habe heute an ein paar Blütenblätter kleine hellgrüne Tierchen entdeckt. Handelt es sich hierbei um Blattläuse?

    Abhängig was dabei raus kommt, sind diese schädlich und wenn ja, was unternehme ich dann am besten?
     

    Anhänge:

  2. chris_s3

    chris_s3 .

    419
    321
    Was ich so erkennen kann liegt deine Vermutung richtig mit Blattläusen.
    Sie zehren an der Pflanzen. Wenn es nicht zu viele sind würde ich sie vorerst mal händisch absammeln und weiter beobachten.
    Es gibt dann einige Möglichkeiten zur Behandlung falls sie wieder kommen.
     
  3. Alpha

    Alpha Chilitarier

    1.599
    1.811
    Ja, Blattläuse. Wie @chris_s3 sagt. Bei leichtem Befall absammeln, wenn es mehr ist ordentlich abduschen und/oder sprühen z.B. mit Seifenlauge, Suden, Neem etc.
     
    Camou893 und Jolokiachello gefällt das.
  4. torty85

    torty85 Jalapenogenießer

    174
    11
    Derzeit habe ich noch viele gesehen, sind mir aber auch nur an den Blüten aufgefallen (vermutlich wegen der Farbe). Sind die überwiegend an den Blüten oder können die auch sonst überall sein?

    Chris sagt "sie zehren an der Pflanze". Wie bedeutet das genau? Wie schlimm ist das?
     
  5. chris_s3

    chris_s3 .

    419
    321
    Sie saugen Saft an der Pflanze ab, das ist für einen Blattlaus ganz normal, so zusagen sein Job ;)
    An der Pflanze macht sich dies dann bemerkbar wenn die Blätter wachsen das sie verkrümmt sind.
    Ameisen, falls du welche hast, die spielen mit den Läusen in einem Team. Die Läusen saugen an der Pflanze die Ameisen melken die Läuse, dafür werden sie gegen eventuelle Feinde von ihnen beschützt.

    Natürlicher Feinde der Laus ist zb. Marienkäfer
     
  6. Gyric

    Gyric Paprikastreichler

    2.867
    230
    in dem verlinkten post habe ich einiges mal zusammengefasst: https://chiliforum.hot-pain.de/threads/problem-blattlaeuse.4970/page-4#post-78326
    die zulassungslisten stimmen natürlich mittlerweile nicht mehr so 1:1 ! daher bitte die neuen listen beachten.
    ich möchte an dieser stelle auch nochmal ausdrücklich von selbstgemachten "pflanzenschutzmitteln", wie etwa nikotinsud und dergleichen abraten!

    außerdem gilt zu beachten, dass blattläuse verbreitungsvektoren für andere krankheiten, wie viren und pilze sein können!
    hatte ich dieses jahr an einer chinense. behandelt und alle viecher tot, aber nach 4 tagen trat miteinmal ein agressiver welkepilz auf, der fast die ganze pflanze gekillt hat :( musste leider stark zurückgeschnitten werden.

    befallene und/oder behandelte pflanzen sollten also täglich intensiv kontrolliert werden, um rechtzeitig reagieren zu können.
     
    Hotdot gefällt das.
  7. torty85

    torty85 Jalapenogenießer

    174
    11
    danke für die hilfe. Die Pflanze ist nicht so arg befallen, habe mal alles was ich gefunden habe weg gewischt.
     
  8. torty85

    torty85 Jalapenogenießer

    174
    11
    Muss das Thema nochmal hoch holen... Anfangs waren die Blattläuse recht überschaubar. Habe so ziemlich alle weggewischt. Allerdings habe ich wohl nicht 100% erwischt und es kamen wieder welche nach. Habe es dann mit Hausmitteln wie schwarzer Tee oder Milch versucht, allerdings auch nur mit mäßigem Erfolg. Die Pflanze ist definitiv nicht voll von Blattläusen, aber man entdeckt immer mal wieder ein Blatt oder Blüte. Teilweise sitzen die Blattläuse auch auf einer grünen Chili.

    Nun 2 Fragen:

    1. können die Blattläuse, die auf der grünen Chilifrucht sitzen, für diese schädlich sein (ähnlich wie ein Wurm im Apfel) oder interessiert die Blattlaus die Frucht nicht, sondern nur das Blatt (aber warum sitzen sie dann dort)?

    2. Wie bekomme ich effektiv die Blattläuse entfernt? Es handelt sich nur um 2 Pflanzen. Muss ich zur Chemie greifen? Eine Woche täglich mit Schwarztee und danach 1 Woche täglich mit Milch hat nicht zum gewünschten Erfolg geführt.

    Danke für eure Hilfe.
     
  9. Alpha

    Alpha Chilitarier

    1.599
    1.811
    Nein die Frucht selber ist nicht betroffen, die wächst normal weiter (es sei denn der Befall ist sehr stark).

    Wenn es nur wenige sind würde ich nicht sprühen. Kannst auch manuell zerquetschen. "Chemie" hilft sicher, vorher kannst du aber noch zu Seifenlauge-Lösung greifen. Wo hast du denn gehört dass Milch oder Schwarztee gegen Läuse helfen soll?
     
  10. 5chm177y

    5chm177y Der um die Chilis tanzt

    1.247
    1.837
    Ich glaube das mit der Milch stand irgendwo hier im Forum.
    Hab mal kurz gesucht und zb. das hier gefunden:
     
  11. torty85

    torty85 Jalapenogenießer

    174
    11
    Wenn man nach blattläuse + Hausmittel Googelt dann findest das auf jeder gefundenen Seite und es soll sehr effektiv sein, da es die Läuse nicht nur vertreibt sondern auch tötet.

    Das mit dem zerquetschen kommt für mich nicht mehr in frage, war da mal über ner Stunde dran und 100% erwischt man nicht und man hat das Problem nach ner Woche wieder...

    Das mit der Seife stand bei den Hausmittel auch immer dabei, aber sicher dass das wirkt, wenn die anderen Tipps wie Milch und schwarzTee auch nicht geklappt haben?
     
  12. Bhut-Head

    Bhut-Head Chinenseast Globaler Moderator

    5.856
    9.974
    Die Schmierseife/Spiritus Kombi hilft auf jeden Fall. Der Spiritus greift die Wachsschicht der Blattläuse an und die Schmier- Kernseife lässt sie ersticken.
    Das ist dann gleich doppelt gemoppelt.:)
    Rezepte für die Mischung gibt es im Netz (sorry, kann mit dem 1er Pad nicht verlinken).
    Als Schmierseife ist die von "Haka" gut.
     
  13. torty85

    torty85 Jalapenogenießer

    174
    11
    Habe es mit Seife / Spiritus gestern abend mal probiert. Muss ich das nun öfters machen und wenn ja in welchem Rhythmus am besten?
     
  14. Hotdot

    Hotdot Jalapenogenießer

    195
    246
    Du solltest die Behandlung (egal mit welchem Mittel) mehrfach ausführen. Ich warte immer 3-7 Tage und mache meistens 3 Behandlungen. Das beseitigt aus Eiern nach geschlüpfte oder bei der vorherigen Behandlung übrig gebliebene Schädlinge.
     
  15. torty85

    torty85 Jalapenogenießer

    174
    11