High Speed Growing durch Wahl der richtigen Topfgröße - Das Experiment

Krex

Chilitarier
Beiträge
2.083
Absolut top:thumbsup:
Dem ist nichts hinzuzufügen!

Ich habe auch die ersten Paprika verschenkt, die Augen vom beschenkten waren super.:wideyed:
Ich bin schon auf dein Projekt gespannt, welches du nächste Saison starten wirst.

Bis dahin weiterhin viel Erfolg.
 

Papadopulus

Chilosoph (a. D.)
Beiträge
6.568
Hallo,
hab den Thread mit großem Interesse gelesen.
Oft wurde von Ring-Wurzeln geschrieben, kann jemand eventuell ein Bild davon einstellen?

Ich habe keine wirkliche Vorstellung, wie sowas aussieht...


VG, P.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.922
Oft wurde von Ring-Wurzeln geschrieben, kann jemand eventuell ein Bild davon einstellen?
So sieht das Wachsen von Ringwurzeln aus:
full
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.661
Nur noch wenige Pflanzen waren bis heute unter identischen Bedingungen.


8: Baccatum, Aji Pineapple nach 11 Wochen, Keimdatum 26.12.2015
Hinten 3,3 und 3,4 Liter 16x16 und 15x15 anti Ringwurzel Töpfe, Pflanzenhöhe 70 cm
Vorne 13x13 cm Töpfe, Pflanzenhöhe 30 cm
20160318_093415-klein.jpg


Ein riesiger Wachstumsunterschied. Auffällig ist weiterhin, dass es nicht sehr relevant ist, ob mit Schnapsgläsern oder gleich mit 10x10 cm Töpfen angefangen wird. Auch bei sehr frühem Umtopfen wird das Wachstum gebremst. 13x13 cm Töpfe waren am Anfang besser, mit zunehmendem Wachstum haben sich diese Töpfe aber als zu klein für ein High Speed Growing herausgestellt.

Rocoto A nach 11 Wochen. Keimdatum 28.12.2015
13x13 cm / 13x13 cm / 15x15 cm / 11 Liter Topf
20160318_085004-klein.jpg

20160318_085126-klein.jpg



Strategie für das Jahr 2017 aufgrund der Ergebnisse:
  • Alle Samen werden in der Keimbox bis zum Abstreifen der Samen gelassen (Bisher noch keinen einzigen Helmträger bei dieser Technik)
  • Dann werden alle gleich in 16x16x16 cm = 3,3 Liter Töpfe gepflanzt.
  • Da die Rocotos in den großen Töpfen bereits eine Breite zwischen 60 und 90 cm erreicht haben, trotz extrem drückenden 6500K Licht, und die Baccatums eine Höhe von 70 cm bei dichtem Wachstum erreicht haben, werde ich die Dauer der Anzucht reduzieren. Es sind schließlich noch 9 Wochen bis zu den Eisheiligen und das Wachstum beschleunigt sich mit zunehmender Größe der Pflanzen.

    Aufgrund des schnelles Wachstums der Pflanzen, bei richtiger Töpfgröße, werde ich nächstes Jahr am 1. Februar mit den Rocotos und Baccatums anfangen. Das ist fast zwei Monate später als bei mir üblich. Ich werde dann Mitte April Pflanzen in der Größe haben wie jetzt in den großen Töpfen. Die Annuums kommen dann ab dem 1.3. in die Keimbox.

    Mitte April plane ich, so weit wie möglich, ein Umtopfen in 5 oder 11 Liter Töpfe um das Wachstum nicht zu bremsen.

Da ich 2 Monate später anfangen kann relativiert es sich mit dem anfänglich sehr hohen Platzbedarf. Bis zum 1. Februar haben die klassischen Züchter bereits ein- bis zweimal umgetopft und die Pflanzen stehen in ca. 10x10 cm Töpfen. Ein Nachteil von High-Speed-Growing ist, dass ich nicht die stärksten Pflanzen selektieren kann. Etwas unglücklich bin ich auch noch darüber, dass ich beim High-Speed-Growing nicht die Wurzelspitzen kappen kann um sehr lange Wurzeln zu verhindern und ein buschiges Wurzelwachstum zu erreichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

schalabenjo

Chilitarier
Beiträge
2.019
Ich bin schon auf den weiteren Verlauf gespannt, bisher sehr beeindruckend. Die Fragen die sich mir jetzt stellen,
1. wann werden die 13er umgetopft,
2. werden die "Kleinen" einen Wachstumsschub bekommen und aufholen
3. Wieviele Früchte im Vergleich zu den "Großen" werden produziert und
4. Wann sind sie Reif.
Es geht also spannend weiter, hoffe ich. :thumbsup:
 

Krex

Chilitarier
Beiträge
2.083
Ich für meinen Teil habe damit abgeschlossen. Die Versuchspflanzen sind verteilt, bis auf meine.
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.661
@schalabenjo
Das Experiment ist damit für mich jetzt abgeschlossen, da ich ab heute keine vergleichbaren Bedingungen mehr bieten kann.
Alle Pflanzen stehen seit heute in 16x16 cm oder größer.

Nach den Erfahrungen der letzten Monate und auch der Vorjahre werden die Kleinen nicht aufholen. Der erarbeitete Vorsprung bleibt.
Wo soll den auch plötzlich die zusätzliche Energie herkommen, die für einen Wachstumsschub notwendig wäre. Die Großen haben mehr Blätter und Wurzeln und werden dadurch ihren Vorsprung sogar ausbauen.
 

Taunuswaldfee

☘️
Moderatorin
Beiträge
20.829
Danke Dir für Deine tolle Arbeit, ich werde mit den Rocotos auch später anfangen und gleich in entsprechende Töpfe, also auch Februar 2017. Du hast mir und sicher auch anderen 2 Monate Pflanzenpflege und Strom erspart. :inlove:
 
Zuletzt bearbeitet:

sloco

Habanerolecker
Beiträge
328
Ich habe eine kurze Frage zum Speed Growing.

Habe momentan Samen in Wasser eingelegt. Kommen die direkt in die grossen Töpfe oder erst Schnapsgläser und erst wenn sie die Erdoberfläche erblicken?

Direkt aus dem Wasser in Vorgedüngte Erde oder in Anzuchterde bis sie aus der Erde sind?
 
D

Deleted member 4964

Gast
Ich habe die direkt in Endtopf keimen lassen. Ohne umpflanzen.
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.661
Bei gutem Saatgut kann man gleich in den großen Töpfen aussähen. Aussaaterde ist bei Starkzehrern wie Chilis nicht zwingend notwendig.
Bei großen, aber nicht extrem großen Töpfen ist ein nicht so schnelles Wurzelwachstum sogar vorteilhaft. Bei Töpfen unter 10 Litern und früher Aussaat wird der Topf, während der meist 5-6 Monate bis zum Endtopf, auf alle Fälle durchwurzelt. Ein sehr starkes Wurzelwachstum, welches die Aussaaterde fördert, bedeutet dann nur, dass die Wurzeln häufiger an den Topfrand stoßen. Die Pflanze zählt diese Kontakte um dadurch die zur Verfügung stehende Erde abzuschätzen. Viele Kontakte der Wurzelspitzen mit den Topfrändern führen zu der Einschätzung: "Nur wenig Raum steht zur Verfügung!" Darauf reagiert die Pflanze mit einem geringerem Wachstum und reduziert sogar die Fotosynthese.

Jetzt im März hängt alles von Deiner Topfgröße ab. Die Wurzeln haben ja nicht mehr so viel Zeit zum wachsen.Viele Wurzeln sind daher jetzt eher vorteilhaft.

Gekaufter Samen hat leider häufig nur eine durchwachsene Keimquote.
Daher entweder mehrere Samen in einen großen Topf keimen lassen und dann die Überzähligen früh entfernen oder, wie ich es mache, in einer Keimbox keimen lassen, bis die Samenhülle abgesprengt wurde, und erst dann in einen großen Topf pflanzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sloco

Habanerolecker
Beiträge
328
Wie funktioniert das mit der Keimbox respektive das keimen lassen aus Zewapapier?
 
Oben Unten