Hilfe bei Düngeralternative gesucht

MK:)

Chiligrünschnabel
Beiträge
31
Hallo Zusammen

Da es in der Schweiz kaum möglich ist Hakaphos zu beschaffen und ich auch keine Lust habe dem Zoll einen 25kg Düngemittelsack zu erklären, habe ich mich auf die Suche nach Alternativen gemacht welche in der Schweiz erhältlich sind. Da es mir gerade langweilig war habe ich eine "kleine" Liste von den gefundenen Produkten erstellt bei denen ich denke, dass man Sie anwenden könnte für Chilipflanzen.

Mein aktueller Stand: Meine Chilis sind 1 Monat alt, sind gerade mit dem ersten richtigen Blattpaar fertig und stehen in 9x9x10 Töpfchen mit Anzuchterde und Kräutererde von Compo (zusätzlich ist eine halbe Handvoll Hornspäne auf 30L und 10% Perlit darunter gemischt). Ich möchte den richtigen Dünger parat haben wenn Sie ihn benötigen. Ich bin mir bewusst dass es diesen jetzt vermutlich noch nicht braucht.

Folgend die Liste mit den Produkten welche ich so auf Anhieb auf schweizer Internetseiten gefunden habe (was sicherlich in Deutschland auch erhältlich wäre, da ihr ja eh alles bekommt 🤣 ). Was meint ihr, was würde sich für die Wachstumsphase eignen? Was könnte eine Alternative zu Hakaphos sein? Würdet ihr in der Blütephase den Dünger dann wechseln? Bio oder nicht, Flüssig oder Depotdünger etc. spielt mir vorläufig keine Rolle (vielleicht später wenn ich mehr Erfahrung habe). Mit dem Produkt "Hauert Kali Magnesia" könnte man auch gewisse Werte beeinflussen die vielleicht nicht ganz passen.

Düngerübersicht Schweiz (nicht abschliessend)
Zielwerte
Name
N
P
K
Magnesium (o. Ä.)Kommentar
Hakaphos Soft spezial
16​
8​
22​
3
Hakaphos Naranja
15​
5​
30​
2

Optionen aus der Schweiz erhältlich
Substral Tomaten und Kräuter Nahrung
3​
2​
5​
Westfalia
Romberg Bio Anzucht
3.5​
0.5​
5​
Bio-Chilidünger
3​
1​
5​
Growland/Schweizistscharf
Tomaten Paprika Chilidünger Green24
6.7​
7.8​
12.5​
B&WEbay
Chilidünger Spezial Green24
6​
7.4​
11.1​
B&WEbay
Bio Universaldünger
6​
3​
4​
Plantura
Bio Tomatendünger
4​
3​
8​
2Plantura
Bio Tomaten und Gemüsedünger
4​
5​
Plantura
Gesal Tomaten und Kräuterdünger
5​
5​
7​
Beeren Langzeit Dünger
14​
7​
15​
2
Gesal Obs und Gemüsedünger
3.5​
0.5​
6​
ASB Universal Dünger
6​
4​
5​
SpurenelementeSelect
ASB Bio Universal
4​
1​
5​
Select
ASB Bio Tomaten und Gemüsedünger
4​
1​
5​
Select
Or Brun Tomatendünger
3​
3​
6​
Select
ASB Zitrus & Kübelpflanzendünger
6​
3​
6​
SpurenelementeSelect
ASB Langezeitdünger
16​
14​
14​
2Select
ASB Bio Beeren und Obstdünger
6​
3​
2​
Select
Fiwo Plant Bio Schafwolldünger
9​
1​
5​
Bioterra
Hauertkugel für Tomaten und Gemüse
13​
7​
12.5​
Spurenelemente
Hauert Tomatendünger
9​
3​
10​
3​
Baldur
Hauert Zitrus und Palmendünger
6.5​
4​
8​
Baldur
Hauert Biorga
3.4​
0​
4.2​
Lubera Frutilizer Saisondünger Plus
14​
9​
15​
SpurenelementeLubera
Lubera
Hauert Wuxal
8​
8​
6​
Neudorf Citrus Dünger
3​
2​
5​
Hauert Biorga Tomaten
3.9​
3.9​
0.5​
Geistlich Beeren, Obst und Reben
8​
4​
10​
2​
Hauert
Geistlich Kartoffeln und Gemüse
10​
5​
12​
2​
Hauert
Geistlich Gartenvolldünger Spezial
9​
4​
10​
2​
Hauert
Hauert Kali Magnesia
29​
6​
COMPO BIO Universal Langzeit-Dünger
5​
4​
6​
Azet TomatenDünger
7​
3​
10​
Neudorff BioTrissol Tomatendünger
3​
1​
5​
Hauert Gartensegen
8​
2​
10​
2​
Maag Universal Dünger
8​
8​
6​
Neudorff Azet VeggieDünger
5​
3​
6​
Neudorff Fertofit GartenDünger
7​
3​
6​
Hauert Beeren- und Obstdünger
9​
3​
10​
Maag SanoPlant Vital Dünger
11.7​
OBI Bio Tomatendünger
6​
4​
7​
Gardol Pure Nature Bio-Tomatendünger
8​
4​
11​
Blaudünger Bauhaus
8​
5​
8​
Undergreen Nutri Boost
15​
8​
13​
2Jumbo
Hornbach Floraself Tomatendünger
9​
5​
3​
Hornbach Floraself Tomatendünger 1.2kg
9​
3​
8​
1.2
Langzeitdünger Capito
18​
6​
12​
Landi
Flüssigdünger Capito
7​
3​
6​
Landi

Falls jemand einen Fehler findet oder eine Ergänzung hat, bitte einfach melden, dann pass ich das an.

Bezüglich Erde die später in den Endtöpfen verwendet wird weiss ich noch nicht was zum Einsatz kommen wird, aber vermutlich etwas preislich erschwingliches da ich beim Keimen zu viel Glück hatte :rolleyes:.

Viele Grüsse
MK
 

Ogtutchili

Jolokiajunkie
Beiträge
4.057
Hi MK - Mann, hast du dir Arbeit gemacht. Super :thumbsup: .
Ich hoffe, es ist dir Recht, wenn ich hier @schalabenjo reinrufe.
Wenn ich mich richtig erinnere, hat er eine sehr gute Alternative zu Hakaphos ausfindig gemacht. Ob es die dann auch in der Schweiz gibt, kann man dann ja eruieren,
 
Zuletzt bearbeitet:

MK:)

Chiligrünschnabel
Beiträge
31
Hallo Zusammen

Leider dasselbe Problem wie beim Hakaphos, wird in der Schweiz nicht angeboten.

Was meint ihr zu den Alternativen in der Liste? Da weiss ich das ich Sie krieg.

Ich überlege mir z. B. den Neudorff BioTrissol Tomatendünger in der Anzucht/Wachstumsphase zu nehmen und später wenns raus in die Endtöpfe geht dann den Beeren Langzeit Dünger, eure Meinung?

Ich bin nicht so der Düngerexperte und hoffe hier welche zu finden 🤓

Beste Grüsse an Alle
 

kruxifax

Chiligrünschnabel
Beiträge
3
Hoi zaema,
Als auch in der Schweiz ansässiger schliesse ich mich gere MKs Frage an :)

Warum ist denn Hakaphos so beliebt? Ist ein einfach das optimale NPK Verhältnis?
Ich habe schon einiges unterschiedliches gelesen zu NPK von Erde und Dünger. Von 2:1:3 zu 5:1:5. Was gilt denn hier als Optimum? Passt das dann auch für Tomaten?

Dann noch eine kurze detail Frage. Ich habe manche Toepfe die ausschliesslich mit Lechuza PON gefuellt sind. Hier würde ich ausschließlich mineralisch düngen. Passt das?
 

kruxifax

Chiligrünschnabel
Beiträge
3
Ich hab mir die Liste angesehen und dieser Dünger müsste doch ganz gut passen:
Der hat folgende Komposition:
NPK (+Mg)-Dünger 10+5+12 (+2) mit Bor
  • 10 % N Gesamtstickstoff
    • 8 % NA Ammoniumstickstoff
    • 2 % NRf Methylenharnstoff
  • 5 % P₂O₅ (PS) Wasserlösliches Phosphat
  • 12 % K₂O Wasserlösliches Kali
  • 2 % Mg Magnesium
    • 0,015 % B Bor
  • Chlorarm
Es gibt eine andere Variante mit 8+4+10 (+2) bei dem noch physiologisch sauer bzw kalkfrei steht. Ist das vielleicht bei hartem Wasser die bevorzugte Variante? Dort waere dann auch 25 % des Stickstoffs als Langzeitstickstoff (NRf).
 

MK:)

Chiligrünschnabel
Beiträge
31
Schaade dass sich keine Düngerprofis hier melden zu den Alternativen auf der Liste 😬
 

schalabenjo

Chilitarier
Beiträge
1.953
Das Dünger-Thema ist halt schon 100fach durchgekaut. Das soll jetzt kein Grund sein die Diskussion zu beenden. Ich für meinen Teil bin kein Walter White und habe keinen Plan vom Dünger. :laugh: Ich hab mich hier Schlau gemacht und dann wurde gekauft was in etwa dem angeblich optimalen Mix entspricht. Quasi das Rad nicht neu erfunden.
 

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.970
Schaade dass sich keine Düngerprofis hier melden zu den Alternativen auf der Liste 😬
Für mich persönlich würden schon mal alle Biodünger wegfallen, nicht weil ich gegen Bio wäre sondern weil sie einfach länger brauchen bis sie ihre Wirkung entfalten und man einfach nicht schnell genug reagieren kann und gerne mal zu viel oder zu wenig gibt. Mineralische Dünger werden schneller aufgenommen und sind daher leichter in der Anwendung. Das sollte deine Auswahl schon etwas eingrenzen.
 

Pepone

Habanerolecker
Beiträge
349
WOW, Respekt für die Arbeit und ein Merci für die Ausführliche Liste. @MK:) Sehr Interessant was es da alles an Düngern im Handel gibt. Da sieht man ja vor lauter Dünger den Dünger nicht mehr. :) Ich wusste gar nicht das es soviel gibt, also was soll man da noch ergänzen? Eventuell Biobizz, Plagron, Mist-Pellet, oder alle die Marken die in unseren CBD-Shops erhältlich sind. Aptus, Mills...da bin ich überfragt.
LANDI hat auch eine eigene, sehr spezifische Düngerlinie mit 180 Produkten, Landor im Agrarbereich. Sind dann halt auch 25-50Kg Säcke. Ich bekam auf Anfrage im Laden aber auch schon einen Eisendünger abgepackt in ein 5 Kilo_Beutel.
 

Pepone

Habanerolecker
Beiträge
349
Schaade dass sich keine Düngerprofis hier melden zu den Alternativen auf der Liste 😬
Ich bin auch keiner. Gehöre hier eher zu den wenigen "Exoten" die Organisch Düngen. Ich kenne es nicht anders.
Für mich persönlich würden schon mal alle Biodünger wegfallen, nicht weil ich gegen Bio wäre sondern weil sie einfach länger brauchen bis sie ihre Wirkung entfalten und man einfach nicht schnell genug reagieren kann und gerne mal zu viel oder zu wenig gibt. Mineralische Dünger werden schneller aufgenommen und sind daher leichter in der Anwendung. Das sollte deine Auswahl schon etwas eingrenzen.
Ja, es ist vielleicht einfacher mit Synthetischen Düngern. Da müsste die Pflanze aber auch nicht unbedingt in Erde oder Torf stehen. Das funktioniert auch in Lechuza, Hydro, Steinwollle..... Deshalb aber von Bio-Produkten anderen abzuraten finde ich nicht gut.
Eine Nahrhafte, Organische Lebendige Erde überdüngt die Pflanzen eher seltener als ein paar Gramm zu viel Kunstdünger. Die Pflanze kann sich da holen was sie braucht und es wird ihr nicht mit Nährsalzen aufgezwungen. Ein wenig Voraussicht braucht es, da die festen Organischen Stoffe nicht sofort Verfügbar sind. Darum gibt es ja Flüssigdünger, der ist immer sofort Verfügbar, ob Mineralisch oder organisch.
Grundsätzlich eignen sich alle Dünger der Tomaten-Peperoni Familie. Auch die aus der CBD-Sparte. Anfangs auch einen Gemüsedünger (N) und bei der Blüte einen Beeren-Obstdünger (K).
Den Neudorf Trisol habe ich seit 10 Jahren, ist noch halb voll und den Biobizz genauso lange, der wird diese Saison aufgebraucht. Diese beiden bekommen sie bei Anzeichen von Mangel und nehmen es Dankbar an. Capito genau dasselbe, die beiden 5 Kilo sind noch 3/4 voll. Ich habe auch schon Zitrusdünger (P-K) verabreicht, die Tomaten und Chili schmeckten trotzdem nicht nach Zitronen:happy:
Wer mehr Nährstoffe in der Erde (nicht Torf) hat, der braucht nicht viel zudüngen.
 
Oben Unten